Gedichte-Eiland  

Zurück   Gedichte-Eiland > Gedichte > Strandgut > Minimallyrik und Aphorismen

Minimallyrik und Aphorismen Alles was kurz und schmerzlos ist

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.07.2017, 19:17   #1
Mondmann
Raus - und Zugeflogener
 
Registriert seit: 20.04.2017
Beiträge: 212
Standard Zug um Zug


Das Leben ist ein Schachspiel,
mein Schicksalsfeld die Stadt,
der Friedhof wohl das Endziel,
wann setzt der Tod mich matt?






Zu kurz, aber mein Faulsein währt lang!

Geändert von Mondmann (17.07.2017 um 22:12 Uhr)
Mondmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2017, 23:59   #2
AAAAAZ
Wortgespielin
 
Registriert seit: 18.07.2014
Ort: NRW
Beiträge: 457
Standard

Hi Mondmann,

mit Anführungszeichen zum Schluss?
Matt- Matte oder matt?


Das Leben ist Gedanke,
so rund, es macht dich satt,
auch mal des Reimes Ranke,
und manchmal ist es platt.

Lieben Gruß, AZ
AAAAAZ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2017, 07:16   #3
Mondmann
Raus - und Zugeflogener
 
Registriert seit: 20.04.2017
Beiträge: 212
Standard

Hi AAAAZ,
danke!

Als Frage soll es bleiben!
Vielleicht ergänze ich, mir fällt aber noch nix Gutes ein.

In grabesfins'rer Gasse,
nachtleer und leichenstumm,
zieh ich mit Angst-Grimasse
hindurch, mir schaudert's dumm.


LG M.

Geändert von Mondmann (16.07.2017 um 07:23 Uhr)
Mondmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2017, 15:14   #4
Chavali
ADäquat
 
Benutzerbild von Chavali
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Magdeburg - die Stadt Ottos des Großen
Beiträge: 10.545
Standard

Hallo Mondmann,

nicht schlecht so als Gedanke über das Leben und Sterben
Zitat:
Das Leben ist ein Schachspiel,
mein Schicksalsfeld die Stadt,
der Friedhof wohl das Endziel,
wann setzt der Tod mich matt?“
Allerdings ist mir der Begriff Friedhof ein wenig zu direkt.
Findest du nicht ein metaphorisches Wort dafür?
Schließlich hast du für Leben auch Schachspiel gefunden und als Lebensort
die Stadt als Schicksalsfeld bezeichnet


Gern gelesen - und wartend auf Fortsetzung grüßt
Chavali
__________________

Meine Gedichte-Seite


© auf alle meine Texte
Die schwerste aller Sprachen ist scheinbar Klartext.
Chavali ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2017, 21:33   #5
AAAAAZ
Wortgespielin
 
Registriert seit: 18.07.2014
Ort: NRW
Beiträge: 457
Standard

Hi Mondmann,

Mal spring ich wie ein Bauer
und Tölpel durch die Welt.
Am Ende bin ich schlauer,
mal Blumen auf mein Feld.


Wo sind deine Anführungsstriche unten?

Lieben Gruß, AZ
AAAAAZ ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:26 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.

http://www.gedichte-eiland.de

Dana und Falderwald

Impressum: Ralf Dewald, Möllner Str. 14, 23909 Ratzeburg