Gedichte-Eiland  

Zurück   Gedichte-Eiland > Gedichte > Finstere Nacht

Finstere Nacht Trauer und Düsteres

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.03.2018, 09:23   #1
waterwoman
Nixe, rotblond
 
Benutzerbild von waterwoman
 
Registriert seit: 18.02.2018
Ort: in Meeresnähe
Beiträge: 141
Standard Geister

Ich wollte dir die Hände reichen,
doch du siehst stumm an mir vorbei.
Es sollten böse Geister weichen,
doch eher riefst du sie herbei.

Sie leben fest in deiner Seele,
ein Auszug ist wohl nicht geplant.
Dann bleib doch schön in deiner Höhle,
und mal die Geister an die Wand.



.
__________________
Wie freut sich das Wasser, wenn es im Gedicht den Berg hochfließen darf!

(Manfred Hinrich (1926 - 2015), Dr. phil., deutscher Philosoph, Philologe, Lehrer, Journalist, Kinderliederautor, Aphoristiker und Schriftsteller)
waterwoman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.2018, 19:42   #2
Chavali
ADäquat
 
Benutzerbild von Chavali
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Magdeburg - die Stadt Ottos des Großen
Beiträge: 11.316
Standard

Hallo waterwoman,

das liest sich gut und soll wohl etwas anklagend wirken.

Jemand wollte sich versöhnen und das wurde ausgeschlagen und abgelehnt.
Das ist natürlich nicht schön, aber vielleicht braucht derjenige auch noch etwas Zeit,
um irgend ein Ereignis zu verarbeiten.

Zu lange sollte man aber auch nicht warten

Gern gelesen!
LG Chavali
__________________

Meine Gedichte-Seite

© auf alle meine Texte
Die schwerste aller Sprachen ist scheinbar Klartext.

Trauer ist Schwerstarbeit für die Seele. (Uta Schlegel-Holzmann)
Chavali ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2018, 10:46   #3
waterwoman
Nixe, rotblond
 
Benutzerbild von waterwoman
 
Registriert seit: 18.02.2018
Ort: in Meeresnähe
Beiträge: 141
Standard

Hallo Chavali,

schön, dass du gelesen und kommentiert hast.
Die Aussage hast du richtig verstanden, Zeit geben ist in Ordnung,
aber dann muss es eben wieder gut sein oder man spricht klare Worte

Danke dir!
Gruß

ww
__________________
Wie freut sich das Wasser, wenn es im Gedicht den Berg hochfließen darf!

(Manfred Hinrich (1926 - 2015), Dr. phil., deutscher Philosoph, Philologe, Lehrer, Journalist, Kinderliederautor, Aphoristiker und Schriftsteller)
waterwoman ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Alte Geister vedena Bei Vollmond 5 10.10.2014 10:59
Geister gerufen Walther Finstere Nacht 3 14.02.2012 19:53


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:06 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.

http://www.gedichte-eiland.de

Dana und Falderwald

Impressum: Ralf Dewald, Möllner Str. 14, 23909 Ratzeburg