Gedichte-Eiland  

Zurück   Gedichte-Eiland > Gedichte > Stammtisch

Stammtisch Gesellschaft, Politik und Alltag

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.03.2019, 19:40   #1
Trauerdichter
El capitán
 
Benutzerbild von Trauerdichter
 
Registriert seit: 08.12.2009
Ort: Früher Berlin, heute Darmstadt
Beiträge: 478
Standard Deutsches Quadronett

Geliebtes deutsches Heimatland,
was wurde nur aus dir gemacht?
Gibst jedem Fremden brav die Hand,
der hinter deinem Rücken lacht.

Du denkst an andre, nicht an dich.
Zu viel. Ach, einfach viel zu viel.
Man lässt dich letztlich nur im Stich.
Das ist doch niemals Sinn und Ziel.

Und wie Laotse auch schon sagt,
kennt immer jemand seine Pflicht,
ein Kind das niemals ganz verzagt,
und letztlich doch das Schweigen bricht.

Geliebtes deutsches Heimatland,
nun lege mal die Hand aufs Herz.
Was nützt dir ein globales Band,
bei all dem ungehörten Schmerz?
__________________
Trauerdichter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2019, 10:24   #2
Chavali
ADäquat
 
Benutzerbild von Chavali
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Mitteldeutschland
Beiträge: 12.525
Standard

Hi Alex,

du hast ganz recht mit dem Sinn deines Quadronetts.
Auch bin jeden Tag aufs neue entsetzt und traurig,
was man aus Deutschland schon gemacht hat
und noch machen wird.
Denn die Folgeschäden sind noch lange nicht absehbar.
Wer davor die Augen verschließt und nix sehen und hören will und in seiner
Gutmenschblase gefangen bleiben will,
der wird sich über deine und meine Worte empören.
Wer aber sehend und hörend durch die Lande zieht,
wird eines Besseren belehrt werden.

LG Chavali

__________________
.
© auf alle meine Texte
Du bist nicht mehr da, wo Du warst,
aber Du bist überall, wo ich bin.


*
Chavali ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2019, 19:43   #3
Erich Kykal
TENEBRAE
 
Benutzerbild von Erich Kykal
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 7.999
Standard

Hi!

Ich weiß schon, ihr werdet einfach wieder murren: "was mischt sich dieser (nach eurer Behauptung) dämliche österreichische Liberale wieder ein!?" Aber nichtsdestotrotz: Ärgerlich, was hier zu lesen steht, in Werk wie Kommentar!

Hier werden wieder mal hirnlos Ängste geschürt!

Was genau hat man denn aus Deutschland schon gemacht!?

Meines Wissens sind die Supermärkte immer noch voll, niemand muss Hunger leiden, Bildungsmöglichkeiten gab es niemals mehr, die medizinische Versorgung ist, verglichen mit dem Rest der Welt, immer noch top, usw.

Dass die Schere zwischen Reich und Arm immer weiter klafft, war auch schon vor dem Flüchtlingsansturm bemerkbar, das ist keinem Asylsuchenden anzulasten. Das scheint ein unausweichliches Symptom aller Wohlstandsländer zu sein, die vom Kapitalismus gesteuert werden.

Und was die Deutschen jährlich spenden, ist ihre Privatangelegenheit und nicht politisch gesteuert.

Die Kriminellen waren auch vorher schon kriminell, die Vergewaltiger haben auch vorher schon vergewaltigt, und machtgeile Radikale gab es gerade in Deutschland mehr als genug, oder?
Was veranlasst jemanden zu der Annahme, unter den Zugereisten wäre der Anteil der Soziopathen und Kriminellen prozentual höher als im "Stammvolk"?? Weil sie so dunkle Augen haben, so viele Haare überall, und weil man sie nicht versteht? Oder weil man vielleicht immer noch glaubt, man gehöre einer höheren, edleren Kultur oder Rasse an?

Was genau haben die Flüchtlinge also sooo kaputt gemacht?

Kleinbürgerliche Ängste, platte Vorurteile, schwammige Feindbilder, damit man nicht selbst den Arsch hochkriegen muss oder zugeben, dass man es selbst verkackt hat! So schaut's doch aus!
Hauptsache, man hat einen Schuldigen, einen Feind, der den Protest derer, die sich zu kurz gekommen glauben, eint! Gewürzt mit einigen (teils sogar erfundenen) Einzelbeispielen, die man künstlich zu einem behaupteten Allgemeinzustand aufbläst.

Und was wäre die Alternative dieser ewigen Nörgler zum derzeitigen Deutschland? Denken sie wirklich, man bräuchte nur alle Asylanten rauszuwerfen, und alle "reinen" Germanen würden dann wieder glücklich um den Maibaum tanzen, in Trachten Bier stemmen und Sonntags Hochglanzbilder liefern für "Schöner Wohnen"!?
Aller Zwist wäre Geschichte, Reichtum gerecht verteilt, alles wäre wohlwollend und fair, keiner wäre mehr korrupt oder rücksichtslos - weil ja nur die schwarzgelockten Moscheebesucher an allem Übel schuld gewesen seinen!?

Echt jetzt? Kann man wirklich so diffus und oberflächlich denken, urteilen und handeln? Vor allem, nachdem man das vor 80 Jahren schon mal genauso gemacht hat, bloß halt mit den Juden!? - Wir alle wissen um die Folgen ...

Leider: Man kann! Und mit solchen Gedichten und Kommentaren wie hier fängt es an ...

Enttäuscht, aber nicht überrascht,

eKy
__________________
Weis heiter zieht diese Elend Erle Ute - aber Liebe allein lässt sie wachsen.
Wer Gebete spricht, glaubt an Götter - wer aber Gedichte schreibt, glaubt an Menschen!
Ein HAIKU ist ein Medium für alle, die mit langen Sätzen überfordert sind.
Dummheit und Demut befreunden sich selten.

Die Verbrennung von Vordenkern findet auf dem Gescheiterhaufen statt.
Hybris ist ein Symptom der eigenen Begrenztheit.

Geändert von Erich Kykal (28.04.2019 um 09:56 Uhr)
Erich Kykal ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2019, 11:12   #4
waterwoman
Nixe, rotblond
 
Benutzerbild von waterwoman
 
Registriert seit: 18.02.2018
Ort: in Meeresnähe
Beiträge: 626
Standard

Hi eky,

warum so wütend? Getroffene Hunde bellen
Ich bin überzeugt davon, dass das, was du in den Eingangsbeitrag und die Antwort darauf hineininterpretiert hast,
absolut daneben und fehl an Platze ist.
Vielleicht haben ja andere Leute eine andere Sicht auf die Dinge? Welche, die näher am Geschehen sind als du?
Zitat:
Zitat von eky
Meines Wissens sind die Supermärkte immer noch voll, niemand muss Hunger leiden
Ich kann mir nicht vorstellen, dass Alexander etwa leere Supermarktregale gemeint hat.
Zitat:
Zitat von eky
Bildungsmöglichkeiten gab es niemals mehr
Das ist dein zweiter Trugschluss. ich weiß ja nicht, was die Presse in Ö schreibt - selbst in D wird die mangelnde Bildung beklagt.
Zitat:
Zitat von eky
die medizinische Versorgung ist, verglichen mit dem Rest der Welt, immer noch top, usw.
Verglichen mit dem Rest der Welt, das ist gut möglich, jedoch war sie schon besser - man hat hat hier wie da kein Geld, um dies und das zu finanzieren und die Krankenhäuser waren auch schon mal sauberer.
Weiter Ausführungen erspare ich mir, das würde zu weit führen.
Aber sei dir versichert, dass ich weiß, wovon ich rede.

Worüber hat denn Alexander geschrieben? Was ist es, dass dich so in Rage bringt?
Nein, nicht noch mal von vorn, bitte. ich habe verstanden, worum es dir geht.
Lass dir nicht den Sonntag verderben. Bleib cool. Aufregen steigert den Blutdruck und die Herzfrequenz.
Ist nicht gut für dich und den Rest der Welt.

Servus, ww
__________________
Was man ernst meint, sagt man am besten im Spaß.
Wilhelm Busch
waterwoman ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Verdammt (ein melancholisches Quadronett) Trauerdichter Finstere Nacht 2 29.03.2019 21:35
Das Quadronett - Mehrere Gedichtszyklen Trauerdichter Eigene Bücher, Anthologien und andere Veröffentlichungen 14 19.03.2019 19:54
Ein deutsches Theater Falderwald Stammtisch 6 02.01.2015 21:41
Deutsches Bahnlamento Antigone Stammtisch 1 07.01.2013 12:49
Ein deutsches Dilemma Antigone Satire und Kabarett 0 06.10.2012 09:46


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:40 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.

http://www.gedichte-eiland.de

Dana und Falderwald

Impressum: Ralf Dewald, Möllner Str. 14, 23909 Ratzeburg