Gedichte-Eiland  

Zurück   Gedichte-Eiland > Verschiedenes > Eiland-Zeitung > Unterhaltung > Astrologie

Astrologie Nur für Redakteure

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.05.2010, 17:43   #41
Sterntaler
leuchtend
 
Benutzerbild von Sterntaler
 
Registriert seit: 17.03.2009
Ort: im Sternenhimmel
Beiträge: 284
Standard Jungfrau und Krebs

Wenn eine "Jungfrau" mit einem "Krebs" zusammenkommt...

... treffen sich ein rationales und ein emotionales Prinzip.
Der Krebs entscheidet aus dem Bauch, was der vernunftbetonten Jungfrau grundsätzlich gegen den Strich geht.
Sie will die Dinge analysieren und beobachten. Schliesslich beschreitet sie den vernünftigsten Weg.
Für den Krebs kann die Partnerschaft mit einer Jungfrau zu einer eher trockenen Angelegenheit werden.
Doch trotz dieser Unterschiede finden sich Krebs und Jungfrau in ihrer Neigung, der Welt prinzipiell mit Vorsicht zu begegnen.
Sie sind beide keine feurigen Stürmer und ziehen es vor, sich eine eigene geschützte kleine Welt zu schaffen
und im Stillen dort zu wirken.

Ein häuslicher Alltag und eine zweckmäßig eingerichtete Wohnung dürfte Ihnen beiden wichtig sein.
Als Krebs braucht Ihr Partner vor allem die geschützte Privatsphäre, in der er sich wohl und geborgen fühlen kann.
Sie suchen weniger das warme Nest, als eine geordnete und solide Lebensgrundlage.

Sie sind nicht die Typen, die sich gegenseitig motivieren, Bäume auszureissen und andere grosse Taten zu vollbringen.
Ihre Partnerschaft hat eher den Anstrich einer stillen Liebe, in der jeder für den anderen verfügbar ist.
Da Ihr Partner mehr die emotionale Seite vertritt und gerne Streicheleinheiten gibt und empfängt,
Sie dagegen Ihr Leben nach Vernunftsgründen steuern, kann die Harmonie durchaus auch Risse bekommen.
Es erfordert einiges an Toleranz, mit den Gegensätzen von Kopf und Bauch umzugehen.
Doch sind Ihr Realitätssinn und Ihre trockene Vernunft eine ausgezeichnete Voraussetzung für einen geordneten Alltag,
der durch die Krebs-Mentalität Ihres Partners erst so richtig beseelt wird.
Wenn Sie Ihre Partnerschaft vorwiegend unter diesem positiven Blickwinkel betrachten,
ist der Weg offen für ein gemeinsames Glück.
__________________
Du kannst Dein Leben nicht verlängern und Du kannst es auch nicht verbreitern.
Aber Du kannst es vertiefen!
Gorch Fock (Johann Kinau 1880-1916)
Sterntaler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2010, 17:36   #42
Sterntaler
leuchtend
 
Benutzerbild von Sterntaler
 
Registriert seit: 17.03.2009
Ort: im Sternenhimmel
Beiträge: 284
Standard Waage und Krebs

Wenn eine "Waage" mit einem "Krebs" zusammenkommt...

... treffen sich zwei sanfte und liebenswürdige Charaktere.
Sowohl Krebs wie Waage sind bemüht, nirgends Anstoss zu erregen.
Beide verstehen es ausgezeichnet, ein angenehmes Klima zu schaffen und auf den anderen einzugehen.
Selbst wenn sie unterschiedlicher Meinung sind, lassen sie es selten zu offener Konfrontation kommen.
Da grundsätzlich der Krebs ein sehr gefühlvoller Typ ist, die Waage dagegen mehr über den verbalen Austausch sich selbst findet,
sind trotzdem grosse Unterschiede im Erleben gegeben.

Tendenziell neigt Ihr Partner als Krebs dazu, im stillen zu schmollen, wenn er von Ihnen nicht die Wärme und die Geborgenheit bekommt,
die er eigentlich möchte.
Auch Sie sagen Ihrem Partner kaum direkt ins Gesicht, dass Ihnen sein Familiensinn oder seine Häuslichkeit und
Fürsorglichkeit manchmal zuviel wird und Sie lieber etwas mehr Sinn für Kultur und etwas weniger Streicheleinheiten
von ihm hätten.
Sie brauchen mehr Gespräche und geistigen Austausch, er dagegen mehr Wärme und Geborgenheit.
Diese Unterschiede können bei Fragen der Familienplanung ins Gewicht fallen oder auch bei der Wahl und Einrichtung der Wohnung
und des gesamten gemeinsamen Lebens.
Ihrem Partner geht nichts über eine warme Atmosphäre. Sie stellen auch ästhetische Ansprüche an die Wohnung
und das gemeinsame Leben überhaupt.

In der einen oder anderen Form ringen Sie beide immer wieder um einen Kompromiss zwischen Stil und Gemütlichkeit.
Das wichtigste dabei ist, dass Sie beide Ihre Haltung offen zeigen und lieber einmal etwas kantig werden,
als sich unter einem lauen Mäntelchen falscher Anpassung und letztlich Selbstverleugnung zu verstecken.
__________________
Du kannst Dein Leben nicht verlängern und Du kannst es auch nicht verbreitern.
Aber Du kannst es vertiefen!
Gorch Fock (Johann Kinau 1880-1916)
Sterntaler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2010, 22:30   #43
Sterntaler
leuchtend
 
Benutzerbild von Sterntaler
 
Registriert seit: 17.03.2009
Ort: im Sternenhimmel
Beiträge: 284
Standard Skorpion und Krebs

Wenn ein "Skorpion" mit einem "Krebs" zusammenkommt...

.... finden sich zwei gefühlsbetonte Charaktere, die sich auch ohne Worte verstehen.
Beide kennen die nicht rationale Welt der Wünsche und Emotionen, das Unberechenbare
und nicht in Worten Fassbare der inneren Regungen.
So verfügen sowohl der anhängliche, empfindsame und kindlich-spontane Krebs wie auch der mit allen Wassern
gewaschene Skorpion über ein grosses Einfühlungsvermögen für den anderen.
Schwierigkeiten können nur dann auftauchen, wenn der Skorpion den Krebs zu sehr in Beschlag nimmt.
Als die weniger robuste Natur sieht sich dieser dann von der leidenschaftlichen Intensität und Lebenskraft
des Skorpions bedroht und zieht sich zurück.

Ihr Krebs-Partner schätzt und braucht eine Privatsphäre, in der er sich wohl und geborgen fühlt.
Und natürlich möchte er diese gerne mit Ihnen zusammen geniessen. Sie haben viel Verständnis dafür,
benötigen doch auch Sie einen geschützten Rahmen.
Im Gegensatz zu ihm mag Ihnen ein harmonisches Zusammenleben manchmal zu lau erscheinen.
Ein Teufelchen scheint Sie zu kitzeln, und Sie sorgen auf die eine oder andere Weise für mehr Intensität.
So gelingt es Ihnen beispielsweise immer wieder, eine friedliche Kaminfeuerstimmung
mit einer sarkastischen Bemerkung zu trüben.
Dabei wollen Sie nicht Spielverderber sein, sondern lediglich etwas mehr Intensität einbringen.

Nach aussen mögen Sie als ein eher ruhiges Paar wirken.
Unsichtbar für die Umwelt strömt zwischen Ihnen ein reger Gefühlsfluss.
Das gegenseitige Einfühlungsvermögen ist gross, und so haben Sie die besten Voraussetzungen,
sich gefühlsmässig sehr nahe zu kommen.
Gegenseitiges Vertrauen und die Gewissheit, vom Partner geliebt zu werden, können für Sie beide
zu einem zentralen Lebensinhalt werden.

__________________
Du kannst Dein Leben nicht verlängern und Du kannst es auch nicht verbreitern.
Aber Du kannst es vertiefen!
Gorch Fock (Johann Kinau 1880-1916)
Sterntaler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2010, 14:14   #44
Sterntaler
leuchtend
 
Benutzerbild von Sterntaler
 
Registriert seit: 17.03.2009
Ort: im Sternenhimmel
Beiträge: 284
Standard Schütze und Krebs

Wenn ein "Schütze" mit einem "Krebs" zusammenkommt ...


.... treffen ein nach fernen Welten strebendes und ein Geborgenheit suchendes Prinzip zusammen.
Der Krebs möchte nichts lieber als ein trautes Zuhause, in dem er sich so richtig entspannen und auftanken kann.
Für den Schützen bedeuten allein schon vier Wände ein Eingesperrtsein.
Im konkreten oder zumindest im übertragenen Sinne ist er ein Weltenbummler, den immer wieder neue Horizonte locken.
Der empfindsame Krebs fühlt sich von den vielen Eindrücken, die der lebhafte Schütze auf ihn einprasseln lässt,
schnell überschwemmt und zieht sich in seine Privatsphäre zurück.
Der Krebs möchte sich innerhalb der gegebenen Grenzen ein warmes Nest bauen.
Der Schütze schiesst seine Pfeile über die Grenze hinaus und erobert Neuland.

Ihrem Krebs-Partner ist Geborgenheit und ein vertrautes Umfeld wichtig.
Als "Schütze" brauchen Sie einen grösseren Spielraum.
Ihr Blick geht gleichsam über den Gartenzaun in fremde Welten und Kulturen.
Etwas überspitzt formuliert will Ihr Partner es zu Hause gemütlich haben, während Sie viel lieber etwas Neues erleben würden.
Natürlich braucht sich dies nicht gleich in einer Auseinandersetzung zu manifestieren,
ob man das gemeinsame Leben im trauten Eigenheim oder abwechslungsweise in Amerika, Asien und Afrika verbringen will.
Doch dürften Sie mehr ausser Haus sein, als Ihrem Partner lieb ist.
Dieses Spannungsthema zieht sich mit grosser Wahrscheinlichkeit wie ein roter Faden durch Ihre Partnerschaft.
Es braucht von Ihnen beiden eine rechte Dosis Toleranz, um die unterschiedlichen Wesenszüge
des anderen zu akzeptieren und als Bereicherung annehmen zu können.
__________________
Du kannst Dein Leben nicht verlängern und Du kannst es auch nicht verbreitern.
Aber Du kannst es vertiefen!
Gorch Fock (Johann Kinau 1880-1916)
Sterntaler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2010, 10:34   #45
Sterntaler
leuchtend
 
Benutzerbild von Sterntaler
 
Registriert seit: 17.03.2009
Ort: im Sternenhimmel
Beiträge: 284
Standard Steinbock und Krebs

Wenn ein "Steinbock" mit einem "Krebs" zusammenkommt ...

... trifft sich ein ordnender und zielgerichteter Wesenstyp mit einem sensiblen und gefühlsbetonten Charakter.
Der Krebs möchte einfach sein, sich in seiner Haut wohlfühlen und für das Wohlbefinden anderer sorgen.
Dem Steinbock ist dies zu unbestimmt. Er führt ein Leben nach handfesten Regeln, legt sich ein Ziel zurecht
und schreitet diszipliniert darauf zu. Verglichen damit wirkt der Krebs wie ein Kind, das im Arbeitszimmer des gestrengen Herrn Direktors spielt,
es jedoch gleichzeitig auch beseelt.

Dieses Beispiel ist übertrieben. Doch in der Tendenz dürften Sie sich darin wiedererkennen.
Sie verleihen dem gemeinsamen Leben Struktur und einen stabilen Rahmen. Ihr Partner bringt das Weiche, Gefühlvolle in die Beziehung.
Sie haben die Wahl, ob Sie sich über sein wechselhaftes Wesen, über seine anschmiegsame und zärtliche Seite
mit all den unberechenbaren Gefühlen ärgern sollen oder ob Sie für einmal Ihre Prinzipien an den Nagel hängen
und mit ihm in eine Welt der Gefühle, der Wärme und gegenseitigen Nähe eintauchen wollen.
Umgekehrt hängt es von der Bereitschaft Ihres Partners ab, sich auf ein gänzlich anderes Lebenskonzept einzulassen,
ob er sich reglementiert, eingeschränkt und aufs Trockene versetzt fühlt oder ob er Ihre klare Struktur als Halt schätzen
und selbst etwas davon übernehmen kann.
Sie sind zwar zwei gegensätzliche Charaktere, doch vermag gerade dies Ihre Beziehung zu bereichern,
wenn Sie nur offen für die Welt des anderen sind.

__________________
Du kannst Dein Leben nicht verlängern und Du kannst es auch nicht verbreitern.
Aber Du kannst es vertiefen!
Gorch Fock (Johann Kinau 1880-1916)
Sterntaler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2010, 16:30   #46
Sterntaler
leuchtend
 
Benutzerbild von Sterntaler
 
Registriert seit: 17.03.2009
Ort: im Sternenhimmel
Beiträge: 284
Standard Wassermann und Krebs

Wenn ein "Wassermann" mit einem "Krebs" zusammenkommt ...

... trifft die Sehnsucht nach dem weiten, freien Himmel auf die Liebe nach einem warmen, kuscheligen Nest.
Der Krebs möchte sich in einer vertrauten Privatsphäre häuslich niederlassen. Dem Wassermann wird es allein bei der Vorstellung,
die nächsten fünf Jahre in den gleichen Räumen verbringen zu müssen, ganz kribbelig.
Im Vergleich zu seinem Krebspartner verläuft sein Leben in einem unruhigem Zickzack-Kurs.
Die Nähe, die der Krebs so gerne hätte, wirkt beengend auf ihn. Er fühlt sich schnell wie ein Vogel in einem goldenen Käfig.
Auch der Krebs tut sich nicht leicht mit dem kühlen Wassermann. Auch wenn dieser zu Heim und Familie ja sagt,
so ist er doch mit dem Herzen kaum je ganz dabei. Tausend Ideen stürmen durch seinen Kopf.
Dem Krebspartner sagen diese Luftschlösser wenig. Er fühlt sich leicht ausgeschlossen und "aufs Eis gelegt".

Diese Beschreibung ist natürlich übertrieben. Doch werden Sie in Ihrer Partnerschaft vieles finden können,
das tendenziell in dieses Schema passt.
Sie sind zwei verschiedene Charaktere. Ein freudvoller gemeinsamer Lebensweg setzt voraus,
dass Sie beide das Anderssein des Partners akzeptieren und zu verstehen versuchen.
Sie sind aufgefordert, Ihrem Drang nach Unabhängigkeit etwas Zügel aufzulegen
und sich auch gefühlsmässig verbindlicher in die Beziehung einzulassen.
Nur wenn Ihr Krebs-Partner Ihnen eine gewisse innere und äussere Freiheit lässt und versucht,
Ihre Ideen und Hoffnungen zu verstehen, ist ein wirkliches Miteinander möglich.
Sind Sie offen für einander, wird der Einblick in die Welt des Partners zu einer Bereicherung,
die weit über das erste Verliebtsein hinausgeht.

__________________
Du kannst Dein Leben nicht verlängern und Du kannst es auch nicht verbreitern.
Aber Du kannst es vertiefen!
Gorch Fock (Johann Kinau 1880-1916)
Sterntaler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2010, 16:32   #47
Sterntaler
leuchtend
 
Benutzerbild von Sterntaler
 
Registriert seit: 17.03.2009
Ort: im Sternenhimmel
Beiträge: 284
Standard Fische und Krebs

Wenn ein "Fisch" mit einem "Krebs" zusammenkommt...

.... treffen sich zwei romantische Seelen.
Sie können problemlos miteinander in den schönsten Träumen schwelgen. Doch wenn es darum geht,
in der realen Welt etwas zu vollbringen, sind sich Fisch und Krebs keine grosse Unterstützung.
Ihre Stärke liegt im Sich-Einschwingen auf eine Stimmung. Mit grosser Feinfühligkeit nimmt jeder wahr, wie dem anderen zumute ist.
So könnte man Fisch und Krebs als zwei Wesen bezeichnen, die sich gemeinsam vom Fluss des Lebens
treiben lassen und sich dabei in Gegenwart des anderen sehr wohl und verstanden fühlen.

Grundsätzlich gleicht Ihr gemeinsames Leben eher einem Sich-Treiben-Lassen.
Ein aktives und zielstrebiges Lebenskonzept ist Ihnen beiden eher fremd. Dafür ermöglicht Ihnen
die tendenziell passive Lebenshaltung, ein Höchstmass von äusseren Eindrücken aufzunehmen.
Sie sind offen füreinander und haben kaum Mühe, Nähe zuzulassen. Im Gegenteil kann Ihr gemeinsames
Leben fast zu einer wunderschönen, aber letztlich selbstverleugnenden Symbiose werden.
Um sich nicht im anderen zu verlieren, ist es wichtig, Ihren Willen von demjenigen des Partners zu unterscheiden.
Sie haben zwar die besten Voraussetzungen für eine langfristige glückliche Gemeinsamkeit,
doch erreichen Sie diese nur, wenn Sie beide dabei sich selber treu bleiben.

Dies dürfte Ihrem Partner leichter fallen als Ihnen, denn er hat einen besseren Zugang zum realen, häuslichen Alltag.
Auch kennt er seine persönlichen Wünsche und Bedürfnisse vermutlich recht gut.
Sie schwingen oftmals so stark mit der Umgebung, dass es Ihnen schwer fällt, die eigenen Wünsche
von denen anderer zu unterscheiden.
Sie verfügen über eine aussergewöhnliche Hingabefähigkeit, die erst dann das ersehnte Gefühl des Einsseins mit sich bringt,
wenn Sie gelernt haben, den eigenen Willen auszudrücken.
Dann jedoch werden Sie zu einem Vorbild für selbstlose Hingabe an alles Sein.
__________________
Du kannst Dein Leben nicht verlängern und Du kannst es auch nicht verbreitern.
Aber Du kannst es vertiefen!
Gorch Fock (Johann Kinau 1880-1916)
Sterntaler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2010, 18:32   #48
Sterntaler
leuchtend
 
Benutzerbild von Sterntaler
 
Registriert seit: 17.03.2009
Ort: im Sternenhimmel
Beiträge: 284
Standard Widder und Löwe

Wenn ein "Widder" mit einem "Löwen" zusammenkommt...

... kann ein wahres Feuerwerk entstehen. Beide möchten Sie strahlen, Sie vielleicht mehr durch Tun,
Ihr Partner mehr durch Sein.
Er dürfte es gut verstehen, Sie von seinem Willen zu überzeugen und zum Handeln zu motivieren.
Er bleibt dabei nicht untätig, ist jedoch eher der ruhende Pol, der mit Geduld und Ausdauer ein Ziel verfolgt,
während Sie mit Sturm und Drang drauflosstreben.

Sie sind beide selbstbewusst und von Ihrer eigenen Stärke überzeugt.
Der Umwelt gegenüber fühlen Sie sich eher über- als unterlegen.
So brauchen Sie nicht gegen einander zu kämpfen, sondern können Ihre Energie ganz auf gemeinsame äussere Ziele lenken.

Da Sie beide grundsätzlich Handlung und Wille zu zentralen Leitmotiven erheben,
dürfte sich Ihr gemeinsames Leben durch eine grosse Lebendigkeit und Aktivität auszeichnen.
Vermutlich ist bei Ihnen meist etwas los. Wenn Sie zusammen sind, dürfte es Ihnen selten langweilig werden.
Ihre Lebenskonzepte sind ähnlich.
So sind die Voraussetzungen gegeben, dass jeder des anderen Ideen und Motivation verstehen und unterstützen kann.
__________________
Du kannst Dein Leben nicht verlängern und Du kannst es auch nicht verbreitern.
Aber Du kannst es vertiefen!
Gorch Fock (Johann Kinau 1880-1916)
Sterntaler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2010, 16:33   #49
Sterntaler
leuchtend
 
Benutzerbild von Sterntaler
 
Registriert seit: 17.03.2009
Ort: im Sternenhimmel
Beiträge: 284
Standard Stier und Löwe

Wenn ein "Stier" mit einem "Löwen" zusammenkommt..
.
... trifft ein friedliebendes, eher träges Prinzip auf einen Organisator und Machertyp.
Der Stier möchte einfach sein und geniessen. Dem Löwen ist dies zu langweilig. Er muss etwas unternehmen,
organisieren, auf sich aufmerksam machen.
Damit kann er den Stier in seiner sanften Beschaulichkeit ganz schön stören. Doch räkelt sich auch der Löwe hin und wieder
gerne in der Sonne, und die gemeinsamen Stunden des Geniessens und Im-Luxus-Schwelgens vermögen
ein solides Band zwischen den beiden sonst so unterschiedlichen Charakteren zu knüpfen.

In der Partnerschaft sind Sie der bedachtsame Realist.
Ihr Partner bringt die Ideen und den Elan zur Tat. Wenn Sie sich nicht vor Neuem verschliessen
und er Ihre eher konservative Haltung respektiert und auch einmal einen Rat von Ihnen annimmt,
so dürfte ein gemeinsames Leben ohne allzu grosse Reibung über die Bühne gehen.

Doch vermutlich gelingt dies nicht immer. Ihr Partner ist ein aktiver Willenstyp, der - im Bewusstsein der eigenen Grösse -
immer wieder einmal achtlos über Ihre Anliegen hinwegschreitet.
Ein Beispiel: Er lässt einen neuen Esstisch ins Haus liefern und vergisst schlichtweg, wie sehr Ihnen der alte ans Herz gewachsen ist.
Möglicherweise verderben auch Sie ihm die Freude, weil Sie die ganzen Umstände viel zu beschwerlich
und den Tisch erst noch zu teuer finden.
Stellen Sie dann fest, dass der doch sehr solide neue Tisch Ihrem Heim eine noble Note verleiht,
und befolgt Ihr Partner Ihre praktischen Hinweise, wie der Tisch hingestellt werden soll,
so können Sie ihn schliesslich gemeinsam bei einem guten Essen geniessen. Wenn erst noch Ihre Freunde Bewunderung darüber äussern,
so fühlt sich Ihr Partner geehrt und Sie zufrieden über den getätigten Kauf.

Dies ist zwar ein überspitztes Beispiel, doch dürfte sich vieles in Ihrem gemeinsamen Leben nach diesem Muster abspielen
und immer wieder Rücksicht von Ihrem Partner und die Bereitschaft für Neues von Ihnen fordern.
__________________
Du kannst Dein Leben nicht verlängern und Du kannst es auch nicht verbreitern.
Aber Du kannst es vertiefen!
Gorch Fock (Johann Kinau 1880-1916)
Sterntaler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2010, 16:31   #50
Sterntaler
leuchtend
 
Benutzerbild von Sterntaler
 
Registriert seit: 17.03.2009
Ort: im Sternenhimmel
Beiträge: 284
Standard Zwilling und Löwe

Wenn ein "Zwilling" mit einem "Löwen" zusammenkommt...

... so treffen sich ein flexibles, geistiges Prinzip mit einem feurigen Willen.
Der Zwilling knüpft die Kontakte zur Aussenwelt, sammelt die Informationen und trägt sie dem Löwen zu.
Dieser verkörpert gewissermassen den ruhenden Pol in der Mitte.
Neben dem beweglichen und geistig regen Zwilling wirkt der Löwe fast träge.
Doch wenn es darum geht, Entscheidungen zu treffen, zu organisieren und tatkräftig anzupacken,
kommt seine Kraft und sein Feuer erst richtig zum Ausdruck.

Sie sind zwei Charaktere, die sich grundsätzlich gut vertragen. Mit Ihrem offenen, unvoreingenommenen Wesen
dürfte es Ihnen leicht fallen, Ihrem Partner die gewünschte Anerkennung zu vermitteln.
Umgekehrt vermag er Ihrem Leben eine klare Linie zu geben, ohne dämpfend auf Ihre Interessen,
Ihre Neugierde und Lernbereitschaft zu wirken.
Zusammen sind Sie ein ausgezeichnetes Zweiergespann, in dem sich Ihr Ideenreichtum, Ihre Anpassungsfähigkeit
und geistige Regsamkeit aufs beste mit der selbstbewussten, willensstarken Haltung Ihres Partners ergänzen.
So tragen Sie für ein gemeinsames Projekt die Informationen zusammen und regen
zur Diskussion und zum Nachdenken an.
Ihr Partner fällt die klare Entscheidung und zieht das Vorhaben durch.
Sie halten den Kontakt zur Aussenwelt aufrecht und sorgen dafür,
dass das Projekt laufend dem neuesten Stand der Dinge angepasst wird.

Natürlich werden Sie nicht alles gemäss diesem Grundmuster anpacken.
Doch dürfte es sich tendenziell wie ein roter Faden durch Ihr gemeinsames Leben ziehen
und immer wieder in mehr oder weniger ausgeprägter Form auftauchen.
__________________
Du kannst Dein Leben nicht verlängern und Du kannst es auch nicht verbreitern.
Aber Du kannst es vertiefen!
Gorch Fock (Johann Kinau 1880-1916)
Sterntaler ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:26 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.

http://www.gedichte-eiland.de

Dana und Falderwald

Impressum: Ralf Dewald, Möllner Str. 14, 23909 Ratzeburg