Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 10.08.2017, 18:39   #6
Stefan
Eiland-Dichter
 
Registriert seit: 02.06.2016
Ort: zwischen Harz und Heide
Beiträge: 32
Standard

Hallo Erich,

Zitat:
Zitat von Erich Kykal Beitrag anzeigen
Menschen vom Wald fernhalten - interessant! Es ist wohl wirklich keine Verschwörungstheorie abstrus und blödsinnig genug, dass sie nicht doch noch jederzeit Mutmaßer oder Fürsprecher findet ...
Du kannst das ja gern für eine "Verschwörungstheorie" halten, ich jedoch bin der Ansicht, dass beobachtbare Phänomene Ursachen haben. Wir haben jetzt die Situation, dass:

1. in vielen europäischen Gegenden Wölfe leben
2. diese Wölfe nicht per Spontan-Genese entstanden sind
3. es Jägern verboten ist, diese zu schießen.

Welche Gründe könnte es nun dafür geben? Du schreibst:

Zitat:
Man will das ursprüngliche europäische Biotop - zumindest in einigen wenigen Gegenden - aus schlechtem Gewissen über all die Verwüstungen der letzten 200 Jahre wiederherstellen.
Das wiederum halte *ich* für eine Verschwörungstheorie. Gerade in Deutschland wird so viel für den Naturschutz getan. Ich sehe nicht, inwiefern hier der Wolf, ein übler Spießgeselle, der bereits Rotkäppchen böse mitspielte, einen positiven Beitrag leisten kann.

Man muss also, wenn man von beobachtbaren Phänomenen ausgeht, zunächst schauen, welche das sind. Hier fällt insbesondere auf, dass früher ehemals aktive Waldbesucher sich kaum noch in den Wald hineintrauen, aus der Annahme heraus, sie könnten vom Wolf angefallen werden. Wenn man jetzt unterstellt, dass die zuständigen Fachbereiche (Umweltämter, Politiker, Naturschützer, Lobbyisten) kompetent sind, dann müssen sie auch damit rechnen, dass jetzt die Waldbesucher ausbleiben. Sicherlich nicht alle Waldbesucher, insbesondere Mountainbiker und Jugendliche dürfte die Existenz von Raubtieren nicht abschrecken, sondern eher noch magisch anziehen. Oma Erna hingegen, die öfter mal Pilze sammelt, oder die Joggerin von nebenan wird es sich hingegen überlegen, ob sie sich dieser Gefahr aussetzen wollen. Das Verhalten der Betroffenen lässt sich antizipieren. Ich behaupte, dass die zuständigen Stellen sich darum Gedanken gemacht haben, also um die Effekte wissen.

Zitat:
Das Problem mit Tieren ist leider bloß, dass sie sich nicht an solche Gebietsgrenzen halten und wandern - ob uns das recht ist oder nicht!
Damit hast du recht. Allerdings erklärt das nicht, warum der Jäger den Wolf nicht schießen darf. Welchen Grund könnte es deiner Ansicht nach hier geben? Nein, "der Wolf steht unter Naturschutz" kann nicht der Grund sein, höchstens die Begründung.

Freundliche Grüße.
Stefan ist offline   Mit Zitat antworten