Gedichte-Eiland  

Zurück   Gedichte-Eiland > Gedichte > Diskussionsforum

Diskussionsforum Hier können Diskussionen, die aus einem Text entstanden sind, öffentlich weiter geführt werden

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.07.2017, 09:18   #21
Liara
Melody of Time
 
Registriert seit: 12.02.2017
Beiträge: 269
Standard

besten dank dir, liebe chavali,

dein text ist balsam für meine ungereimte dichterseele.

liebe grüße
liara
Liara ist offline  
Alt 20.07.2017, 10:12   #22
Erich Kykal
TENEBRAE
 
Benutzerbild von Erich Kykal
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 6.763
Standard

Hi Liara!

Schon wieder diese Empfindlichkeiten, weil offenbar niemand meine Texte wirklich akkurat liest.

Nochmals: Ich bin hier weder Moderator noch Meinungsmacher - ich sage nur, was ich mir wünschen würde, ganz allgemein und ohne mich auf bestimmte Autoren zu beziehen (außer bei eindeutigen Persiflagen wie dieser).

Aber ich messe so einer Aussage hier im Forum nicht mehr Wert bei als der irgendeines anderen Users, der von seinem Recht auf Meinungs- und Redefreiheit Gebrauch macht. Warum also wird mir ständig unterstellt, ich wäre hier sowas wie der große Zampano!?

Die Forenleitung entscheidet, wie sich das Forum zusammensetzt, und wenn ich mich damit nicht ebenfalls wohlfühlen würde, wäre ich nicht mehr hier. Also Klartext: Nur weil ich, ein User unter vielen, mich ab und an satirisch meines Frustes entschlage, bist du hier nicht weniger willkommen. Das hier ist einzig mein privates Problem!

Aber ich bin weder Böhmermann noch Erdogan! Ich halte mich an die Regeln und toleriere die Vielfalt, die ich offensichtlich nicht verhindern kann. Nur ab und zu mosern muss erlaubt sein!

Und zuletzt: Sollten dich meine Aussagen gekränkt haben, weil du meine Aversion gegen moderne Lyrik allzu persönlich nimmst und auf deinen Selbstwert projizierst, so bitte ich dich hiermit öffentlich um Verzeihung. Mir geht es um die Sache und was man mit Sprache nach meinem Dafürhalten machen sollte (oder was besser nicht) - nicht darum, dich oder andere persönlich zu beleidigen.

Zudem sprach ich von "bestimmten Strömungen moderner Lyrik, deren dekonstruktivistische Simplifikation der Sprache mir gegen den Strich geht" - das ist relativ allgemein und schwammig gehalten, ohne klare Abgrenzung. Wenn du das auf dich beziehst, ist es deine Entscheidung, nicht meine - und sie wird wohl ihre Gründe haben.

LG, eKy
__________________
Weis heiter zieht diese Elend Erle Ute - aber Liebe allein lässt sie wachsen.
Wer Gebete spricht, glaubt an Götter - wer aber Gedichte schreibt, glaubt an die Menschen!
Ein HAIKU ist ein Medium für alle, die mit langen Sätzen überfordert sind.
Erich Kykal ist offline  
Alt 20.07.2017, 10:34   #23
Liara
Melody of Time
 
Registriert seit: 12.02.2017
Beiträge: 269
Standard

Hallo Eky,

ich habe dich mitnichten angegriffen. Das würde mir nicht im Traum einfallen. Und ich habe sehr sorgfältig gelesen - und zwar alle Kommentare. Und ich habe nur den Tenor des Gesamtfadens wiedergegeben. Du selbst warst es, der meinen Kommentar auf dich selbst allein bezogen hat.
Du hast mich nicht verletzt, aber sicher verstehst du auch, dass man sich überlegt, ob man in einem Forum sein möchte, bei dem man sich nicht wirklich willkommen fühlt mit seiner Art zu schreiben. Auf meine Person beziehe ich überhaupt nichts, da ihr mich nicht im Geringsten kennt. Aber ich versichere euch, ich bin eine sehr friedliebende, humorvolle und umgängliche Person mit einem Hang zu Späßen.

Ich respektiere deine Haltung und dein Festhalten an klassischen Formen und gewiss könnte ich noch das eine oder andere von dir lernen, denn ich mag auch diese. Mein Spekrum an Gedichtformen ist nun eben weiter gefasst, aber damit schade ich ja wohl niemandem.

Mit lieben, freundlichen Grüßen
Liara
Liara ist offline  
Alt 20.07.2017, 10:47   #24
Erich Kykal
TENEBRAE
 
Benutzerbild von Erich Kykal
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 6.763
Standard

Hi Liara!

Und warum fühlst du dich dann gleich "nicht willkommen", wenn bloß EIN User es wagt, seiner Antipathie für einen bestimmten Sprachstil Ausdruck zu verleihen?

Die Lebenserfahrung, dass man es niemals ALLEN recht machen kann, sollte man eigentlich schon gemacht haben, wenn man beginnt, sich in Lyrik zu versuchen ...

LG, eKy
__________________
Weis heiter zieht diese Elend Erle Ute - aber Liebe allein lässt sie wachsen.
Wer Gebete spricht, glaubt an Götter - wer aber Gedichte schreibt, glaubt an die Menschen!
Ein HAIKU ist ein Medium für alle, die mit langen Sätzen überfordert sind.
Erich Kykal ist offline  
Alt 20.07.2017, 10:58   #25
Liara
Melody of Time
 
Registriert seit: 12.02.2017
Beiträge: 269
Standard

Lieber Eky,

du übersiehst vollkommen, dass du gar nicht der einzige User mit gewissen Antipathien bist, sowohl in den Kommentaren hier im Faden wie auch außerhalb diesem.

Ich weiß sehr wohl, dass man es nicht allen Recht machen kann, so viel darfst du mir schon zutrauen. Aber ich habe schließlich auch das Recht, meinen Senf, meine Gedanken, Gefühle oder meine Reaktionen dazuzugeben, Oder?
Und ich versuche offen und ehrlich damit zu sein.

Dann ist ja im Moment alles in Butter. Ja?

Liebe Grüße
Liara

PS: Es gibt aber tatsächlich ein Sorte moderner Gedichte, die hauptsächlich aus sinnlosen Lauten, oder albernem Gebrabbel besteht. Da hört auch bei mir jeder Spaß auf.
Liara ist offline  
Alt 20.07.2017, 11:01   #26
Erich Kykal
TENEBRAE
 
Benutzerbild von Erich Kykal
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 6.763
Standard

Hi Liara!

Es war nie anderswo!

LG, eKy

PS: Schön zu lesen, dass auch du eine Grenze ziehst - meine liegt eben bloß ein wenig weiter vorn ...
__________________
Weis heiter zieht diese Elend Erle Ute - aber Liebe allein lässt sie wachsen.
Wer Gebete spricht, glaubt an Götter - wer aber Gedichte schreibt, glaubt an die Menschen!
Ein HAIKU ist ein Medium für alle, die mit langen Sätzen überfordert sind.

Geändert von Erich Kykal (20.07.2017 um 11:09 Uhr)
Erich Kykal ist offline  
Alt 20.07.2017, 13:12   #27
Kokochanel
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Registriert seit: 28.07.2016
Ort: NRW
Beiträge: 1.100
Standard

Hallöchen zusammen,

ich finde es sehr schade, wie sich die Diskussion entwickelt. Dichterseelen sind Sensibelchen. Derer, die dazu kommen , aber auch derer die schon da waren.

Ich bin bei meinem Statement davon ausgegangen, weil es bisher so war, dass der Schwerpunkt hier auf gereimter Lyrik und Klassik liegt. Da ich aber ja selber Prosagedichte schreibe, stehe ich denen natürlich offen gegenüber, wenn neue Autoren diese hier einbringen.
Was ich allerdings schade fände, wäre, wenn sich der Schwerpunkt des Forums nun verlagern würde, weg von den Gereimten, Klassischen hin zu den Prosagedichten. Im Moment habe ich ein wenig den Eindruck dieser Entwicklung. Es sollte sich zumindestens die Waage halten, ansonsten verliert das Forum das Gesicht, das es bisher hatte.
Ob das dann so gewollt ist, müssen die Admins und Mods entscheiden. Ich bin ja ebenso wie Erich hier nur ein einfacher Autor.
Ich fand es gut so wie es bisher war, mir gefiel es, weil es eben anders als andere Foren war und gerade das machte für mich den Reiz dieses Forums aus.

Unschön und unnötig finde ich auch die Unruhe, die ins Forum kommt. Warum wird plötzlich alles in Frage gestellt? Da komme ich nicht ganz mit.

Es war schön hier und ich habe mich sehr wohl gefühlt. Sollten aber Prosa und Werke, die ich persönlich nicht als Gedichte sehen würde, nicht mal als lyrische Prosa, oder banaler Unsinn ohne Aussage hier überhand nehmen, dann würde das Forum für mich seinen einmaligen Reiz verlieren.
Auch als Leser, denn kumuliert mag ich das nicht und das finde ich in jedem anderen Forum auch.


Man kann es nicht allen Recht machen.
Dies ist nur meine persönliche Meinung, die niemandem zu nahe treten soll. Für oder gegen niemanden persönlich spricht.
LG von Koko
Kokochanel ist offline  
Alt 20.07.2017, 14:56   #28
Chavali
ADäquat
 
Benutzerbild von Chavali
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Magdeburg - die Stadt Ottos des Großen
Beiträge: 10.509
Standard

Liebe Freunde,

so ein Faden entwickelt sich immer mal in eine Richtung, die diesem oder jenem nicht gefällt.
Mittlerweile sind wir zu dem Schluss gekommen, dass alles gesagt wurde.

Jeder weitere Beitrag würde die Diskussion teils anheizen, teils verwässern - je nachdem,
aus welcher Richtung man die Sache betrachtet und führt in eine Sackgasse.

Deshalb wird dieser Faden geschlossen.

MfG
Chavali/Mod

__________________

Meine Gedichte-Seite


© auf alle meine Texte
Die schwerste aller Sprachen ist scheinbar Klartext.
Chavali ist offline  
Thema geschlossen

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
18.06.2017, irgend ne Uhrzeit Erich Kykal Diverse 2 11.07.2017 00:32
18.06.2017 [16.00 Uhr] ginTon Diverse 0 18.06.2017 00:17
31.03.2017 [14.00 Uhr] ginTon Stammtisch 0 31.03.2017 19:23
19.01.2017 [16.00 Uhr] ginTon Stammtisch 0 19.01.2017 19:04
07.01.2017 [20.00 Uhr] ginTon Diverse 0 11.01.2017 19:56


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:52 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.

http://www.gedichte-eiland.de

Dana und Falderwald

Impressum: Ralf Dewald, Möllner Str. 14, 23909 Ratzeburg