Gedichte-Eiland  

Zurück   Gedichte-Eiland > Gedichte > Strandgut > Grafische Gedichte

Grafische Gedichte PoeticArt

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.11.2011, 10:26   #1
Hans Beislschmidt
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Benutzerbild von Hans Beislschmidt
 
Registriert seit: 09.02.2009
Ort: Saarbrücken
Beiträge: 933
Hans Beislschmidt eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard Nur noch das Level ...

__________________
chorch chorch
Hans Beislschmidt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.12.2011, 19:37   #2
Erich Kykal
TENEBRAE
 
Benutzerbild von Erich Kykal
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 8.515
Standard

Hi, Hans!

Böse, böse - bitterböse! Als hättest du schlimmstmögliche Erfahrungen mit dieser Seuche gemacht und schriebest dir so quasi den Ärger von der Seele!

Nach "...am McDrive bekam." Würde ich zwecks besserer Überschaubarkeit der Storyline einen Einschub machen: "Ein halbes Jahr später:" oder so, damit verständlich wird, dass hier ein anderes Gespräch beginnt und der Wagen nun ein anderer ist.

Und damit der letzte Satz sinnvoller und plausibler wird, würde ich "Auch keine Nintendomusik mehr." abändern in "Die Nintendomusik fehlt mir sogar irgendwie."....und der letzte Satz beginnt mit: "Vielleicht hätten wir..."

Was ein "Drabble" ist, weiß ich nicht, aber ein Gedicht ist es sicher nicht, Grafik hin oder her. Ich würde es unter Satire einstellen.

Gern gelesen und an manchen meiner Schüler gedacht, dem solch ein Schicksal eher angestanden hätte, schon damit ich künftig meine Ruhe habe...

LG, eKy
__________________
Weis heiter zieht diese Elend Erle Ute - aber Liebe allein lässt sie wachsen.
Wer Gebete spricht, glaubt an Götter - wer aber Gedichte schreibt, glaubt an Menschen!
Ein HAIKU ist ein Medium für alle, die mit langen Sätzen überfordert sind.
Dummheit und Demut befreunden sich selten.

Die Verbrennung von Vordenkern findet auf dem Gescheiterhaufen statt.
Hybris ist ein Symptom der eigenen Begrenztheit.
Erich Kykal ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 27.12.2011, 20:50   #3
Hans Beislschmidt
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Benutzerbild von Hans Beislschmidt
 
Registriert seit: 09.02.2009
Ort: Saarbrücken
Beiträge: 933
Hans Beislschmidt eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Hey Eky,

Zitat:
"Ein halbes Jahr später:"
Danke, klingt verständlicher - toll, jetzt muss ich alles nochmal durchzählen und auf 100 Wörter zurücktrimmen.

Guten Rutsch ins neue Jahr

Hans

ach so ... das Drabble ...
Wiki: Ein Drabble ist eine pointierte Geschichte, die aus exakt 100 Wörtern besteht. Dabei wird die Überschrift nicht mitgezählt. Ursprünglich als Fanfiction betrieben, wird sie aufgrund ihrer einfachen äußeren Form gerne von ungeübten Autoren als Einstieg in Lyrik oder Prosa genutzt. Durch die Beschränkung auf das Wesentliche stellt das Schreiben von Drabbles auch für erfahrene Autoren eine Herausforderung dar.

"Drabbles" gehen auf einen Sketch von Monty Python zurück. "Drabbles - a word game for 2 to 4 players". In den 1980er Jahren wurde dadurch in Großbritannien eine "Drabblemanie" hervorgerufen, die von der Birmingham University SF Society standardisiert wurde.

siehe auch: ... behandelt die besondere Form einer Kurzgeschichte, für die britische Schriftstellerin siehe Margaret Drabble
siehe auch: www.drabbles.de
__________________
chorch chorch

Geändert von Hans Beislschmidt (27.12.2011 um 20:58 Uhr)
Hans Beislschmidt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.12.2011, 22:01   #4
Erich Kykal
TENEBRAE
 
Benutzerbild von Erich Kykal
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 8.515
Standard

Ach sieh an, das wusste ich gar nicht!
Nun, man lernt nie aus.
Bin aber sicher, du kriegst das hin mit dem Runterkürzen!
Interessanter wäre es übrigens, wenn es auch noch ein sich reimendes Gedicht sein müsste. DAS wäre eine Herausforderung, was?

Tüdeldü - erklingt Nintendoflöten
des ins Spiel vertieften Knaben.
Dieses Monster noch zu töten
muss er Langeweile haben.

Sitzt im Auto ganz alleine,
früh bis spät, als wärs das seine,
hört nicht Mutter, hört nicht Vater,
und noch tausend Leben hat er.

Monate sind rasch entflogen,
man hat einen neuen Wagen,
und kein Knabe ungezogen
macht die armen Eltern klagen.

Der saß in der alten Kiste,
die man hin zum Schrottplatz stellte.
Wenn ich es nicht besser wüsste,
und weil er wohl keinem fehlte,

möcht ich meinen, seinen Eltern
warn dem Bilde nicht abhold,
verschrottungstechnisch einzukeltern,
was nicht länger stören sollt.

Kannste ruhig nachzählen - sind genau hundert, mal so eben aus'm Ärmel geschüttelt! Mann, bin ich gut!!

LG, eKy
__________________
Weis heiter zieht diese Elend Erle Ute - aber Liebe allein lässt sie wachsen.
Wer Gebete spricht, glaubt an Götter - wer aber Gedichte schreibt, glaubt an Menschen!
Ein HAIKU ist ein Medium für alle, die mit langen Sätzen überfordert sind.
Dummheit und Demut befreunden sich selten.

Die Verbrennung von Vordenkern findet auf dem Gescheiterhaufen statt.
Hybris ist ein Symptom der eigenen Begrenztheit.

Geändert von Erich Kykal (29.12.2011 um 11:21 Uhr)
Erich Kykal ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2011, 18:10   #5
Hans Beislschmidt
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Benutzerbild von Hans Beislschmidt
 
Registriert seit: 09.02.2009
Ort: Saarbrücken
Beiträge: 933
Hans Beislschmidt eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Hey Eky,
gut aus dem Ärmel geschüttelt – Ehre, wem Ehre gebührt!
Das eignet sich hervorragend als Lehrerbeitrag für die kommende Schülerzeitung.
Gereimte Drabbles gibt es übrigens schon länger und sind für Spezialisten, die sich im speziellen Unterforum tummeln.
Mit „und noch tausend Leben hat er“ hast du dich als Nintendo-Kenner geoutet, denn die Leben, die man erhalten muss, stammen aus dem Super Mario Spiel. Dieses Spiel hat für mich musikalische Folterqualitäten, denn das Spiel wird durch eine endlose Orgeldudelei begleitet, die vom Sound her an die früheren Bontempi Billig-Orgeln erinnert. Einfach grauenhaft - aber die Kids stört das nicht im Geringsten.
Danke für dein gelungenes Redrabble.
Gruß vom Hans
__________________
chorch chorch
Hans Beislschmidt ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ein Stück noch Galapapa Denkerklause 10 06.11.2011 23:18
Nur einmal noch Untergrund Der Tag beginnt mit Spaß 2 08.06.2010 20:31
Noch ruhelos Denkerklause 6 29.04.2010 11:05
Wie weit noch? DerKleinePrinz* Kurzgeschichten 6 23.02.2009 21:11


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:26 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.

http://www.gedichte-eiland.de

Dana und Falderwald

Impressum: Ralf Dewald, Möllner Str. 14, 23909 Ratzeburg