PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Geflügelhochzeit


forelle
25.04.2009, 02:53
Schneehuhnhahn und gold`ne Gans
wollten sich so gern verloben,
doch Hühnerclan und Meute,
die Gänseleute boykottieren das.

Die einen wollen ihren Schnee,
die anderen gern ihr Gold behalten,
Geflügelbratensitzung muss jetzt her,
sonst geht vielleicht bald gar nichts mehr.

Vogel Uhu hat den schlauen Einfall,
dass, wenn die zwei vermählt,
haben wir dann Schnee aus Gold.

Die Familien höchst erfreut, laden alle dann,
das ganze Schnabelvolk zur Hochzeit ein,
Eine schöne Federfeier, eingeschneiten Goldes,
wo allesamt mit Freude miteinander gackern.

Leier
25.04.2009, 12:36
Liebe forelle!

Dein gar Lustiges kommt mir ziemlich unmetrisch daher, das liegt sicher an meinem (Un)Verständnis.
Ich antworte eigentlich aus einem einzigen Grund:

Goldfasan ist in meinem Kopf noch dermaßen übel "besetzt", daß mir das Lachen im Hals steckenblieb.
Und was, wenn aus dem Gold Schnee würde?
Geflügelbratensitzung ist einmalig, gelungen!
Nach "verwählt" gefiele mir ein Doppelpunkt besser, dann fällt die Inversion in der nächsten Zeile nicht als etwas unglücklich gewählt auf.

Sei dem so oder so - gewiß ist es ein bitter-satirisches Gedicht, dessen Inhalt man auf vielerlei Art interpretieren kann.
Aber da es in der Rubrik SPAß steht ....
s.o.

Lieben Gruß
von
cyparis

forelle
25.04.2009, 23:59
Liebe Cyparis,

danke dir erst mal für deinen verständigen Kommentar. :)

Unmetrisch? Ja, ist es wohl. Vielleicht sollte ich ein freies Gedicht
auch freier schreiben, so dass nicht erst beim Lesen auffällt, dass es frei gemeint ist.

Ohje, hast du schlechte Erfahrungen mit Goldfasanen gemacht ? :confused:
Oder habe ich hier ein Wort aufgeführt, dass lieber fortgeblieben sein sollte ??

Bitter satirisch?? Vielleicht ist spaßig-sarkastisch auch Satire. Ermessenssache. Viele Gedichte passsen auch in mehreren Rubriken.

Über den ":" denke ich noch mal nach :rolleyes:

lieber Gruß forelle

Leier
26.04.2009, 10:33
Liebe forelle,

"Goldfasan" war im 3. Reich der abschätzig verwandte Ausdruck (vorsichtig!!) für die braunen Emporkömmlinge in den senffarbenen Uniformen (z.B. Goebbels).

Das zur Erläuterung.

Lieben Sonntagsgruß
von
cyparis

forelle
26.04.2009, 20:08
Ohje, Cyparis,

war mir garnicht so bewusst. Womöglich ist es besser diesen Vogel auszutauschen ....:(, denn mit sowas soll hier nichts in Verbindung stehen.

Warum eigentlich "vorsichtig"? Wenn dem so war, dann IST das ja nicht gut und nicht verwendbar.

danke dir für deine Erläuterung

auch dir lieben Sontagsgruß forelle

Leier
26.04.2009, 20:20
Der Ausdruck wurde von Gegnern nur sehr vorsichtig benutzt, denn er war strafwürdig.

Aber da das so lange her ist, würde ich ihn in Deinem Gedicht nicht austauschen!
Außer mir erinnert sich sicher niemand mehr daran.

LG
von
cyparis

forelle
26.04.2009, 20:43
Ach Cyparis :rolleyes: :)

es ist mir lieber so, ihn verschwinden zu lassen.
Gold`ne Gans oder vielleicht Buntfasan wäre da noch passabel für mich.

Ob man die deutsche "Vergangenheit" verzeihen kann, vergessen kann, sei dahingestellt. Aber Aufmerksamkeit, diese nicht zu wiederholen, sollte nicht gemieden werden. Trotzdem möchte ich diese nicht in meinem Gedicht, auch nicht ansatzweise, vorfinden. :)

lieber Gruß fee