Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 28.12.2021, 23:29   #12
Al le Gordien
Eiland-Dichter
 
Benutzerbild von Al le Gordien
 
Registriert seit: 29.05.2021
Beiträge: 71
Standard Triumvirate Erhellung - Queener 6

Triumvirate Erhellung - Queener 6

Die Stadtmauer ist etwa 2,5 Kilometer entfernt. Ein heißer Wind prickelt mir Sand an die Wangen. Ich klemme die Augen enger. Habe alles im Voll-Daten-Quantcrys. Neue eigenartige Sprachen denken in mir, mischen sich mit der meiner Mutter. Ich sortiere via Crys, denke synchron. Engel lächelt in mir, warum?

Ich blicke auf meine groben Ledersandalen, streiche über das grobe Gewebe meines weißen Leinenumhangs. Ja ich bin jetzt einer von ihnen, daran könnte niemand zweifeln. Um das Handgelenk trage ich einen dünnen Riemen, auf dem winzige Muscheln zwischen Ringen aus einem gelblichen Metall gereiht sind. Ein Schweißband gürtet meine Stirne und auf dem geflochtenen Lederband um meine Taille, hängt ein Säcken aus weichem Leder, das bei jedem meiner Schritte klingelt. Kein Credit-Crys, nur Kurant in Gold und Silber. Es ist geprägt, abgegriffen und trägt die flachen Portrait-Schnitte von Regenten, den Emperoren einer fernen Metropolis - ATROCIDAD.

Die Stadt ist von einem Gewirr kleiner Strassen durchschnitten, in welchen sich Menschen drängen und schieben. Die Häuser sind aus Lehmziegeln und teilweise Steinquadern gebaut. Die Tore sind teilweise feinstens geschnitzt und mit Nägeln aus einem gelblichen Metall, ähnlich dem auf meinem Armband beschlagen. Auf den geräuschvollen Marktplätzen, werden Gemüse, Obst, Fisch und Fleisch, aber auch sämtliche Dinge des täglichen Bedarfes angeboten. In zum Markt offenen, kleinen Räumlichkeiten, klopfen Metallschmiede zierliche Geschmeide, Töpfer formen mit lehmigen Händen und Kinder knüpfen feine Teppiche. Bunte Stoffe, die von Femininen auf Qualität geprüft werden, liegen ausgebreitet auf langen Tischen, unter leinenen Baldachinen. Ich bewege mich unter den Menschen, frage da und dort nach dem Preis einer Ware. Das einzige was mich ein wenig befremdet, ist, dass manche sich grüssend vor mir verneigen und mir den Weg höflich frei machen. Man flüstert hinter mir. Mit dem Senso-Hyper kann ich – wenn ich es will - Worte auch aus großer Entfernung wahrnehmen:
Al le Gordien ist offline   Mit Zitat antworten