Gedichte-Eiland

Gedichte-Eiland (http://www.gedichte-eiland.de/index.php)
-   Bei Vollmond (http://www.gedichte-eiland.de/forumdisplay.php?f=17)
-   -   Dornböschen erwacht (http://www.gedichte-eiland.de/showthread.php?t=20370)

Carlino 18.08.2019 19:07

Dornböschen erwacht
 
Dornböschen erwacht

Auffahrt durch ein Tor mit Pfeilern windet sich durch Park und Hain
Regen, Donner, Blitze krachen, Wetterleuchten, Gottfrieds Pein
Pelerine, nässetriefend, Hut tief in die Stirn gedrückt,
Schwarzer Rappen, Hufschlag, Schnauben, Gottfried geht zu Fuß ein Stück:

Schlösschen hinterm Rosentraum, Rankenwuchs, man sieht es kaum,
Türme ragen, Erker springen, Fensterhöhlen, Zinnen dringen
In die schimmernd blaue Nacht, fast vorbei die alte Pracht,
Nur des Giebels morsche Balken knacken dumpf, den Boten packen
Furcht und Angst, im Licht von Fackeln sieht er einen Diener wackeln
Mit dem Kopf, wo bleiche Wangen über Knochenschultern prangen,
Und der winkt dem nassen Boten, ihm zu folgen mit zwei Pfoten,
Welche Katzentatzen gleichen...geht hier einer über Leichen?
Ist sein Herr der wilde Leu, eine Bestie, deshalb scheu,
Oder gar Graf Dracula, den man lange nicht mehr sah?

Gottfried, der vor Schreck fast tot, folgt dem Diener und wird rot
Vor ihm liegt im Rosensaal - wunderschön, doch etwas fahl -
Eine Braut, frisch aufgebahrt, rote Haare, Haut sehr zart.
Als er tritt an sie heran, greift sie nach ihm, packt ihn an,
Öffnet Augen, zeigt Gebiss, unser Mann bekommt jetzt Schiss!
Gottfried schiebt ihr das Kuvert in den Rachen - danke sehr! -
Und ihn packt das kalte Graun, ist dann blitzschnell abgehaun ...


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:53 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.

http://www.gedichte-eiland.de

Dana und Falderwald

Impressum: Ralf Dewald, Möllner Str. 14, 23909 Ratzeburg