Thema: Frei
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 01.06.2019, 02:44   #5
Lightning
Eiland-Dichter
 
Benutzerbild von Lightning
 
Registriert seit: 07.05.2019
Ort: Im Moment genau hier
Beiträge: 47
Standard

Hallo Trauerdichter!

Bei Prosagedichten achte ich sehr selten auf das Metrum. In diesem Fall gar nicht.
Anscheinend hat auch der Zufall keinen einheitlichen Takt getroffen *g*

Trotzdem herzlichen Dank, für die vielen X-en.

Das "Betonen" finde ich in dem Fall auch gar nicht so einfach.
Könnte man hier nicht schon V1 auf verschiedenste Weisen betonen?

Kein fal-sches Ur-teil, kein fal-scher Neid,
XxxXxXxxX
XxxXxxXxx
xXxXxxXxX

Oder wäre eine der Sichtweisen aufgrund bestimmter Regeln falsch?

Kein fal-sches Ur-teil, kein fal-scher Neid, XxxXxxXxx
kein Läs-tern, kei-ne Be-schwer-de. XxxXxxXx
Kein Wenn, kein Aber, kein Muss. XxxXxxX
Kein Mensch zu hör-en, kein Mensch zu se-hen. XxxXxxXxxX
Zu-frie-den-heit - Ein-sam-keit - Stil-le. xXxxXxxXx

So könnte man S1 fast als Daktylus durchgehen lassen ^^
Ka.. wenn ich kein einheitliches Metrum im Blick habe.. finde ich das Betonen irgendwie schwierig.
Da fehlt wohl die Übung. Vielleicht ist es auch nur die erste Strophe, die mir "Schwierigkeiten" bereitet..
beim Rest stimmen meine X-en großteils mit deinen überein.

Ausnahmen wären:
in harmonischem Durcheinander. XxXxXXxXx -> xxXxxXxXx / XxXxxXxXx
und trägt mich davon. xXxxX -> xXxXx

Ka, ob es mehrere Sichtweisen gibt, oder ob meine X-en einfach "falsch" sind ^^

Liebe Grüße,
Lightning

Geändert von Lightning (01.06.2019 um 03:44 Uhr)
Lightning ist offline   Mit Zitat antworten