Gedichte-Eiland  

Zurück   Gedichte-Eiland > Gedichte > Beschreibungen

Beschreibungen von Personen, Dingen, Zuständen, Stimmungen, Gefühlen, Situationen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.12.2017, 12:39   #1
Walther
Gelegenheitsdichter
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: Im Wilden Süden
Beiträge: 2.723
Standard Ich lege mich zu meinen Träumen

Ich lege mich zu meinen Träumen


Ich lege mich zu meinen Träumen:
Sie hingen gestern noch in Bäumen,
Doch heute ist es kalt und nass,
Und Blütenträume hassen das.

Ich liege da und lass sie schweben:
Gedankenvögel, lass sie weben:
Gedankenspinnen, lass sie flügeln:
Die Schmetterlinge - nicht zu zügeln.

Ich liege, nehm mich in den Arm
Und friere, dass es Gott erbarm,
Und sehne mich nach einem Kuss,
Weil etwas mich doch wärmen muss.
__________________
Dichtung zu vielen Gelegenheiten -
mit einem leichtem Anflug von melancholischer Ironie gewürzt
Alle Beiträge (c) Walther
Abdruck von Werken ist erwünscht, bedarf jedoch der vorherigen Zustimmung und der Nennung von Autor und Urheberrechtsvorbehalt

Geändert von Walther (09.12.2017 um 11:56 Uhr)
Walther ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2017, 12:03   #2
Erich Kykal
TENEBRAE
 
Benutzerbild von Erich Kykal
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 6.857
Standard

Hi Walther!

Sehr gut geschrieben!

Bloß in S2Z4 hat's einen betonten Auftakt. Das ließe sich allerdings leicht beheben:

Gedankenspinnen, lass sie flügeln
wie Schmetterlinge: nicht zu zügeln.

Das würde nicht nur inhaltlich schöner und flüssiger überleiten, es erklärte - als Vergleich gestaltet - zudem, warum Spinnen, die ja keine Flügel haben, hier irgendwie "flügeln" können.

Sehr gern gelesen - ein träumerischer Walther: Gern mehr davon!

LG, eKy
__________________
Weis heiter zieht diese Elend Erle Ute - aber Liebe allein lässt sie wachsen.
Wer Gebete spricht, glaubt an Götter - wer aber Gedichte schreibt, glaubt an Menschen!
Ein HAIKU ist ein Medium für alle, die mit langen Sätzen überfordert sind.
Dummheit und Demut befreunden sich selten.
Erich Kykal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2017, 12:58   #3
Walther
Gelegenheitsdichter
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: Im Wilden Süden
Beiträge: 2.723
Standard

Zitat:
Zitat von Erich Kykal Beitrag anzeigen
Hi Walther!

Sehr gut geschrieben!

Bloß in S2Z4 hat's einen betonten Auftakt. Das ließe sich allerdings leicht beheben:

Gedankenspinnen, lass sie flügeln
wie Schmetterlinge: nicht zu zügeln.

Das würde nicht nur inhaltlich schöner und flüssiger überleiten, es erklärte - als Vergleich gestaltet - zudem, warum Spinnen, die ja keine Flügel haben, hier irgendwie "flügeln" können.

Sehr gern gelesen - ein träumerischer Walther: Gern mehr davon!

LG, eKy
lb eKy,

danke fürs reinlesen und den fehler finden. in der tat, das ist untergegangen. habe den fehler beseitigt.

ja, dichter sind träumer. und hier hat der träumer einen träumer sprechen lassen.

lg W.
__________________
Dichtung zu vielen Gelegenheiten -
mit einem leichtem Anflug von melancholischer Ironie gewürzt
Alle Beiträge (c) Walther
Abdruck von Werken ist erwünscht, bedarf jedoch der vorherigen Zustimmung und der Nennung von Autor und Urheberrechtsvorbehalt
Walther ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.12.2017, 12:38   #4
syranie
wilder Engel
 
Benutzerbild von syranie
 
Registriert seit: 12.02.2009
Ort: Schleswig - Holstein
Beiträge: 2.121
Standard

Hey Walther,

Was für ein träumerisches, romantisches Gedicht!

Da ich sehr gerne Liebesgedichte und Träumerisches lese, sage ich dir, dass mir Dieses sehr gut gefällt. Was wäre die Welt ohne Spinnereien und ohne Träume.

Nur halb so schön.

Liebe Grüße sy

__________________
Erich Kykal Katzenmorgen --- Lailany Wilde Pferde

© auf alle meine Texte


Ich schreibe Gedichte, weil ich sie verschenken möchte.
syranie ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Träumen ginTon Beschreibungen 0 03.03.2014 21:50
Das Träumen ist nur eine Flucht - Chevy Chase Variation Walther Denkerklause 0 04.08.2010 18:11
Du lässt mich wieder träumen a.c.larin Liebesträume 4 09.07.2010 08:18
Wie Träumen begegnen? falscher Denker Finstere Nacht 0 05.04.2010 17:26


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:52 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.

http://www.gedichte-eiland.de

Dana und Falderwald

Impressum: Ralf Dewald, Möllner Str. 14, 23909 Ratzeburg