Gedichte-Eiland  

Zurück   Gedichte-Eiland > Gedichte > Denkerklause

Denkerklause Philosophisches und Nachdenkliches

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.10.2017, 15:14   #1
Thomas
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Benutzerbild von Thomas
 
Registriert seit: 24.04.2011
Beiträge: 2.225
Standard Babieca

Babieca

Ein Dummkopf, wer nicht nur dem eignen Vorteil lebt!
Ein Dummkopf, wer von Treue spricht und danach strebt
das eigne Glück in andrer Glück zu finden,
vertrauensvoll sich frei zu binden?

Babieca, "Dummkopf", trug El Cid durch tausend Schlachten,
nur ihn ertrug Babieca, der durch Tat und Trachten
nach Tugend sie zu einem Wesen einte;
Er trug ihn tot noch durch die Feinde.
__________________
© Ralf Schauerhammer

Alles, was der Dichter uns geben kann, ist seine Individualität. Diese seine Individualität so sehr als möglich zu veredeln, ist sein erstes und wichtigstes Geschäft. Friedrich Schiller

Geändert von Thomas (24.10.2017 um 18:49 Uhr)
Thomas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2017, 18:17   #2
Erich Kykal
TENEBRAE
 
Benutzerbild von Erich Kykal
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 6.800
Standard

Hi Thomas!

Ich kenne die Geschichte dahinter nicht. Es Cid, der spanische Nationalheld, ist mir zwar ein Begriff, aber Genaueres ist mir entglitten.

Der Plot ist klar, nur in S2Z3 weiß ich nicht, worauf sich das "sie" dort bezieht.

Das Hebungsschema 6-6-5-4 ist interessant. Eine spezielle Form? Sie fokussiert den Lesenden jedenfalls wunderbar auf das jeweilige Strophenende, zu dem hin sich alles "verdichtet" wie in einem Siphon. So bekommt jede Strophe ihre eigene Conclusio. Toller Trick!

Sehr gern gelesen!

LG, eKy
__________________
Weis heiter zieht diese Elend Erle Ute - aber Liebe allein lässt sie wachsen.
Wer Gebete spricht, glaubt an Götter - wer aber Gedichte schreibt, glaubt an Menschen!
Ein HAIKU ist ein Medium für alle, die mit langen Sätzen überfordert sind.
Dummheit und Demut befreunden sich selten.
Erich Kykal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2017, 19:26   #3
Thomas
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Benutzerbild von Thomas
 
Registriert seit: 24.04.2011
Beiträge: 2.225
Standard

Lieber Erich,

vielen Dank, insbesondere für deine Beobachtung zum Hebungsschema. Ob das eine Form ist, für die es eine Bezeichnung gibt, das weiß ich nicht, ich habe es als passen empfunden und einfach so gemacht.

Das "sie" bezieht sich auf Reiter und Pferd, El Cid und Babieca.

Zur Fabel folgendes: Es wird gesagt, El Cid starb am Abend vor einer Entscheidungsschlacht an den Folgen einer Pfeilverletzung und befahl auf dem Sterbebett, seinen Leichnam auf sein treues Schlachtross Babieca, das nur er und kein andere reiten konnte, aufrecht mit dem Schwert in der Hand festzubinden. Babieca wusste, was zu tun war, und trug den Toten in voller Rüstung in die Schlacht. Seine Krieger errangen einen Sieg über die von der Erscheinung des Totgeglaubten erschreckten Gegner.

Liebe Grüße
Thomas
__________________
© Ralf Schauerhammer

Alles, was der Dichter uns geben kann, ist seine Individualität. Diese seine Individualität so sehr als möglich zu veredeln, ist sein erstes und wichtigstes Geschäft. Friedrich Schiller
Thomas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2017, 00:42   #4
Erich Kykal
TENEBRAE
 
Benutzerbild von Erich Kykal
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 6.800
Standard

Hi Thomas!

Aha! Danke, ich dachte an einen treuen Knappen oder Ritterfreund oder so. Die Pferdegeschichte ist großartig.

LG, eKy
__________________
Weis heiter zieht diese Elend Erle Ute - aber Liebe allein lässt sie wachsen.
Wer Gebete spricht, glaubt an Götter - wer aber Gedichte schreibt, glaubt an Menschen!
Ein HAIKU ist ein Medium für alle, die mit langen Sätzen überfordert sind.
Dummheit und Demut befreunden sich selten.

Geändert von Erich Kykal (24.10.2017 um 17:30 Uhr)
Erich Kykal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2017, 17:23   #5
Felix
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Registriert seit: 20.11.2016
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 311
Standard

Lieber Thomas,
ich musste lange meine Gehirnwindungen quälen, bis mir einfiel, dass ich irgendwann die Geschichte des El Cid gelesen hatte. Dass Babieca übersetzt "Dummkopf" heißt, wusste ich nicht, kannte nur die verklärende Geschichte des dahin geschiedenen El Cid, der sich geschminkt auf seinen andalusischen Hengst schnallen ließ und seine Truppen einen glänzenden Sieg errangen.
Nun muss ich Dein Gedicht noch einmal lesen, um dahinter zu kommen, was Du eigentlich damit sagen willst.
Liebe Grüße,
Felix
Felix ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2017, 14:36   #6
Thomas
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Benutzerbild von Thomas
 
Registriert seit: 24.04.2011
Beiträge: 2.225
Standard

Lieber Felix,

vielen Dank für die Beschäftigung mit dem Gedicht und der zugrundeliegenden Geschichte. Ich wünsche dir bei der Erledigung der restlichen Frage viel Spaß, es ist nicht so schwer, denke ich.

Liebe Grüße
Thomas
__________________
© Ralf Schauerhammer

Alles, was der Dichter uns geben kann, ist seine Individualität. Diese seine Individualität so sehr als möglich zu veredeln, ist sein erstes und wichtigstes Geschäft. Friedrich Schiller
Thomas ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:05 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.

http://www.gedichte-eiland.de

Dana und Falderwald

Impressum: Ralf Dewald, Möllner Str. 14, 23909 Ratzeburg