Gedichte-Eiland  

Zurück   Gedichte-Eiland > Gedichte > Satire Zipfel

Satire Zipfel Für Zyniker und andere Fieslinge

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.03.2017, 21:06   #1
Falderwald
Lyrische Emotion
 
Benutzerbild von Falderwald
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Inselstadt Ratzeburg
Beiträge: 9.459
Standard Kühe aus Amsterdam



Kühe aus Amsterdam

Wenn der Erdi schmollt,
dann trifft es halt Kühe aus Amsterdam,
wenn der Erdi grollt,
dann büßen das Kühe aus Amsterdam,
sind sie ungewollt,
dann schlachtet er Kühe aus Amsterdam,
tausend Braune und Schwarzweiße,
alle findet Erdi Scheiße,
letztens kam sein Telegramm,
schafft die Kühe nach Amsterdam.

Holland, entfernt eure Kühe,
sprach der erboste Despot,
sind sie nicht weg in der Frühe,
schlag ich persönlich sie tot.
Und nach den uralten Bräuchen
schächten wir sie mit Gewalt,
so höre mein Wort
und schaff sie hier fort,
sonst, Holland, sonst mach ich sie kalt.

Wenn der Erdi lacht,
dann fürchten sich Kühe aus Amsterdam,
wenn der Erdi wacht,
dann sind sie dran Kühe aus Amsterdam,
hat er ernst gemacht,
dann sterben bald Kühe aus Amsterdam,
tausend Weiße, tausend Braune,
hat der Erdi schlechte Laune,
liegen sie bald tot im Schlamm,
tausend Kühe aus Amsterdam.


Falderwald
. .. .


__________________


Oh, dass ich große Laster säh', Verbrechen, blutig kolossal, nur diese satte Tugend nicht und zahlungsfähige Moral. (Heinrich Heine)


Falderwald ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2017, 23:24   #2
Erich Kykal
TENEBRAE
 
Benutzerbild von Erich Kykal
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 7.735
Standard

Hi Faldi!

Was denn, die Tulpen reichen ihm nicht? - Aber die Melodie stimmt doch ...

Schmunzelnd gelesen! Bin gespannt, was oder wen das (os)manische Rumpelstiltzchen als nächstes auf dem Kieker hat! Beleidigen ihn gar die abendländischen Kirchturmspitzen??

LG, eKy
__________________
Weis heiter zieht diese Elend Erle Ute - aber Liebe allein lässt sie wachsen.
Wer Gebete spricht, glaubt an Götter - wer aber Gedichte schreibt, glaubt an Menschen!
Ein HAIKU ist ein Medium für alle, die mit langen Sätzen überfordert sind.
Dummheit und Demut befreunden sich selten.

Die Verbrennung von Vordenkern findet auf dem Gescheiterhaufen statt.
Hybris ist ein Symptom der eigenen Begrenztheit.
Erich Kykal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2017, 05:00   #3
a.c.larin
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Registriert seit: 14.03.2009
Ort: wien
Beiträge: 4.799
Standard

Hi Faldi,

das klingt auf den ersten Blick noch komisch, aber dahinter lauert etwas Gallbitteres, weil man sich nämlich fragen muss:.

Wer oder was wird das nächste Schlachtopfer sein?
Irgendwie friert einem da das Lächeln in den Mundecken ein.

Aber genau das soll wohl der Effekt dabei sein.
Früher hat man halt Köpfe auf Pfähle gespießt.
Toll, wie wir uns weiter entwickelt haben!

Beißende Satire, leider wahr.
lg larin
__________________
Cogito dichto sum - ich dichte, also bin ich!
a.c.larin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2017, 10:09   #4
Thomas
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Benutzerbild von Thomas
 
Registriert seit: 24.04.2011
Beiträge: 2.659
Standard

Lieber Falderwald,

ja, larin bringt es auf den Punkt: "Was mein Mund nicht sagen kann, sagen (Faldis) Kühe aus Amsterdam."

Liebe Grüße
Thomas

P.S.: Ach ja, und die Wiedereinführung der Todesstrafe "verspricht" Erdowahn ja auch noch.
__________________
© Ralf Schauerhammer

Alles, was der Dichter uns geben kann, ist seine Individualität. Diese seine Individualität so sehr als möglich zu veredeln, ist sein erstes und wichtigstes Geschäft. Friedrich Schiller
Thomas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2017, 12:33   #5
Erich Kykal
TENEBRAE
 
Benutzerbild von Erich Kykal
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 7.735
Standard

Natürlich, Thomas, denn was haben all jene denn auch anderes verdient, die seine Herrlichkeit - und vor allem, dass natürlich NUR ER recht hat - nicht anerkennen wollen!?

Wo kämen wir denn da hin, wenn jeder seine eigene Meinung nicht nur haben, sondern auch noch sagen - oder gar schreiben - dürfte!! Anstößig geradezu!

Bescheide dich mit dem Paradies, das der Koran verspricht, und ansonsten halt das Maul und diene!
__________________
Weis heiter zieht diese Elend Erle Ute - aber Liebe allein lässt sie wachsen.
Wer Gebete spricht, glaubt an Götter - wer aber Gedichte schreibt, glaubt an Menschen!
Ein HAIKU ist ein Medium für alle, die mit langen Sätzen überfordert sind.
Dummheit und Demut befreunden sich selten.

Die Verbrennung von Vordenkern findet auf dem Gescheiterhaufen statt.
Hybris ist ein Symptom der eigenen Begrenztheit.
Erich Kykal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2017, 15:22   #6
Kokochanel
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Du bist mir mit deiner Satire zuvorgekommen, Falder und ich werfe dir mal ein zustimmendes und fettes MUH zu. Schwarzer Humor - so schwarz wie die Flecken der Holland-Kühe.
Sehr sehr gerne gelesen von Koko
  Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2017, 20:42   #7
Falderwald
Lyrische Emotion
 
Benutzerbild von Falderwald
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Inselstadt Ratzeburg
Beiträge: 9.459
Standard

Servus Erich,

Tulpen können nicht schreien, wenn man ihnen weh tut...
Und dass der Text zur Melodie passt, da kannst du Gift drauf nehmen, den habe ich persönlich zum Lied geträllert.

Die Kirchtürme kann man bei einem Staatsbesuch ja verhüllen. Aber vielleicht stören ihn ja bald die Deutschen Schäferhunde. Die beißen nämlich jeden in den Hintern, wenn es sein muss.


Servus larin,

was willst du machen? Das kannst du nur noch auf diese Weise angehen, sonst glaubst du dich selbst verrückt.

Ja, eine bittere Satire ist es schon, auch wenn sie mit Spott gewürzt ist.

Was willst du bei der Weltbevölkerungsentwicklung auch für eine Weiterentwicklung erwarten? Hier geht es inzwischen um das nackte Überleben, weil man in vielen Gebieten einfach nicht mehr leben kann.
Wir erleben gerade den Anfang eines umfangreichen Umbruchs, auch wenn das viele noch nicht wahr haben wollen.

Keine guten Aussichten...


Moin Thomas,

zu irgendetwas müssen meine Kühe ja nützlich sein, die können ja auch nichts dafür, wo sie her kommen.

Einen Trost hätte die Wiedereinführung der Todesstrafe allerdings doch: Wenn sie ihn mal an die Hammelbeine kriegen, dann müssen sie nicht lange die Gesetze ändern...


Hi Koko,

ja, sorry, da war ich wohl schneller, aber diese Meldung hat mich so inspiriert, dass der Text auch ruckzuck fertig war.

Glücklicherweise Humor der schwarzen Kühe und nicht der braunen. Obwohl Erdi das sicherlich ganz anders sehen würde...


Ich bedanke mich für eure Rückmeldungen...


Liebe Grüße

Bis bald

Falderwald


__________________


Oh, dass ich große Laster säh', Verbrechen, blutig kolossal, nur diese satte Tugend nicht und zahlungsfähige Moral. (Heinrich Heine)


Falderwald ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Amsterdam O ginTon Beschreibungen 0 02.09.2016 19:32
Wie Kühe auf der Weide ginTon Stammtisch 0 12.03.2015 18:34
Verfluchtes Amsterdam Chavali Finstere Nacht 9 27.08.2014 13:59
AMSTERDAM Chavali Kurzgeschichten 2 30.09.2011 20:05


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:27 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.

http://www.gedichte-eiland.de

Dana und Falderwald

Impressum: Ralf Dewald, Möllner Str. 14, 23909 Ratzeburg