Gedichte-Eiland  

Zurück   Gedichte-Eiland > Gedichte > Strandgut > Experimentelles

Experimentelles Versuchslabor

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.07.2012, 13:27   #1
Thomas
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Benutzerbild von Thomas
 
Registriert seit: 24.04.2011
Beiträge: 2.504
Standard Regungslos

Regungslos

Ich suche den Blick –
finde leere Fensterhöhlen
in ausgebrannten Fassaden
der Seelenwüste
und im Steinspalt am Tor
ein Blättchen Hoffnung.
Es wartet auf Tränen.
Thomas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2016, 18:08   #2
Chavali
ADäquat
 
Benutzerbild von Chavali
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Magdeburger Börde
Beiträge: 11.637
Standard

Hallo Thomas,

ich hab mal ein bisschen im Keller gegraben

Dein Text ist für Experimentelles fast zu schade!
Meiner Meinung nach ist er tief philosophisch. Ein Mensch sucht und wartet und hofft...

Du hast dafür schöne poetische Worte gefunden.

LG Chavali
__________________
Meine Gedichte
© auf alle meine Texte
Du bist nicht mehr da, wo Du warst,
aber Du bist überall, wo ich bin.


*
Chavali ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2016, 19:20   #3
Agneta
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

ich schließe mich Chavi da an, lieber Thomas. Das ist ein gutes Prosagedicht.
Starr , wie betäubt ist das Li dem Leben ausgeliefert oder dem Gedanken oder der Sitauation.
Weinen klappt noch ncht. Noch ist die Lähmung da, die Starre.
Aber Weinen löst und öffnet nicht selten ein "Tor" ( gutes Bild", zum Neuanfang).
Ich würde es in "Ein neuer Morgen" schieben.

Ich finde es gut!
LG von Agneta
  Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2016, 19:31   #4
Dana
Slawische Seele
 
Benutzerbild von Dana
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Inselstadt Ratzeburg
Beiträge: 5.601
Standard

Lieber Thomas,

daran sieht man, dass Gutes nicht untergeht.
Ich suchte nach Werken von Agneta, klickte, und fand Dein "Regungslos".

Sehr tiefgründig und mit guten Bildern ausgestattet: Fensterhöhlen, ausgebrannte Fassade und das kleine Pflänzchen im Mauerspalt. Es wartet/hofft auf Regen/Tränen.
Ein großes, tiefes Gefühl in nur sieben kurzen und weisen Versen.

Liebe Grüße
Dana
__________________
Ich kann meine Träume nicht fristlos entlassen,
ich schulde ihnen noch mein Leben.
(Frederike Frei)
Dana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2016, 18:20   #5
Thomas
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Benutzerbild von Thomas
 
Registriert seit: 24.04.2011
Beiträge: 2.504
Standard

Liebe Dana,

herzlichen Dank, entschuldige die späte Antwort.

Liebe Grüße
Thomas
__________________
© Ralf Schauerhammer

Alles, was der Dichter uns geben kann, ist seine Individualität. Diese seine Individualität so sehr als möglich zu veredeln, ist sein erstes und wichtigstes Geschäft. Friedrich Schiller
Thomas ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:25 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.

http://www.gedichte-eiland.de

Dana und Falderwald

Impressum: Ralf Dewald, Möllner Str. 14, 23909 Ratzeburg