Gedichte-Eiland  

Zurück   Gedichte-Eiland > Gedichte > Denkerklause

Denkerklause Philosophisches und Nachdenkliches

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.11.2018, 16:07   #1
Galapapa
Galapapa
 
Registriert seit: 19.04.2009
Ort: Nordschwarzwald
Beiträge: 856
Galapapa eine Nachricht über MSN schicken
Standard Arglos

In stiller Gleichmut spielt ein zarter Wind
mit jungem Grün an lebensfrohen Zweigen,
die ehrfurchtsvoll sich vor der Weisheit neigen,
in der Geheimnisse verborgen sind.

Mit Wolken zieht Gelassenheit, wie blind
gehüllt in friedenvoll gesetztes Schweigen
und Einklang scheint ins All hinauszusteigen,
wo er sich mit Unendlichkeit verspinnt.

Nur eine fahle Ahnung stört das Bild,
denn worauf soll naive Unschuld bauen,
wenn nichts die Neugier auf die Zukunft stillt?

Wer trägt das arglos lebende Vertrauen,
aus dem die Furcht vor Unbekanntem quillt,
wenn meine Augen blauen Himmel schauen?
Galapapa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2018, 10:12   #2
waterwoman
Nixe, rotblond
 
Benutzerbild von waterwoman
 
Registriert seit: 18.02.2018
Ort: in Meeresnähe
Beiträge: 518
Standard

Hallo Galapapa,
worauf du hinauswillst, erschließt sich mir nicht so ganz, aber das Gedicht ist schön geschrieben, poetische Dichtung, die mir gut gefällt.
Schade nur, dass bei so schönen Gedichten kaum ein Echo kommt
Das wollte ich zumindest hier ändern und darum meine lobenden Worte.

Gruß
ww
__________________
Was man ernst meint, sagt man am besten im Spaß.
Wilhelm Busch
waterwoman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2018, 17:20   #3
Galapapa
Galapapa
 
Registriert seit: 19.04.2009
Ort: Nordschwarzwald
Beiträge: 856
Galapapa eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Liebe waterwoman,
das weiß ich auch zu schätzen; vielen Dank für Deinen lobenden Kommentar!
Es ist ein recht alter Text von mir, der 2011 entstanden ist und ich bin nicht enttäuscht, wenn er nur schwer verstanden wird.
Man kann ihn aber auch einfach so deuten: Wenn ich in den wundervollen blauen Himmel hinaufschaue und mich an der Schönheit der Natur erfreue, bleibt doch immer die Ungewissheit, dass das Leben an einem seidenen Faden hängt. Jeder Moment kann der letzte sein. Solche Gedanken stören die naive Unschuld meines Seins und Empfindens in solchen Momenten.
Es gibt aber auch die Möglichkeit, noch tiefer hinein zu denken in die Verse...
Liebe Grüße!
Galapapa
Galapapa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2018, 17:35   #4
Chavali
ADäquat
 
Benutzerbild von Chavali
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Mitteldeutschland
Beiträge: 12.347
Standard

Lieber Galapapa,

das ist ein schönes Gedicht, ein Sonett der nachdenklichen Art.
Du hast an ww schon eine Antwort gegeben, wie deine Zeilen zu verstehen sind.
Nur gut, dass man selber nicht weiß, was einem der Lebensweg noch beschert, das würde einen noch unfreier
und vorsichtiger oder ängstlicher oder auch waghalsiger machen als bisher, je nachdem.

Sehr gern gelesen!
Liebe Grüße
Chavali
__________________
.
© auf alle meine Texte
Du bist nicht mehr da, wo Du warst,
aber Du bist überall, wo ich bin.


*
Chavali ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2018, 08:53   #5
Galapapa
Galapapa
 
Registriert seit: 19.04.2009
Ort: Nordschwarzwald
Beiträge: 856
Galapapa eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Liebe Chavali,
vielen Dank für Deinen Kommentar!
Es ist gut, dass wir die Zukunft nicht kennen, gleichzeitig aber auch irgendwie beunruhigend. Jeder Moment, den man erleben darf ist deshalb umso wertvoller.
In gewisser Weise passte dieser Text zu meinem Gedicht "Momente", deshalb hab ich ihn aus meinen alten Texten von 2010/2011 hervor gekramt.
Liebe Grüße!
Galapapa
Galapapa ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:53 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.

http://www.gedichte-eiland.de

Dana und Falderwald

Impressum: Ralf Dewald, Möllner Str. 14, 23909 Ratzeburg