Gedichte-Eiland  

Zurück   Gedichte-Eiland > Gedichte > Denkerklause

Denkerklause Philosophisches und Nachdenkliches

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.04.2018, 21:03   #1
waterwoman
Nixe, rotblond
 
Benutzerbild von waterwoman
 
Registriert seit: 18.02.2018
Ort: in Meeresnähe
Beiträge: 130
Standard Ein alter Brief

.


Ein alter Brief von Opas Hand,
den ich in einer Kiste fand,
erzählte mir von einer Zeit,
die ist für mich unendlich weit.

Von Liebe und von Treueschwüren
und dass sie nacheinander gieren,
die Oma und der Großpapa,
sie waren sich doch kurz nur nah.

Dann kam der Krieg, ein böses Ende
für viele Lieben dieser Welt.
Wie schön es wäre, schlössen Hände
zusammen sich im Friedenszelt.


.
__________________
Wie freut sich das Wasser, wenn es im Gedicht den Berg hochfließen darf!

(Manfred Hinrich (1926 - 2015), Dr. phil., deutscher Philosoph, Philologe, Lehrer, Journalist, Kinderliederautor, Aphoristiker und Schriftsteller)
waterwoman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2018, 07:15   #2
Chavali
ADäquat
 
Benutzerbild von Chavali
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Magdeburg - die Stadt Ottos des Großen
Beiträge: 11.302
Standard

Hi waterwoman,

schön und flüssig geschrieben, wirkt durch die Paarreime leicht zu lesen,
und trotz der nachdenklichen
letzten Strophe musste ich über das schmunzeln, was in allen Liebesbriefen steht

So vielversprechend eine Liebe beginnt, so ist es doch mehr als traurig,
wenn Kriege in jeglicher Hinsicht zerstörerisch wirken.

Aber Kriege gab es, gibt es und wird es (leider) immer wieder geben - worum auch immer.
Nicht alle haben die gleiche Intensität, aber der Kampf der Menschheit, um was auch immer,
wird stets gleich bleiben.

Nachgedacht mit lieben Grüßen
Chavali

__________________

Meine Gedichte-Seite

© auf alle meine Texte
Die schwerste aller Sprachen ist scheinbar Klartext.

Trauer ist Schwerstarbeit für die Seele. (Uta Schlegel-Holzmann)
Chavali ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2018, 13:25   #3
syranie
Krebs
 
Registriert seit: 12.02.2009
Ort: Schleswig - Holstein
Beiträge: 2.501
Standard

Liebe Waterwomen,

Dein Gedicht liest sich gut, und ich bin auf deiner Welle, wie du das Thema angegangen hast. Ich kenne solche Liebesgeschichten direkt aus Erzählungen. Kriege haben nicht nur Bomben geworfen und Menschen getötet, sondern auch Zukunft und Träume vernichtet.

Und wenn man von Opa und Oma alte Liebesbriefe findet, dann sind die ein Stück Familiengeschichte und Zeitgeschichte zugleich. Man kann Staunen, weil das Thema so zeitlos ist.

Frieden immer besser.

Ich habe dein Gedicht sehr gerne gelesen sy

syranie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2018, 09:07   #4
waterwoman
Nixe, rotblond
 
Benutzerbild von waterwoman
 
Registriert seit: 18.02.2018
Ort: in Meeresnähe
Beiträge: 130
Standard

Hallo Chavali, hallo syranie,


ganz herzlichen dank, dass ihr mit mir in dem alten Brief gelesen habt

Das freut mich und auch, dass euch gefallen hat, wie ich das Thema verarbeitete.

Gruß aus der Mottenkiste
ww
__________________
Wie freut sich das Wasser, wenn es im Gedicht den Berg hochfließen darf!

(Manfred Hinrich (1926 - 2015), Dr. phil., deutscher Philosoph, Philologe, Lehrer, Journalist, Kinderliederautor, Aphoristiker und Schriftsteller)
waterwoman ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Frühling im Alter Erich Kykal Denkerklause 14 26.04.2017 14:40
Cool, Alter Fenek Satire und Kabarett 0 18.09.2016 23:52
Jugend und Alter Erich Kykal Denkerklause 8 27.03.2015 23:17
Das Alter Antigone Denkerklause 6 20.09.2012 17:01
Das Alter Sedinus Denkerklause 5 18.03.2010 17:48


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:24 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.

http://www.gedichte-eiland.de

Dana und Falderwald

Impressum: Ralf Dewald, Möllner Str. 14, 23909 Ratzeburg