Gedichte-Eiland  

Zurück   Gedichte-Eiland > Gedichte > Ein neuer Morgen

Ein neuer Morgen Fröhliches und Hoffnungen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.01.2018, 13:10   #1
Kokochanel
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Registriert seit: 28.07.2016
Ort: NRW
Beiträge: 1.249
Standard Mein altes Haus

Mein altes Haus

Du warst mir Burg und Freude,
altes Haus,
und jeden meiner Schritte
hast du gesehn, verschwiegen.
Du warst mir Hort und Frieden,
altes Haus,
du nährtest meine Seele,
geduldig und gediegen.
Du sahst mein Glück und Leiden,
altes Haus,
trugst alles auf den breiten Schultern
deiner Mauern wie ein Freund.

Doch unsre Zeit ist nun vorbei,
mein altes Haus.
Muss ich auch gehen
bleibst du stets bei mir
als Teil von meinem Leben,
als Teil von einem Wir.
Den Fremden wirst du geben,
ziehn sie erst bei dir ein.
Ich streiche über deinen Stein,
der rot wie Feuer ist,
und wünsch, du mögest ihnen sein,
was du für mich gewesen bist.

Geändert von Kokochanel (20.01.2018 um 19:31 Uhr)
Kokochanel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2018, 13:05   #2
Chavali
ADäquat
 
Benutzerbild von Chavali
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Magdeburg - die Stadt Ottos des Großen
Beiträge: 10.757
Standard

Liebe Koko,

ich finde es rührend, wie du deinem alten Haus eine Widmung oder eine Hommage geschrieben hast.
Aus welchen Gründen du auch immer es weggegeben hast - es war dir viele Jahre ein schönes Zuhause,
was du jetzt hiermit verewigen wolltest

Ich wünsche dir, dass du in deinem neuen Domizil - wie und wo auch immer - genau so glücklich wirst.

Lieben Gruß,
Chavali
__________________

Meine Gedichte-Seite

© auf alle meine Texte
Die schwerste aller Sprachen ist scheinbar Klartext.

Trauer ist Schwerstarbeit für die Seele.
(Uta Schlegel-Holzmann)
Chavali ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2018, 21:45   #3
Thomas
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Benutzerbild von Thomas
 
Registriert seit: 24.04.2011
Beiträge: 2.324
Standard

Liebe Koko,

Abschied tut weh. Diese WEhmut empfindet man beim lesen des Gedichts, aber wie Chavali schon sagte, abschied ist immer auch ein Neuanfang.

Liebe Grüße
Tohmas
__________________
© Ralf Schauerhammer

Alles, was der Dichter uns geben kann, ist seine Individualität. Diese seine Individualität so sehr als möglich zu veredeln, ist sein erstes und wichtigstes Geschäft. Friedrich Schiller
Thomas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2018, 09:30   #4
Kokochanel
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Registriert seit: 28.07.2016
Ort: NRW
Beiträge: 1.249
Standard

Libe Chavali, lieber Thomas,

genau so sehe ich es auch. Es ist ein Start ins letzte Lebensdrittel und ich bin ganz nah bei Töchterchen und Enkel. 10 min von seiner Kita zu Fuß.
Es war ein Kampf, denn es ist beinahe unmöglich, in Leverkusen eine Eigentumswohnung mit Hund zu bekommen, egal, was sie kostet. Schlimm.
Glücklicher Zufall. In dem Haus , wo ich schon eine Wohnung vermietet habe, wurde die EG Wohnung frei. Da habe ich sofort zugesagt. Nun verkaufe ich mein Haus, muss planen, aussortieren ect.- viel Arbeit. Werde ich im Forum kürzer treten müssen.
Dennoch, auch wenn ich das Haus liebe, ist die Entscheidung richtig. Ich kenne das Wohnungsumfeld,kmme also nicht in die Fremde.40 km bis Lev werde ich heulen und dann werde ich lächeln und mich auf mein neues Leben freuen.
LG und danke von Koko
Kokochanel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2018, 12:49   #5
syranie
Krebs
 
Registriert seit: 12.02.2009
Ort: Schleswig - Holstein
Beiträge: 2.314
Standard Liebe Koko,

Es ist ein inniges Gedicht. Es klingt Wehmut an, aber auch die Zuversicht und das Loslassen wollen von einem Lebensabschnitt.

Ein Haus ist die Heimat, man lebt darinnen mit seinen Gewohnheiten, Schwächen und Stärken. Es hat viel Familiengeschichten wortlos mitgemacht, und war immer ein Heim im besten Sinne.

Dein reimloses Gedicht liest sich flüssig, es nimmt mich mit deinen Worten an die Hand.

Sehr gerne gelesen sy

__________________
Erich Kykal Katzenmorgen --- Lailany Wilde Pferde

© auf alle meine Texte


Auch der Ozean besteht aus einzelnen Tropfen.
William Butler Yeats (1865 - 1939)

Ich schreibe Gedichte, weil ich sie verschenken möchte.
syranie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2018, 22:16   #6
Kokochanel
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Registriert seit: 28.07.2016
Ort: NRW
Beiträge: 1.249
Standard

genau so ist es, liebe Syri.Es gibt Lebensabschnitte, unwiderbringlich schön, aber irgendwann zu Ende. Dann beginnt ein neuer Lebensabschnitt und wenn man ihm als solches eine Chance gibt,kann man irgendwann nochmals auf einen glücklichen Lebensabschnitt zurückblicken. So was nennt man dann wohl erfülltes Leben...
Danke dir undlG von Koko
Kokochanel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2018, 19:44   #7
Felix
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Registriert seit: 20.11.2016
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 429
Standard

Hallo Kokochanel,
"unwiederbringlich" verlockt zu einem der beliebten Fehlern. Da Du die beiden in Deiner Silvesteransprache nicht änderst, wird es wohl auch hier beim "unwiderbringlich" bleiben. Das letzte Lebensdrittel gilt nicht als Entschuldigung. Woher weiß man, dass das letzte Lebensdrittel und nicht Viertel oder Fünftel angebrochen ist?
Schönes Wochenende (den Wunsch darfst Du unwidersprochen entgegen nehmen),
Felix
Felix ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2018, 20:18   #8
Kokochanel
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Registriert seit: 28.07.2016
Ort: NRW
Beiträge: 1.249
Standard

Hurra! Heinzi hat einen Tippfehler gefunden im Antwortkommentar von Koko,
unwiederbringlich jede Rechtfertigung, wider jede Ratio, jetzt steht es fest: Koko ist saudoof und kann wieder und wider nicht auseinanderhalten. Woher weiß man..., diese Frage ist die Frage aller Fragen und man weiß, genauso wie man weiß, dass Koko sich ab und zu einfach vertippt.
Aber mancher weiß eben auch nicht und dann wird es/er lästig.
Grüßle von Koko
PS.Wie sagte mein Lieblingsarzt noch letztens? Bei manchen ist es mir immer noch lieber , sie husten, als dass sie den Mund aufmachen und sprechen...
Kokochanel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2018, 22:23   #9
Felix
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Registriert seit: 20.11.2016
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 429
Standard

Hallo Kokochanel,
was, liebliche Schmeichlerin vergangener Tage, ist Dir Schreckliches widerfahren? Einst fandest Du seelenstreichelnde Worte und nun fließt Bittres von Deinen Lippen. Lobtest Du früher: "ein sprachlich gewandtes, zauberhaftes Liebesgedicht mit leichter Erotik, die weder kitschig, noch obszön wirkt, wie man es häufig bei anderen Autoren findet. Ein fließendes Werk, melodisch, poetisch, das ich sehr gerne gelesen habe und an dem ich weder formal noch sprachlich einen Makel finden kann.", glaubst Du heute mich hämisch grinsend wegen eines läppischen Schreibfehlers, vermutest Hurragebrüll an Stellen, die ich als "beliebte" Fehler bezeichnet habe.
Ein schönes Wochenende,
Felix
Felix ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2018, 08:56   #10
Falderwald
Lyrische Emotion
 
Benutzerbild von Falderwald
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Inselstadt Ratzeburg
Beiträge: 9.232
Standard

Hallo Felix,

du magst zwar in der Sache recht haben, charakterlich aber lässt es zu wünschen übrig, lediglich aufgrund eines Rechtschreibfehlers in einer Antwort einen Kommentar abzugeben. Die Absicht ist erkennbar.
Wo ist dein Beitrag zum Text? (Nutzungsbedingungen IV - D) - 4. Unterpunkt: "In den Gedichte- und Prosaforen sollen sich die Kommentare zudem am Text ausrichten.")
Dein Dispokredit ist langsam ausgereizt, dein Nutzerkonto steht arg im Minus.

i.A. der Moderation

Falderwald


__________________


Oh, dass ich große Laster säh', Verbrechen, blutig kolossal, nur diese satte Tugend nicht und zahlungsfähige Moral. (Heinrich Heine)


Falderwald ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Altes Schwanen wolo von thurland Stammtisch 4 09.02.2016 09:48
Altes Sprichwort Panzerknacker Ausflug in die Natur 0 18.11.2014 13:46
Altes Haus am Straßenrand a.c.larin Denkerklause 3 31.01.2012 20:39
Altes Haus am Berg a.c.larin Ausflug in die Natur 5 05.10.2011 17:48
Du altes Haus a.c.larin Ein neuer Morgen 3 26.08.2009 11:24


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:25 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.

http://www.gedichte-eiland.de

Dana und Falderwald

Impressum: Ralf Dewald, Möllner Str. 14, 23909 Ratzeburg