Gedichte-Eiland  

Zurück   Gedichte-Eiland > Gedichte > Diskussionsforum

Diskussionsforum Hier können Diskussionen, die aus einem Text entstanden sind, öffentlich weiter geführt werden

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.08.2018, 13:21   #1
Erich Kykal
TENEBRAE
 
Benutzerbild von Erich Kykal
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 7.709
Standard Chemnitzer Symptome

Sie werden wieder laut und gehen wedeln
mit vielen Fahnen, volkstreu und extrem,
mit Zornesröte auf rasierten Schädeln,
denn Vielgestalt ist ihnen unbequem.

Sie wollen gern, dass alles „eines“ werde -
„ein“ Volk, „ein“ Reich, „ein“ neuer Hirte!
Sie träumen wütend von der „deutschen Erde“,
dass Heimat Heimat sei und niemals irrte.

Sie härten ihre Herzen und Gemüter,
erst töten sie in sich und dann das Fremde,
das sie zum Feind benannten, dessen Güter
gestohlen wären bis zum letzten Hemde.

Sie fragen niemals nach, was ihrem Geiste
sich einmal fügte zu gewusstem Plan -
das Hirn verkümmert, das nie weiter reiste
als bis zum Worte, dem es untertan.

Sie werden sich in dunkeln Ecken mehren,
wo sie der Stolz Besitzender vergaß,
und irgendwann wird keiner ihnen wehren,
und ihre Dummheit wird zum Übermaß.

Sie waren schon mal da und kommen wieder,
die Hassenden, die Harten und ihr Zorn!
Dann singen sie die alten „deutschen Lieder“,
und die Historie beginnt von vorn.
__________________
Weis heiter zieht diese Elend Erle Ute - aber Liebe allein lässt sie wachsen.
Wer Gebete spricht, glaubt an Götter - wer aber Gedichte schreibt, glaubt an Menschen!
Ein HAIKU ist ein Medium für alle, die mit langen Sätzen überfordert sind.
Dummheit und Demut befreunden sich selten.

Die Verbrennung von Vordenkern findet auf dem Gescheiterhaufen statt.
Hybris ist ein Symptom der eigenen Begrenztheit.

Geändert von Erich Kykal (30.08.2018 um 19:33 Uhr)
Erich Kykal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2018, 17:50   #2
Eisenvorhang
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Benutzerbild von Eisenvorhang
 
Registriert seit: 10.01.2018
Beiträge: 417
Standard

Ich verurteile ja Radikalität im höchsten Maße; wenn sie ausbricht, habe ich sogar Angst davor.

Das gilt für rechts, sowie für linksgerichtete - selbst radikale militante Veganer sind mir suspekt.

Wenn ich als Ausländer in ein Land gehe, wo ich von Anbeginn weiß, dass die Menschen dort partiell ausländerfeindlich sind und ich dann dort noch kriminell werde (teils werden MUSS im Sinne der Beschaffungskriminalität)... Und noch jemanden umbringe...

Ich kann die Explosion des "Volkes" durchaus nachvollziehen. In Deutschland sind die Straßen NOCH relativ sicher, nicht wie in den USA.

Was da in Chemnitz passiert ist, ist krass und zeigt natürlich, welches Potential besteht, noch an vielen anderen Orten erneut auszubrechen.

Und das ist das was Du zurecht schreibst: die Geschichte wiederholt sich und das Kuriose daran ist ja. Die Merkel trägt ja das Nazi-Gewissen auf ihren Schultern und wollte dieses durch die Ausländerpolitik von sich weißen, in dem sie die Tore öffnet. Damit erreicht sie aber leider das Gegenteil.

Mein Bruder wohnt in Chemnitz und ich wohne nicht unweit davon entfernt und weiß was in Chemnitz los war und noch ist.
Und es schaudert mir. Es war schlimm, das sage ich dir.

Sehr gern gelesen!

vlg

EV
__________________
Aus immerwarmen Lichtern fallen nun die Düfte, die uns so gut und dienend waren

Eisenvorhang ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2018, 20:17   #3
Erich Kykal
TENEBRAE
 
Benutzerbild von Erich Kykal
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 7.709
Standard

Hi EV!

Ehrlich gesagt, von diesen Ereignissen neuerdings habe ich gar nicht soviel mitbekommen - nur ein weiteres Symptom dafür, dass der deutsche Osten ein eindeutiges Problem von rechts hat!

Das Problem mit der dortigen politischen Unreife ist, dass dort die Nazizeit nie wirklich demokratisch aufgearbeitet wurde. Nach dem Krieg wurde nur ein totalitäres Regime durch ein anderes ersetzt, die Menschen weiter jahrzehntelang gegängelt und in Unmündigkeit gehalten, überwacht, eingeschüchtert, manipuliert, indoktriniert zum Fahnenschwenken, Treueschwüre skandieren und Parolen schmettern! Wird so jemand frei denkende und tolerante Kinder großziehen?
Wen wundert's, dass sie - und ihre Nachkommen - nach wie vor nach dem starken Mann rufen und alles Unbekannte anfeinden? Sie fühlen sich nach wie vor benachteiligt, übervorteilt und ausgenutzt wie schon zu Kaiser's Zeiten, denn die "Wende" hat vielen nie das gebracht, was sie sich an Wohlstand und Sicherheit erhofften. Und Freiheit ist nur ein beängstigendes Wort für jene, die immer eher gehorcht haben als nachgedacht. Sie suchen eher nach neuen Führern als nach unabhängiger geistiger Durchdringung ihrer Realität!

So schlägt das alte Grundübel des menschlichen Geistes wieder durch: Die Verallgemeinerung! Es gibt nur noch Polarisation, schwarz und weiß, für uns oder gegen uns, wir gegen die! Wo Emotionen und Aggressionen überschwappen, hat Gesprächskultur keine Chance mehr - da wird nur noch zugeschlagen, mit Worten oder Fäusten, und jeder ist als Opfer recht, der nur ein wenig anders WIRKT! Oder jeder, der anderer Ansicht zu sein wagt ...

Ein weiterer Grund mag sein, dass sich heutzutage jeder Bildungsfernste im Internet nach Belieben auskotzen kann - und immer noch Dümmere findet, die ihm unbeschaut zulaufen, weil sie die Welt so haben wollen, wie er sie propagiert. Fake facts, fake news, skurrile Behauptungen ohne Beweisnot - egal, viele sagen es weiter, verbreiten den Müll, glauben ihn unreflektiert - und jeder, der etwas richtigstellen will, ist ein rücksichtslos zu bekämpfender Feind!
Willkommen in Gesindelhausen!

LG, eKy
__________________
Weis heiter zieht diese Elend Erle Ute - aber Liebe allein lässt sie wachsen.
Wer Gebete spricht, glaubt an Götter - wer aber Gedichte schreibt, glaubt an Menschen!
Ein HAIKU ist ein Medium für alle, die mit langen Sätzen überfordert sind.
Dummheit und Demut befreunden sich selten.

Die Verbrennung von Vordenkern findet auf dem Gescheiterhaufen statt.
Hybris ist ein Symptom der eigenen Begrenztheit.

Geändert von Erich Kykal (31.08.2018 um 01:16 Uhr)
Erich Kykal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2018, 09:33   #4
Chavali
ADäquat
 
Benutzerbild von Chavali
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Magdeburger Börde
Beiträge: 12.013
Standard

Lieber Erich,

dein Gedicht zum Thema Chemnitz trifft nicht den Kern.
Du kennst sicher nur das, was von ARD, ZDF und von sonstigen systemtreuen
Medien verbreitet wird.
Fernsehbilder, was sonst.

Es gibt aber im Internet auf yt den wahren Sachverhalt zu sehen und zu hören.
Wenn du willst, schicke ich dir ein paar Links.
Ich bin wie EV in Ostdeutschland gebürtig und weiß, wie die Menschen dort ticken.

Ebenso wie sie von der damaligen Regierung vera...t wurden, fühlen sie auch heute
Ungerechtigkeit in vielen Bereichen.
Dass das dann irgendwann mal reicht, ist für mich verständlich.

Diese Symptome, wie du sie nennst, sind nicht Chemnitztypisch!
Sie gibt es in vielen Städten, nur - in Westdeutschland sind die Satten eher angepasst
und haben Angst um ihr Auto, ihre Villa, ihr Boot und ihren Job.
Deswegen halten sie (noch) ihre Klappe.

Viele Menschen hier haben nix zu verlieren. Sie zeigen ihre Enttäuschung über diese unfähige
(und gesteuerte) Regierung eher, als die Bürger westlich der Elbe.

Und verdumme die Leute nicht immer so! Bildungsferne gibt es ÜBERALL - sogar in Ösiland.
Glaubst du, das, was vom System verbreitet wird, ist die Wahrheit?
So ignorant kannst nicht mal du sein!

Unerträglich ist, dass man in der Öffentlichkeit gleich in die braune Ecke gestellt wird,
wenn man sich nur andere Berichte ansieht oder anhört.
Das passt nicht in das gleichgeschaltete System.

Andere Beispiele klemm ich mir mal - die kennt jeder

Ich weiß nicht, ob du als Ösi so richtig Einblick hast - oder ob du nur ein perfekt
geschriebenes Gedicht ins Forum stellen wolltest
Das ist für mich Populismus.

Zitat:
Willkommen in Gesindelhausen!
Und das, Erich, verbitte ich mir im Namen der vielen ehrlichen Chemnitzer Bürger!


LG Chavi
__________________
Meine Gedichte
© auf alle meine Texte
Du bist nicht mehr da, wo Du warst,
aber Du bist überall, wo ich bin.


*
Chavali ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2018, 11:12   #5
Eisenvorhang
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Benutzerbild von Eisenvorhang
 
Registriert seit: 10.01.2018
Beiträge: 417
Standard

Dazu kommt noch, die Summe an Vergehen und Verbrechen krimineller Ausländer im Osten.

In der Freien Presse (Raum Erzgebirge) liest man fast regelmäßig über Angriffe und versuchte Vergewaltigungen. Fast sind immer sind es Syrer. Aus meinem damaligen Umfeld waren selbst zwei betroffen - Übergriffe aus dem Nichts und ohne Grund und nein, mein ehemaliges Umfeld war nicht rechts gerichtet, sogar eher links politisch orientiert.

Und man erkennt die Hilfebedürftigen auch auf den Straßen, die nichts haben. Und dann gibt es noch die Pöbler, mit Goldketten, dicken Smartphone etc...
Das ist leider die Mehrzahl - man muss auch die Zahlen betrachten, WER alles nach Europa kommt. Die wirklich armen, können sich den Schmuggel nur in den seltensten Fällen leisten und wer sich den Schmuggel leisten kann, besaß meist einen kriminellen Hintergrund.

Natürlich leiden die Menschen darunter, die wirklich Frieden suchen, arbeiten wollen und gute Menschen sind. Leider sind das - vor allem hier im Osten - nicht sehr viele und wer in Chemnitz wohnt, wie mein Bruder, der keine politische Meinung besitzt und selbst regelmäßig angemault wird, sich bedroht fühlt, wird das auch nachvollziehen können etc...

Es regt sich nichts ohne Grund. Ob ich das gut oder schlecht finde?
Ich will mich, egal in welchem Land, sicher fühlen.
Und das Gefühl der Sicherheit nimmt seit den letzten 10 Jahren deutlich und merklich ab.
Meine Eltern wurden auch schon ausgeraubt und die Diebe wurden gefasst.
Ich schließe immer wenn ich das Haus verlasse alles zu und das im Dorf.
Natürlich ist das Angst und Vorsicht, aber die Gefühle gibt es ja nicht umsonst. Sie sollen das Überleben sicher stellen und sie kommen dort auf, wo das Überleben bedroht ist.

Natürlich wäre ich jetzt mit der Meinung der Braune und alle würde auf mich spucken. Das ich das aber nicht bin, sondern nur ein Betroffener, der berechtigt Angst empfindet, wird schnell vergessen.
Und das der Osten alles andere als dumm ist beweisen zig weltweit berühmte Persönlichkeiten aus der Geschichte (Ich weiß, das Erich das nicht gemeint hat). Ich wollts nur mal erwähnen.

vlg
__________________
Aus immerwarmen Lichtern fallen nun die Düfte, die uns so gut und dienend waren

Eisenvorhang ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2018, 13:45   #6
Erich Kykal
TENEBRAE
 
Benutzerbild von Erich Kykal
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 7.709
Standard

Hi Chavi!

Ich habe gerade gestern wieder die Bilder gesehen vom sog. "Trauermarsch" in Chemnitz:
Ich muss sagen, wenn ihr aufrecht "erbosten" Bürger freiwillig mit solchem dort sattsam gefilmten Gesindel (und ich MEINE Gesindel, wenn ich an die "Äusländer raus!" skandierenden tätowierten Glatzen und hirnlos aggressiven Prügelproleten denke, die da trotz Polizeischutz Journalisten bedrohten und mit Steinen und Flaschen bewarfen!) marschiert - wenn ihr euch mit solchen Grölern und Bierdosenpolitikern gemein macht oder machen lasst, braucht ihr euch über das Echo in der "Lügenpresse" nicht zu wundern!
Natürlich werdet ihr mit diesen ultratiefen Typen mit verallgemeinert zu einem braunen, ungebildeten Mob! Wie lallte der eine in eine Kamera auf die Frage, warum er und seine "Kumpel" die Regierung nicht mögen? - Originalziat: "Weil da so viel gelügt wird!"
Was soll man von Menschen halten, die nicht mal die eigene Sprache bewältigt haben, oder so besoffen demontrieren gehen, dass sie sich nicht mehr artikulieren können, ohne sich zu blamieren?
Was war mit der älteren "Dame" im Rollstuhl? Erst ein sympathisches Bild - bis sie den Mund aufmachte und in kaum verständlichem Gossengestotter ihrem rassistischen Zorn Luft machte, weil sie sich offenbar übergangen fühlte, da SIE kein Handy geschenkt bekommen hätte, so wie ALLE Flüchtlinge doch eins gekriegt hätten, kaum dass sie hier waren! (HÄH!?)
Schön, solche Interviews können zwar nicht "gefaked" sein, aber durch selektive "Auswahl" der Befragten kann man - wenn man nur die besonders stumpfsinnigen zeigt - natürlich einem Publikum eine bestimmte Meinung suggerieren, und ich komme nicht umhin zuzugeben, dass dies vermutlich auch gemacht wird.
Dennoch muss ich fragen: Warum finden sich solche Idioten immer ausgiebig im Fahrwasser gerade solch fremden- oder regierungsfeindlicher Demos!?
Warum sind gerade diese Themen im Osten so ein "Gesindelmagnet!?" Darüber solltest du mal nachsinnen.

Ich entschuldige mich für die Bezeichnung "Gesindelhausen" (auch wenn ich eigentlich den ganzen deutschen Staat damit meinte, nicht diese spezielle Stadt), die war auch verallgemeinernd.
Ich konstatiere, dass ich mit meinem obigen Gedicht explizit Demonstranten des oben erwähnten geistigen wie kulturellen "Niveaus" meinte, die in ihrer stumpfsinnigen Wut nur ein möglichst passendes Opfer suchen, dem sie all ihr "erlittenes Unrecht" umhängen und anlasten können. Sei es die Regierung, ihre "Lügenpresse" oder die so übermäßig von ihr "verwöhnten" Ausländer!

Auf mich wirken solche Bilder eigentlich nur anwidernd. Überrascht bin ich nicht, kenne ich doch die menschlichen Möglichkeiten, jegliches erwartete Niveau zu unterbieten, zur Genüge! Das Gros der Demonstranten mag aus angepassten, ehrlichen und besorgten Bürgern bestanden haben - aber weil sie sich nie von dem geifernden Mob oder den brauen politischen Nutzniesern in ihren Reihen oder an ihren Rändern offiziell eindeutig abgrenzen, müssen sie sich die Kritik gefallen lassen, gemeinsame Sache mit Gesindel zu machen. Da nützt eine möglicherweise ehrlich empfundene Faktenlage gar nichts: Ist das Wasser schmutzig genug, sieht man das Kind nicht, das man mit dem Bade ausschüttet.

Keinesfalls wollte ich deinen Lokalpatriotismus entwürdigen oder dich persönlich attackieren. Aber denk bitte mal unvoreingenommen über das nach, was ich in diesem Kommi geschrieben habe. Vielen Dank.

LG, eKy
__________________
Weis heiter zieht diese Elend Erle Ute - aber Liebe allein lässt sie wachsen.
Wer Gebete spricht, glaubt an Götter - wer aber Gedichte schreibt, glaubt an Menschen!
Ein HAIKU ist ein Medium für alle, die mit langen Sätzen überfordert sind.
Dummheit und Demut befreunden sich selten.

Die Verbrennung von Vordenkern findet auf dem Gescheiterhaufen statt.
Hybris ist ein Symptom der eigenen Begrenztheit.
Erich Kykal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2018, 14:25   #7
Chavali
ADäquat
 
Benutzerbild von Chavali
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Magdeburger Börde
Beiträge: 12.013
Standard

Erich,

du hast um 13.15 den Kommentar zu deinem Text Innenseiten meines Gesichtes abgeschickt
und kaum eine halbe Stunde später den vorhergehenden Kommentar hier abgegeben.

Hast du überhaupt meine Antwort genau gelesen und die von EV, die du nicht mal mit einer Antwort bedacht hast?
Hst du in der kurzen Zeit überhaupt nachgedacht, was du da schreibst oder nur deinen Hass - ja auf was eigentlich? - verteilt?
Mir ist unverständlich, wie du glaubst, als Österreicher die Lage in Deutschland, noch dazu in Ostdeutschland,
beurteilen zu können?

Du bist nicht auf meinen Kommentar eingegangen und auf den von Eisenvorhang schon gar nicht.
Zitat:
Ich muss sagen, wenn ihr aufrecht "erbosten" Bürger freiwillig mit solchem dort sattsam gefilmten Gesindel[...] - wenn ihr euch mit solchen Grölern und Bierdosenpolitikern gemein macht oder machen lasst, braucht ihr euch über das Echo in der "Lügenpresse" nicht zu wundern!
Deine Antwort zeugt von einer unglaublichen Arroganz, die mich enttäuscht.
.
Zitat:
Ich habe gerade gestern wieder die Bilder gesehen vom sog. "Trauermarsch" in Chemnitz:
Wo denn? ARD? ZDF? Und du bist sicher, dass das die Wahrheit ist?
Ich wundere mich höchstens darüber, dass du dich so verdummen lässt.

Zitat:
Dennoch muss ich fragen: Warum finden sich solche Idioten immer ausgiebig im Fahrwasser gerade solch fremden- oder regierungsfeindlicher Demos!?
Warum sind gerade diese Themen im Osten so ein "Gesindelmagnet!?" Darüber solltest du mal nachsinnen.
Worüber ich nachsinne, musst du schon mir überlassen.
Auf alle Fälle darüber, warum DU so wütend bist. Bist du in irgendeiner Form involviert?

Es gibt Videos, die zeigen, dass Schutzsuchende am Rande der Demonstration
die Teilnehmer mit 'Nazis raus!' provoziert haben.
Stinkefinger sind gezeigt worden und laute Musik (deren!!) ist gespielt worden.
Die haben Fahrräder mit Körben, in denen sich Kofferradios und Abspielgeräte befinden.
Da versteht man sein eigenens Wort nicht.

Das habe ich schon selbst erlebt. Und wenn man was sagt, rotten sie sich bedrohlich zusammen
und beschimpfen dich und drohen mit Messern....!
Von einem solchen Verhalten der Asyler wird in den Qualitätsmedien nichts berichtet.

Es wird auch nicht die Frage gestellt, warum die Schutzsuchenden bei uns mit Messern herumlaufen,
die immer häufiger zum Einsatz kommen.
Nach dem Messermord in Chemnitz hat es bundesweit mehrere Messerattacken gegeben.
Das dürfte selbst dir nicht entgangen sein.

Also denk auch du einmal darüber nach und über deinen schulmeisterlichen Ton,
der in mich seiner Intensität unangenehm berührt.
Und über deine wütenden Ausdrücke, die nicht besser sind als die von dem Gesindel, von dem du sprichst.

Zitat:
Natürlich werdet ihr mit diesen ultratiefen Typen mit verallgemeinert zu einem braunen, ungebildeten Mob!
Danke, sehr aufschlussreich.

Chavali


__________________
Meine Gedichte
© auf alle meine Texte
Du bist nicht mehr da, wo Du warst,
aber Du bist überall, wo ich bin.


*

Geändert von Chavali (31.08.2018 um 17:49 Uhr) Grund: edit
Chavali ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2018, 15:07   #8
Eisenvorhang
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Benutzerbild von Eisenvorhang
 
Registriert seit: 10.01.2018
Beiträge: 417
Standard

Das ist der Mensch, Chavali - es ist ihm in die Wiege gelegt. Nicht umsonst haben wir rudimentäre Reißzähne...

Das Erich selbst eine radikale Haltung besitzt, wird durch seine Beiträge ja deutlich. Und grundlos entsteht ein derartiger Radikalisierungsprozess nicht...
Ich akzeptiere das, weil eine Diskussion damit nicht zielführend wäre und man es ja sowieso nicht ändern kann.

Wir selbst können uns nur in Toleranz und Akzeptanz üben; eine Anklage würde im Sinne einer Linderung nichts ändern, viel mehr würde es den Herd aufheizen und möglicherweise entfachen.
Wozu?

Das Forum hier ist so schön ruhig und friedlich im Vergleich zu anderen. Lasst uns bitte dafür Sorge tragen, dass wir wenigstens hier den Frieden wahren.


vlg
__________________
Aus immerwarmen Lichtern fallen nun die Düfte, die uns so gut und dienend waren

Eisenvorhang ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2018, 18:07   #9
Stefan
Priester aus Eigenem
 
Registriert seit: 02.06.2016
Ort: zwischen Harz und Heide
Beiträge: 39
Standard

Zitat:
Zitat von Erich Kykal Beitrag anzeigen
von diesen Ereignissen neuerdings habe ich gar nicht soviel mitbekommen - nur ein weiteres Symptom dafür, dass der deutsche Osten ein eindeutiges Problem von rechts hat!
Nichts Genaues weiß man nicht, aber egal, man gehört ja zu den Guten.

Zitat:
indoktriniert zum Fahnenschwenken, Treueschwüre skandieren und Parolen schmettern!
Auch ich bin jedes Mal entsetzt, wenn ich die rote Brut in Aktion sehe. Schwarzrote Flaggen und Hassparolen wie "Wir sind die Mauer! Das Volk muss weg!".

Zitat:
nach wie vor nach dem starken Mann rufen
Quelle? Nach welchem starken Mann wurde gerufen? Aber versuchs doch mal in "Frosch der Club", da ist vor ein paar Tagen tatsächlich ein starker Mann beschworen worden.

Zitat:
Willkommen in Gesindelhausen!
Die übliche Hassrede darf ja nicht fehlen. Wundert mich, dass die Moderation das durchgehen lässt.

Ich wollte ja eigentlich dezidiert antworten, aber sorry Erich, dieser gequirlte Bullshit treibt meinen Blutdruck wieder mal in die Höhe. Ich muss mich verabschieden. Viel Spaß noch in deiner Filterblase.

Zitat:
Zitat von Chavali Beitrag anzeigen
Ich bin wie EV in Ostdeutschland gebürtig und weiß, wie die Menschen dort ticken.
Die Sachsen sind schon ein ganz besonderes Volk. Vor Allem aber sind Sachsen nicht Sachsen-Anhalter zum Quadrat. Der typische Sachse (und ich kenne sie als Kunden) ist stur. Der lässt sich nichts sagen. Die Nazivorwürfe, die derzeit über das sächsische Volk verschüttet werden, interessieren die Sachsen nicht. Aber nicht deswegen, weil sie alle Nazis wären, sondern im Gegenteil: weil sie keine Nazis sind. Diesen scheinbaren Widerspruch zu begreifen, schafft man nur mit einem gerüttelt Maß an interkultureller Kompetenz, an der es die sogenannten Linken häufig mangeln lassen (glauben doch Linke tatsächlich, alle Menschen tickten gleich).

Zitat:
Ebenso wie sie von der damaligen Regierung vera...t wurden, fühlen sie auch heute Ungerechtigkeit in vielen Bereichen.
Wenn jemand 40 Jahre gearbeitet hat und die Rente ist so hoch, dass man noch zum Sozialamt muss; dann kommen da welche ins Land, die nie gearbeitet haben und nie arbeiten werden, erhalten aber das Gleiche. Wahrscheinlich muss man ganz am linken Rand stehen, wenn man diesen Zustand "gerecht" nennen will.

Zitat:
Unerträglich ist, dass man in der Öffentlichkeit gleich in die braune Ecke gestellt wird, wenn man sich nur andere Berichte [I]ansieht oder anhört.
Das System hat natürlich berechtigte Angst. Immerhin liegt ein Hauch von 1989 in der Luft.

Zitat:
Und das, Erich, verbitte ich mir im Namen der vielen ehrlichen Chemnitzer Bürger!
Wenn ich keine Angst um mein Auto hätte (wegen dem roten Pack), würde ich morgen nach Chemnitz fahren. Da findet morgen um 17.00 Uhr ein gemeinsamer Trauermarsch von AfD und Pegida statt, um dem ermordeten Deutsch-Kubaner zu gedenken. Björn Höcke wird natürlich auch dabei sein.

Gruß
Stefan
__________________
In unserer Lage sind wir verpflichtet, mit der Katastrophe zu rechnen und mit ihr schlafen zu gehen, damit sie uns nicht zur Nacht überrascht. Nur dadurch werden wir zu einem Vorrat an Sicherheit gelangen, der das vernunftgemäße Handeln möglich macht. [...] Wir müssen beinahe das ganze Kapital an die Katastrophe wenden - um gerade dadurch den Mittelweg offen zu halten, der messerschmal geworden ist.
Ernst Jünger, "Der Waldgang"

Geändert von Chavali (31.08.2018 um 18:23 Uhr) Grund: Doppelpost: 2 Beiträge zuammengeführt
Stefan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2018, 19:17   #10
Erich Kykal
TENEBRAE
 
Benutzerbild von Erich Kykal
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 7.709
Standard

Erst mal:

Hi EV!

Tut mir leid, nach Chavi's langem Artikel habe ich deinen ganz übersehen, auch, weil ich gleich darauf antworten wollte.
Bei dir, ebenso wie bei ihr, stoße ich auf die augenscheinliche Überzeugung, ich hätte mich irgendwie "zu Unrecht" in Vorgänge eingemischt, über die ich als Außentstehender zu urteilen weder das Recht noch die Kompetenz hätte.
Das kann man betrachten, wie man will. Ich sehe Dinge, erkenne Dinge wie alle anderen auch - selektiv, subjektiv. Und wie alle anderen reagiere ich darauf.

Hier in diesem Gedicht kann ich mit meiner Verachtung für die menschliche Primitivität und Dummheit dieser Proletendemontranten nicht hintanhalten, die laut "Ausländer raus" brüllen, Jornalisten wutschnaubend tätlich angreifen: "Hast du mich grade gefilmt?! EHJ - HAST DU MICH ETWA EBEN ANGEFILMT!??" oder sie mit Steinen und Flaschen beschmeißen.
Über die politischen Parolen auf Steinzeitniveau schweigen wir uns lieber mal aus.


Chavi!

Deine Replik wiederum lässt mich zweifeln, ob du MEINE Antwort überhaupt erschöpfend gelesen hast. Und warum sollte es mich mehr als eine halbe Stunde kosten, deine Antwort zu lesen und selbst zu beantworten? Ich bin ein Schnellleser (300 Seiten in 5 Stunden, aber ordentlich gelesen, nicht überflogen), und ich formuliere meine Antworten flüssig und problemlos. Also ja - ich HABE deine Worte gelesen. Ich habe mich auch für den Begriff "Gesindelhausen" entschuldigt, weil er ehrbare Demonstranten mit dem Gesindel gleichsetzt, das sich dort offensichtlich auch herumtreibt. Dass es Gesindel ist, darüber diskztiere ich nicht - das beweisen ihre Aussagen und die Art und Weise, wie sie sich ihrer entschlagen, auf's Allerdeutlichste.
Und WEIL sich die ehrbaren und intelligenten Demonstranten nicht klar von dem Gesindel distanzieren, KANN die Presse sie auch jederzeit dort filmen und interviewen, um sie dann als "Beispiele" für das allgemeine Niveau der dortigen Demo heranzuziehen. Selbst schuld.
Mag sein, dass vieles im Osten im Argen liegt, dass es viel Ungerechtigkeit und Übervorteilung gab nach der Wende und bis heute. Das streite ich nicht ab. ABER ich bemerke ebenfalls - an der Art der Argumentation von dir und anderen - dass ihr euch da zum Teil ebenfalls steuern lasst in euren Ansichten und eigenen Verallgemeinerungen (Manipulative und korrupte Regierung, gesteuerte Lügenpresse, blabla ...), die euch längst jegliche objektive Überlegung aus den Köpfen verdrängt hat.
Und die Heftigkeit, in der meine Zeilen hier angegriffen werden, beweist, wie weit dieser Vorgang der polarisierenden "Entstaatlichung" im Osten bereits Fuß gefasst hat.
Wie auch immer, das Recht, dagegen zu demonstrieren, steht euch zu, und das stellt auch keiner in Abrede. Aber dass ihr die Braunen, die AfDler, die Suffköppe und die Nienixkapierer vom Dienst auch mitmarschieren lasst, damit sie eurer Sache bei jeder Gelegenheit SO RICHTIG schaden können - da seid ihr selbst für verantwortlich.
Ich beurteile das Bild so, wie es sich mir bietet. Wenn ihr es verändern wollt, schickt die Parolengröler und Flaschenschmeißer in die Wüste - oder distanziert euch wenigstens öffentlich klar und deutlich von dieser primitiven Mischpoke!
DIE ist es nämlich, die ich zutiefst verachte, und die in mir solche Gedichte aufsteigen lässt: Vo nnix eine Ahnung, blind alles glauben, was in einschlägigen Foren verbreitet wird, um den Zerfall von Ordnung und Rechtsstaat zu betreiben und zu beschleunigen, indem sie alle Fehler jenen anlasten, die sie beseitigen wollen, um selbst Macht zu gewinnen! Das sind nützliche Idioten für staatsfeindliche Organisationen, nichts weiter.
Sicher, ZUM TEIL trifft alles zu, was man der Regierung Merkel vorwirft, oder der freien Presse, aber eben nur zum Teil, so wie auf euren Demos eben auch nur zum Teil dämliche Gröler und rassistische Ärsche unterwegs sind. Verallgemeinerung wieder mal - von beiden Seiten her! Und dass man scheinbar nicht fähig ist, da zu differenzieren - auf beiden Seiten - vertieft nur meine Enttäuschung über die Menschheit an sich.
Du hättest nämlich meine Zeilen erst gar nicht persönlich nehmen müssen - du hättest von vornherein denken können: Er meint nicht UNS ALLE, sondern dezitiert das bildungsferne Gesindel, das sich da gewaltätig und auf unterstem Niveau hervortut. Ermeint Neonazis und ähnliche Vereine, wie es sie überall gibt, und Chemnitz ist eben nur gerade der aktuelle Ort, wo sich diese Symptome staatlicher Schwächung zeigen!
Und habe ich nicht recht, davor zu warnen? Wir wissen, was das letzte Mal geschah, als die Dummen, Brutalen und Unwissenden an die Macht kamen, oder? Und dass sie es auch damals nur konnten, weil sie den Staat damals jahrelang davor diskreditiert hatten. Ich erkenne die Parallelen. Du nicht? An diener Stelle wäre ich vorsichtig, vor welchen Karren du dich spannen lässt, und ob auch wirklich das dort geladen ist, was außen dransteht! Mir wirfst du die Naivität des Außenstehenden vor - aber ich sage: als Außenstehender habe ich vielleicht einen klareren Blickwinkel auf so manches, für das du vielleicht schon intern betriebsblind bist.


Belassen wir es dabei, dass wir in dieser Sache wohl auf keinen gemeinsamen Nenner kommen werden. Ich will unsere lange Bekanntschaft und den gegenseitigen Respekt nicht beschädigen, der sie trägt. Aber ich habe auch als "Ösiländer" (als den du mich mit entsprechender Herablassung bezeichnetest) das Recht, mich nach eigenen Maßgaben mit "ausländischen" Inhalten auseinanderzusetzen, so wie ich sie interpretiere. Das tue ich über den IS, über Syrien, über Putin oder Trump, sogar über Merkel - aber eben auch über Gesindel, wenn ich es auf einer deutschen Demo eindeutig indentifizieren kann, egal ob im Osten oder im Westen! Interessanterweise gab es bei meinen Gedichten über ferne Kriege nie das Argument: du warst nie da! du kannst nicht mitreden! Aber hier plötzlich schon? Nur weil ich es scheinbar nicht "richtig" sehe?
Natürlich war ich nicht in Ostdeutschland. Ich war nie irgendwo wirklich je "dabei" - ich bin meistenteils immer nur ein Beobachter von außen gewesen, ein Zaungast des Lebens, und ich habe viel beobachtet am "Menschenspiel", weil ich es verstehen wollte. Beteiligt habe ich mich so gut wie nie, aus guten Gründen. Allzu leicht wird man vereinnamt und hat plötzlich Scheuklappen, ohne es zu merken, und zieht einen fremden Karren! Ist sogar mir passiert, passiert irgendwann vermutlich jedem.
Gerade deshalb lasse ich mir nicht Oberflächlichkeit oder Einseitigkeit vorwerfen. Du kannst es höchstens so interpretieren, dass ich einen gewissen "Aspekt" hervorhebe, den selbst du nicht leugnen kannst, wenn du einigermaßen objektiv bleibst. Du kannst es höchstens so sehen, dass meine Zeilen ein Echo dessen sind, wie Deutschland zur Zeit in der Welt wahrgenommen wird. Inwieweit dies tatsächlich zutrifft, sei dahingestellt. Aber eine eigene Meinung - ob aus anderer Sicht berechtigt oder nicht - steht mir zu. So wie dir.

LG, eKy


PS: Stefan - deinen süffisanten Kommi habe ich gelesen. Und wegen deiner Karre mach dir mal keinen Kopf. Du kannst ja mit dem Zug nach Chemnitz fahren und dich bei Pegida und AfD einreihen. Nützliche Idioten werden ja immer gebraucht, hüben wie drüben, rot oder schwarzbraun, besonders wenn sie so gerne ätzen, nur um ätzen zu können ...
__________________
Weis heiter zieht diese Elend Erle Ute - aber Liebe allein lässt sie wachsen.
Wer Gebete spricht, glaubt an Götter - wer aber Gedichte schreibt, glaubt an Menschen!
Ein HAIKU ist ein Medium für alle, die mit langen Sätzen überfordert sind.
Dummheit und Demut befreunden sich selten.

Die Verbrennung von Vordenkern findet auf dem Gescheiterhaufen statt.
Hybris ist ein Symptom der eigenen Begrenztheit.

Geändert von Erich Kykal (31.08.2018 um 19:45 Uhr)
Erich Kykal ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:29 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.

http://www.gedichte-eiland.de

Dana und Falderwald

Impressum: Ralf Dewald, Möllner Str. 14, 23909 Ratzeburg