Thema: Ups-Kölle
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 13.01.2016, 15:38   #9
Agneta
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Lieber Erich, Mondlicht, Badico

Erich, dein Klartext erstaunt mich , aber ich kann dir in jedem Worte zustimmen.
Alles, was du ausführst, impliziert die große Gefahr für unsere Gesellschaft und unser System, wenn die Politker verharmlosen- entweder aus eigenem Unwissen oder aus politischem Kalkül.
Es geht hier nicht um ein paar Betrunkene, die einem schon mal auf den Hintern klapsen.Dann sagt man: Komm, Finger weg und der Klapser verschwindet sofort.
Hier geht es um fundamentale Fehleinstellungen in den Köpfen der Täter.

Ich habe lange in arabischen Ländern gelebt. Ich kann deine Ausführungen bestätigen. Im Übrigen bestätigen auch Studien und die Aussagen dieses ägyptischen Journalisten das.
Wenn ein Türsteher vom Kietz von der "Zitat: " geifernden Masse , die vor ihm stand," spricht als er einige Mädchen in Hamburg rettete und dass er " sowas noch nie erlebt hat", dann haben wir eine ganz andere Dimension. Ich denke, ein Kietz-Türsteher ist kein Softie und wird schon so manches gesehen haben.

Was aber müsste nun geschehen?
Das Schlimmste ist die Verschleierung durch die Polizei, die aber sicherlich nicht auf eigene Faust so entschieden hat. So fühlt sich der Bürger doppelt verlassen.
Die Gesetze müssten der Dimension angemessen verändert werden. Das werden sie aber nur, wenn die Politiker die von dir angeführten Punkte ansprechen und realisieren. davon jedoch sind sie weit entfernt. Das ist fastgenauso schlimm wie der Vorfall selbst.
Mit einer Woche Sozialdienst im Tierheim ist hier nix zu holen.

Diese Männer werden sich nicht so schnell ändern, denn manifestierte Erziehung und Prägung kann man nicht mit einemmal wegwischen.
Die Strafen müssten hart sein, schnelle Verurteilung und Ausweisung z.B.-
das würde abschrecken.
Wer so etwas tut, sich dazu noch formiert und abspricht, hat sein Gastrecht hier verwirkt.
dazu braucht man weder Hools noch rechts. Wenn aber unser Staat nicht angemessen reagiert, werden wir hier, fürchte ich, bald Auswüchse von sich prügelnden Menschen auf den Straßen sehen.

Und vor allem tut not: Ehrlichkeit gegenüber dem Bürger. Und vor dass man all das sagen darf, ohne rechts verwatscht zu werden.

Betonen möchte ich noch, dass die Türken hier gar nicht mit denen zu vergleichen sind. Sie sind bereits verdeutscht, shen ihren Islam nicht so eng wie die anderen. Auch wenn es darunter Straftäter gibt , eben wie bei den Deutschen selbst auch. Auch wenn sie mal den Macho spielen, aber: Sowas würden Türken nicht tun!!
Hier tut sich auch noch ein zusätzliches Problem auf. Die türkischen Familien werden es nicht zulassen, dass ihre Frauen so bedrängt werden...Dann aber haben wir nicht nur die Hools auf den Straßen, sondern auch noch die Türken, die sich neuerdings bildenden Bürgerwehren, die Russen und anderen Ethnien, die ihre Frau auch beschützen werden...
Tolle Ausssichten...

Man sieht also, die Regierung, die blinde, täte gut daran, aufzuhören zu faseln und beginnen zu differenzieren und die richtigen Entscheidungen zu treffen.
Auch und gerade im Sinne der vielen Flüchtlinge und Migranten, die friedlich sind und bleiben wollen.


LG und danke allen Kommentatoren von Agneta

Geändert von Agneta (13.01.2016 um 15:47 Uhr)
  Mit Zitat antworten