Gedichte-Eiland  

Zurück   Gedichte-Eiland > Gedichte > Liebesträume

Liebesträume Liebe und Romantik

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.04.2017, 11:55   #1
syranie
Krebs
 
Registriert seit: 12.02.2009
Ort: Schleswig - Holstein
Beiträge: 2.517
Standard Rom

Rom

Leben lassen und genießen,
auch am Abend mit dem Mond,
Sanftes wird sich dann erschließen,
sternenhell wirst du belohnt,

und Gesichter lächeln leise,
niemand denkt dabei an Fleiß,
Sinne gehen hier auf Reise,

eine Welt dreht sich um Eis,
in den Gassen um den Tiber,
nebenan Orangenbäume,

einen Tisch mit dir, mein Lieber,
ist viel besser als die Träume!
Schau die Menschen nebenan:

Ein gekühlter Schokoturm
spricht viel mehr als tausend Worte,
so erobert man im Sturm
eine alte Herzenspforte.
Nächte sind ja da zum Schweigen.

Gehe nicht, verweile hier.
„Ewig“ ist ein Wort für „Bleiben“,
halte mich ganz nah bei dir.
Ein Moment verfließt im Strom,
nachtbeglückt im alten Rom.




Geändert von syranie (11.04.2017 um 12:50 Uhr)
syranie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2017, 13:33   #2
Erich Kykal
TENEBRAE
 
Benutzerbild von Erich Kykal
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 7.310
Standard

Hi Sy!

Hübsches Akrostichon, bloß "Eis essen" schreibt man auseinander, da solltest du unbedingt noch eine Leerzeile einfügen.

S3Z2 - Da sollte Gasse stehen - Einzahl, oder du musst den Artikel ändern. Zudem in "an dem Tiber" sprachlich unelegant. Vorschlag: "in den Gassen um den Tiber".

S4Z1 - Komma vor "mein Lieber".

S4Z4 - Kein Komma am Zeilenende.

S4Z6 - Kein Komma am Zeilenende.

S5Z3 - Wortwiederholung "bleiben" in drei Zeilen hintereinander. Vorschlag: "Halte mich ganz nah bei dir -". (Eventuell für S5Z1: "Gehe nicht, verweile hier.")

Sehr gern gelesen!

LG, eKy

PS: Kennst du mein Romgedicht? (Aus meiner lyrischen "Frühzeit")

ROM

Du alte Stadt, die sich aus Untergang erneute,
du tiefer Brückenschlag der Zeit aus blondem Stein!
Cäsarenlettern deiner Flanken scheint bis heute
ein wie aus Weltenkern geschnitzter Widerschein

in den Verlauf der schrittpolierten Marmorgassen,
wie ein Gewicht, das aus Erinnern und Zerfall
wir Nachgeborenen in uns entgleiten lassen
wie Tagesglut in überstirntes Weltenall.

Du Stadt des Märchenmöglichen, was du berührtest
in großen Seelen, es verwob sich dem Gefühl
mediterraner Nachmittage, und du führtest
ihr sinnenschweres Schauen an dein Brunnenspiel,

aus dessen Tropfenklang sich leicht und immer lichter
ihr Blick in sommerwarme Abendhimmel schwang,
wenn die das Äthergold bespiegelnden Gesichter
sich lächelnd öffneten zu deinem Lobgesang!
__________________
Weis heiter zieht diese Elend Erle Ute - aber Liebe allein lässt sie wachsen.
Wer Gebete spricht, glaubt an Götter - wer aber Gedichte schreibt, glaubt an Menschen!
Ein HAIKU ist ein Medium für alle, die mit langen Sätzen überfordert sind.
Dummheit und Demut befreunden sich selten.

Geändert von Erich Kykal (10.04.2017 um 13:39 Uhr)
Erich Kykal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2017, 18:35   #3
Dana
Slawische Seele
 
Benutzerbild von Dana
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Inselstadt Ratzeburg
Beiträge: 5.594
Standard

Liebe Syranie,

"köstlich" im doppelten Sinne.
Noch mehr: Ich erkenne darin die ganz besondere, eigenwillige Sy.
Deine Fantasie ist breiter gefächert, als es uns "Normalos" gegeben ist.
Aus "Lass uns ein Eis essen gehen" macht sie eine ganz eigene Ode an Rom.
Sehr gern gelesen und die Stimmung genossen.

Liebe Grüße
Dana
__________________
Ich kann meine Träume nicht fristlos entlassen,
ich schulde ihnen noch mein Leben.
(Frederike Frei)
Dana ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2017, 08:56   #4
syranie
Krebs
 
Registriert seit: 12.02.2009
Ort: Schleswig - Holstein
Beiträge: 2.517
Standard

Lieber Erich,

Das Gedicht ist eine Erinnerung an Rom. Wir, das sind mein Schatz und ich, sind zur Silberhochzeit dorthin gefahren. Ein unvergleichlicher Moment in meinem Leben!

Wie immer freue ich mich über deine Kommentare. Deine Vorschläge habe ich übernommen. Zuletzt ging meine Konzentration flöten, ( ich habe nicht nochmals drüber geschaut) und deswegen habe ich 3 mal bleiben geschrieben. Vielleicht wollte ich auch unbedingt, das er bleibt.
Dein Romgedicht ist wunderschön. Es spiegelt die Stadt wieder „ blonder Stein“ was für ein Bild!

Aber alles andere auch.

Danke eKy und Liebe Grüße sy



Liebe Dana,

Das ist ein Liebesgedicht für meinen Schatz.

Rom, er und Eis essen ist das ist „ Non Plus Ultra“!
Danke für dein Lob, ich freue mich sehr. Ansonsten bin ich normal bluna.

Liebe Grüße und bis bald sy

syranie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2017, 09:40   #5
Lailany
Kiwifrüchtchen
 
Benutzerbild von Lailany
 
Registriert seit: 23.05.2009
Ort: nördlich von Auckland/Neuseeland
Beiträge: 921
Standard

Wie schön, liebe Sy
und noch schöner, wenn man die Hintergrundstory kennt.
Auch anspruchsvoll, denn ein Akro ist schwieriger, als man meint und es auf den ersten Blick aussieht. Mir ist noch nie eins gelungen, jedesmal hab ich irgendwo auf der Strecke die Geduld verloren.

Allerdings hast es du dir beim Einbauen der Änderungen versemmelt und statt "gehen" steht jetzt "hegen" dort. Zum Glück ist die Korrektur nur mehr ein Kinderspiel.

Sehr gerne gelesen und besenft.

liche Grüße von Lai
__________________
.................................................. ...........................................
"Manchmal ist es so demütigend, ein Mensch sein zu müssen..." Erich Kykal
Lailany ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2017, 12:52   #6
syranie
Krebs
 
Registriert seit: 12.02.2009
Ort: Schleswig - Holstein
Beiträge: 2.517
Standard

Liebe Lai,

Danke für dein Lob!

Ja ich habe den Verdrehteufel gesehen und habe es wieder verständlich gemacht

Viele Grüße ins Kiwiland

sy

syranie ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:09 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.

http://www.gedichte-eiland.de

Dana und Falderwald

Impressum: Ralf Dewald, Möllner Str. 14, 23909 Ratzeburg