Gedichte-Eiland  

Zurück   Gedichte-Eiland > Prosa und Verwandtes > Prosaisches > Feuilleton

Feuilleton Essays, Aufsätze, Abhandlungen etc.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.06.2018, 11:48   #1
Chavali
ADäquat
 
Benutzerbild von Chavali
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Magdeburger Börde
Beiträge: 12.273
Standard Die Weltmeisterschaft

Die Weltmeisterschaft
hat begonnen. Im Fußball, der Deutschen liebstes Kind. Aber nur im Fernsehen, oder zur Not noch in BILD.
Und auf der Straße? Wo sind da die Fahrzeuge, die geschmückt sind mit all dem Tinnef, den es massenweise
zu kaufen gab und noch gibt?

Wo ist die WM noch mal? Ach ja, in Russland. Russland? War da nicht was? Wirtschaftsembargo oder sowas?
Irgendwie verfeindet? Ukraine, Krim, Tschetschenien...die Liste ließe sich fortführen. -

Wer will da schon sein Auto schmücken oder das Haus? Das könnte ja aussehen, als würde man mit Putin,
dem Bösen, gemeinsame Sache machen wie es beispielsweise die Fotos von den beiden deutschen (!)
Nationalspielern Özil und Gündogan mit Erdogan suggerieren.

Das war doch eigentlich nur blöd und wenig vorausschauend.
Oder? Die wollten doch nicht wirklich ein Statement der Verbundenheit mit *ihrem* Präsidenten abgeben?
Mann mann mann, wie kann man bloß so kurzsichtig und naiv sein.
Die mussten doch wissen, was die Deutschen darüber denken...? Oder nicht?

Aber zurück zur WM in Russland dieser Wochen.
Vielleicht kommt die Begeisterung ja noch. Vor vier Jahren, als die WM in Brasilien war,
war das alles ganz anders. Aber Brasilien ist weit weg und auch politisch nicht so brisant -
anders eben als Russland.



__________________
Meine Gedichte
© auf alle meine Texte
Du bist nicht mehr da, wo Du warst,
aber Du bist überall, wo ich bin.


*
Chavali ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2018, 13:32   #2
Stefan
Priester aus Eigenem
 
Registriert seit: 02.06.2016
Ort: zwischen Harz und Heide
Beiträge: 44
Standard

Zitat:
Zitat von Chavali Beitrag anzeigen
Wer will da schon sein Auto schmücken oder das Haus? Das könnte ja aussehen, als würde man mit Putin,
dem Bösen, gemeinsame Sache machen
Es wäre auch denkbar, dass viele Autobesitzer einfach nur Angst vor der roten Brut haben, welche gern mal die befestigten Deutschlandflaggen oder gleich das ganze Auto vandalisiert.

http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-S...en-in-Hannover (Der Beitrag ist schon etwas älter, aber intelligente Menschen werden aus Schaden klug.)
Stefan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2018, 20:11   #3
Deimos
Marsmond
 
Benutzerbild von Deimos
 
Registriert seit: 20.05.2009
Ort: im Weltall
Beiträge: 402
Standard

Hallo Chavali,

mir ist auch schon aufgefallen, daß kaum jemand mit deutschlandfahnengeschmückten Autos rumfährt.

Wenn ich mirs recht überlege, könnte tatsächlich die Angst dahinterstecken, für Rußland selbst oder Putin Reklame zu fahren.

So weit sind wir also schon?

Ich finde deine Glosse gut geschrieben, sie polarisiert und nennt eine gewisse Feigheit der Deutschen beim Namen.

Morgen spielt die Nationalelf das erste Mal bei dieser WM.
Vielleicht traut man sich danach, wenn D das Spiel gewonnen hat, eine gewisse Euphorie, die natürlich nur dem Fußball gelten sollte ,
zu zeigen.

Wir werden es sehen.

Gruß Deimos
__________________
„Seine Zeit als welthistorisches Volk liegt hinter ihm.“

Zitat aus Finish Germania von Rolf Peter Sieferle
Deimos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2018, 19:29   #4
Chavali
ADäquat
 
Benutzerbild von Chavali
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Magdeburger Börde
Beiträge: 12.273
Standard

Hallo Stefan, hallo Deimos,

für das deutsche Team - *Die Mannschaft* - ist die WM für dieses Mal zu Ende.
Unrühmlich haben sie sich sang- und klanglos verabschiedet.
Damit hat wohl niemand gerechnet; obwohl es, im Nachhinein betrachtet, doch einige Anzeichen dafür gab.
Die verlorenenen Vorbereitungsspiele, die generelle Pomadigkeit der Spieler und, ja, auch des Trainers
und einige politische Irritationen, die ich jetzt nicht wieder hervorkramen möchte.

Nun sind Konsequenzen gefragt.
Die erste *Konsequenz* ist, dass der Nationaltrainer Nationaltrainer bleibt.
Das mag man gut finden, oder nicht, ist aber Tatsache und nicht wegzudiskutieren.

Da kann man nur hoffen, dass verschiedene andere Konsequenzen eine andere Dimension haben.
Namen muss man nicht nennen. Fußballfreunde, die es sicher auch hier gibt, werden wissen, wer gemeint ist.

In zwei Jahren ist die Europameisterschaft.
Eine Möglichkeit mehr, zu zeigen, dass Deutschland nicht nur die verwirrtesten Politikspiele zu entwirren weiß,
sondern auch mal wieder auf dem Fußballplatz überzeugt.

*Sport frei* - oder wie war das?


Danke für euer beider Statement.
Wenigstens zwei, die eine, wenn auch z.T. gegensätzliche, Meinung haben und diese auch kundtun.
Oder nicht?


LG Chavali


__________________
Meine Gedichte
© auf alle meine Texte
Du bist nicht mehr da, wo Du warst,
aber Du bist überall, wo ich bin.


*
Chavali ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:52 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.

http://www.gedichte-eiland.de

Dana und Falderwald

Impressum: Ralf Dewald, Möllner Str. 14, 23909 Ratzeburg