Gedichte-Eiland  

Zurück   Gedichte-Eiland > Gedichte > Stammtisch

Stammtisch Gesellschaft, Politik und Alltag

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.08.2012, 15:19   #1
JimPfeffer
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Registriert seit: 28.04.2009
Ort: Berlin
Beiträge: 161
Standard Lausige Zeiten 2012

Lausige Zeiten 2012

Dort unten im deutschen Parlament
schleichen die Halunken emsig umher,
fordernd, den Bürger zu kontrollieren
in gewohnt gebärfreudigen Plattitüden
die Schatzkammern chronisch leer.

Dort oben in den endlosen Lüften
düsen ihre Hubschrauber emsig umher,
fordernd, den Feind zu orten
mit ideologischem Hass bewaffnet,
ihre paranoiden grauen Köpfe schwer.

In der Mitte tummeln sich Wählermassen
brav sich fügend – farbenblind – schnell vergessend.
Die gleichgeschaltete Presse agiert geschickt
bricht jedem Zweifel im Zweifel
mit der Demokratiekeule das Genick!

Der große Rest bleibt Zaungast der Geschichte,
Zuschauer einer kostenpflichtigen Veranstaltung.



...
__________________
„Ich interessiere mich für alles was mit Revolte, Durcheinander und Chaos zu tun hat und insbesondere für jegliche Aktivitäten die scheinbar sinnlos sind“.
Jim Morrison
JimPfeffer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2012, 18:43   #2
Chavali
ADäquat
 
Benutzerbild von Chavali
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Magdeburg - die Stadt Ottos des Großen
Beiträge: 11.310
Standard

weißt du, Jim,

diese lausigen Zeiten gibt es schon lange, sehr lange, zu lange.
Und es wird sich - so fürchte ich - auch nix ändern, zumindest nicht von selbst.

Was soll, was muss passieren, damit die Zeiten nicht mehr lausig sind...?


Lieben Gruß,
Chavali
__________________

Meine Gedichte-Seite

© auf alle meine Texte
Die schwerste aller Sprachen ist scheinbar Klartext.

Trauer ist Schwerstarbeit für die Seele. (Uta Schlegel-Holzmann)
Chavali ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2017, 12:55   #3
Chavali
ADäquat
 
Benutzerbild von Chavali
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Magdeburg - die Stadt Ottos des Großen
Beiträge: 11.310
Standard

Hallo Jim und alle anderen Leser,

ich erlaube mir mal ausnahmsweise einen Doppelpost - und das nach fürnf (!) Jahren.

Auch wenn du lange nicht hier warst, Jim, bzw. hier lange nichts geschrieben hast,
ist dieser Text so hochaktuell, dass ich ihn so gern mal aus dem Keller ans Tageslicht befördert habe.

Und nun frage ich:
Hat sich was verändert in der deutschen Politik und wenn ja, was?
In meiner vorhergehenden Antwort wurde schon eine Binsenweisheit als Antwort verfasst

Aber vielleicht hat ja jemand ein Interesse am Austausch der Gedanken dazu, der aktuellen politischen Lage wegen
und weil jetzt wieder die Wahlen zum Deutschen Bundestag anstehen.


LG Chavali





__________________

Meine Gedichte-Seite

© auf alle meine Texte
Die schwerste aller Sprachen ist scheinbar Klartext.

Trauer ist Schwerstarbeit für die Seele. (Uta Schlegel-Holzmann)
Chavali ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
alte Zeiten ginTon Bei Vollmond 0 10.10.2011 15:28
Vergangene Zeiten Medusa Denkerklause 15 18.07.2009 13:12


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:03 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.

http://www.gedichte-eiland.de

Dana und Falderwald

Impressum: Ralf Dewald, Möllner Str. 14, 23909 Ratzeburg