Gedichte-Eiland  

Zurück   Gedichte-Eiland > Gedichte > Liebesträume

Liebesträume Liebe und Romantik

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.06.2009, 13:14   #1
Seeglitzern
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Seit vielen Jahren liebe ich dich

Ich habe dir gesagt,
dass ich dich liebe.
und mein Herz auf
ein Schneidbrett in
deiner Küche gelegt.

Vor dem Haus brennt
knisternd die alte Zeit
auf einem Scheiterhaufen
voller Erinnerungen.
Glut springt in alle
Richtungen.

Du schweigst, auch
wenn ich dich rufe.
Längst bist du mit
deinen Gedanken
weitergezogen.

Vorher hast du noch
mit einem Messer fest
in mein Herz gestochen.

Geändert von Seeglitzern (25.06.2009 um 13:16 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2009, 13:32   #2
Leier
gesperrte Senorissima
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Pfalz
Beiträge: 4.128
Standard

Liebe cori,


das ist mir zu brutal.
Ich meine jetzt die letzten Dreizeiler.
Wie wäre es mit:

Vorher hast Du noch
mit einem Lächeln
in mein Herz gestochen. ......?


Ansonsten:
cori pur! Trotz verkürzter Zeilen (was ich mag).


Lieben Gruß
von
cyparis
Leier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2009, 13:43   #3
Seeglitzern
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ah, Cyparis, Deine Zeilen sind wohl weniger brutal? Wie man es dreht, es ist brutal und soll brutal sein, weil es brutal weh tut.
Bussi Danke cori
  Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2009, 13:50   #4
Leier
gesperrte Senorissima
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Pfalz
Beiträge: 4.128
Standard

Nee, cori -

meine Zeilen sind weniger brutal.
Aber sie lesen sich weniger brutal.
Messer sind so m a t e r i e l l !
(Damit könnte man auch Tiere abstechen...../ aber keine Herzen brechen...).

Umarmung
von
cyparis
Leier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2009, 14:15   #5
Seeglitzern
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ja, aber Cyparis! Ich lege das Herz aufs Küchenbrett und dann sticht ein Lächeln zu? Das passt nicht. Das Gedicht soll doch von Haus aus "metallisch" sein. Weil es so ist, nicht?!
Bussi cori
  Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2009, 16:35   #6
Helene Harding
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Liebe cori, wow, deine Verse hinterlassen in mir, der Betrachterin, ein Gefühl, welches man grundsätzliches Verständnis nennen mag.

Ich habe dir gesagt,
dass ich dich liebe.
und mein Herz auf
ein Schneidbrett in
deiner Küche gelegt.

Diese Zeilen kommen dem Auftakt eines persönlichen Briefes gleich - beeindruckend.

Vor dem Haus brennt
knisternd die alte Zeit
auf einem Scheiterhaufen
voller Erinnerungen.
Glut springt in alle
Richtungen.

Diese Verse hier, von mir absolut favorisiert, bilden in meinem Verständnis die Kadenz für eine verlorene Liebe. Und: "knisternd die alte Zeit" hat eine durchaus sinnliche Präsenz.

Du schweigst, auch
wenn ich dich rufe.
Längst bist du mit
deinen Gedanken
weitergezogen. > weiter gezogen


Vorher hast du noch
mit einem Messer fest
in mein Herz gestochen.


Auch wenn dies hier "brutal" klingen mag:
Das Messer, metaphorisch "trennend" für ein abruptes Ende, steht m.E. durchaus gelungen, zurecht.

Alles in Allem ein schmerzvoller und einseitig inkonsequenter Rückblick.
Verbal in meinen Augen hervorragend inszeniert.

alles liebe, Helene

Geändert von Helene Harding (25.06.2009 um 16:41 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2009, 10:25   #7
Seeglitzern
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Helene,

entschuldige bitte, dass ich erst jetzt antworte, aber für Gedichte braucht man eine Muse und die hat mich verschmäht. Ich danke Dir vielmals für Deine schöne Kritik,
Alles Liebe cori
  Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2009, 11:40   #8
Leier
gesperrte Senorissima
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Pfalz
Beiträge: 4.128
Standard

Liebe cori,

ein Lächeln kann

roh, gewaltsam, rücksichtslos

sein und Herzen kaputtmachen.
So hab ich das gemeint.
Schön, daß Dein Gedicht wieder zum Vorschein kam!

Lieben Gruß
von
cyparis
Leier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2009, 12:38   #9
a.c.larin
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Registriert seit: 14.03.2009
Ort: wien
Beiträge: 4.799
Standard

hallo seeglitzern,

wie erschreckend wahr das ist: das eigene herz auf dem schneidbrett eines anderen!
und was auch immer dann zusticht : genauso weh tut es, als würde es ein scharfes spitzes messer gewesen sein....
ich sehe das so wie du: genau so brutal kann die realtät einer liebe sein, da nützts auch wenig , wenn man röschen drumherum bindet...

man kann dem LyrIch nur den engel des trostes und der heilung wünschen,
mehr nicht.

liebe grüße,
larin
__________________
Cogito dichto sum - ich dichte, also bin ich!
a.c.larin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2009, 11:09   #10
Seeglitzern
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Cyparis, vielen Dank ´für Deine Worte!
Hallo Larin, ja, manchmal schmerzt es einfach zu sehr und das Schneidbrett erschien mir richtig. Danke, Liebe Grüße cori
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:31 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.

http://www.gedichte-eiland.de

Dana und Falderwald

Impressum: Ralf Dewald, Möllner Str. 14, 23909 Ratzeburg