Gedichte-Eiland  

Zurück   Gedichte-Eiland > Gedichte > Die lieben Kleinen

Die lieben Kleinen Kindergedichte

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.10.2014, 19:38   #1
Sidgrani
Von Raben umkreist
 
Benutzerbild von Sidgrani
 
Registriert seit: 27.12.2009
Ort: Am Niederrhein
Beiträge: 1.051
Standard Das Traumgespenst

Bubuuh ist ein Gespensterkind,
schneeweiß, wie nur Gespenster sind,
das will Bubuuh nicht haben.
Wenn er in seinen Spiegel schaut,
dann heult er auf und rasselt laut,
er liebt doch bunte Farben.

So spukt er nicht und bleibt zu Haus,
wagt sich nicht einen Zipfel raus,
Bubuuh ist richtig traurig.
Die andren Geister lachen schon,
und Vater schimpft mit seinem Sohn,
das poltert und klingt schaurig.

Da plötzlich naht ein Vogelschwarm
und lässt sich sanft auf seinem Arm
mit leisem Zwitschern nieder.
Er klagt den Vögeln all sein Leid,
da schütteln sie vom Federkleid
ihm jeder eine Feder.

Die Vogelfedern sind so schön,
hellrot mit gelb, dann blau und grün,
fast wie ein Regenbogen.
Bubuuh, der lacht mit breitem Mund,
sein Laken ist fantastisch bunt,
dann ist er losgeflogen.

Nun spukt er nachts als guter Geist,
der durch die Kinderzimmer reist,
ein lieber Freund der Kinder.
Er schüttelt Träume auf ihr Haar,
die lustig sind und wunderbar,
er ist ein Traumerfinder.

Und liegt auf deiner Fensterbank
mal eine Feder bunt und schlank,
dann ist er dagewesen.
__________________
Alle meine Texte: © Sidgrani

"Nur wer erwachsen wird und Kind bleibt, ist ein Mensch"

»Erich Kästner«

Geändert von Sidgrani (14.02.2024 um 14:06 Uhr) Grund: Tipps von fee
Sidgrani ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2014, 20:17   #2
Dana
Slawische Seele
 
Benutzerbild von Dana
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Inselstadt Ratzeburg
Beiträge: 5.637
Standard

Hallo Sidgrani,

oh ist das schön.

Jedem Kind ein Kinderzimmer,
jedem eine Fensterbank.
Jedem heute und für immer
eine Feder, bunt und schlank.

Liebe Grüße
Dana
__________________
Ich kann meine Träume nicht fristlos entlassen,
ich schulde ihnen noch mein Leben.
(Frederike Frei)
Dana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2014, 22:54   #3
Lailany
Kiwifrüchtchen
 
Benutzerbild von Lailany
 
Registriert seit: 23.05.2009
Ort: nördlich von Auckland/Neuseeland
Beiträge: 945
Standard

Lieber Sid,
um Deine Phantasie, all diese Kindergeschichten zu erfinden und sie dann noch so gelungen und beschwingt zu verdichten, beneide ich Dich ein klein bissl.
Auch dieses ist einfach zauberhaft. Es vermittelt gute Laune und lässt auch große Kinder lächeln.
Und es ist bestimmt auch tobiasgerecht.

Was hältst Du vom Vertauschen der Adjektive:

Nun spukt er nachts als guter Geist.... und weiter unten dann:
als lieber Freund der Kinder.

Reine Geschmacksache. Ich meine nur, dass die Bezeichnung 'guter Geist' als sozusagen eingebürgerte Formulierung einen Hauch schicker wäre als 'lieber Geist'.
Und 'lieber Freund' ist ebenfalls gängig im Sprachgebrauch.

Von nun an werd ich morgens nach Federn am Fensterbrett Ausschau halten. Vllt besucht mich Bubu der Traumerfinder (geniales Wort!) ja auch mal.

Sehr gern gelesen und besenft.
LG von Lai
__________________
.................................................. ...........................................
"Manchmal ist es so demütigend, ein Mensch sein zu müssen..." Erich Kykal

Geändert von Lailany (30.10.2014 um 23:01 Uhr)
Lailany ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.10.2014, 13:08   #4
vedena
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Benutzerbild von vedena
 
Registriert seit: 30.08.2010
Beiträge: 181
Standard

Hi Sidgrani,

ich den von Lailany angesprochenen Tausch der Adjektive auch ins Auge fassen.

Ansonsten ein wunderschönes Traumgespenstergedicht, wirklich zauberhaft.
Wenn ich noch kleine Kinder hätte, würde ich mir mir eine bunte Feder besorgen, ihnen das Gedicht vorlesen und einige Tage danach die Feder am Fenster platzieren ...

Man kann mir jetzt vorhalten, dass ich den Kindern Geisterwelten vorspielte, die es nicht gibt - aber sie haben auch die Nichtexistenz von Christkind und Nikolaus ganz gut überstanden ...

Entzückender Text!

LG vEdenA
__________________
Mein Buch "Leitersprossen"

ISBN-10: 3853060501
ISBN-13: 978-3853060506 - oder per PN !
vedena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2014, 10:05   #5
Sidgrani
Von Raben umkreist
 
Benutzerbild von Sidgrani
 
Registriert seit: 27.12.2009
Ort: Am Niederrhein
Beiträge: 1.051
Standard

Buhuuh, ihr Lieben,

wie schön ihr, ganz individuell, auf das Gedicht eingegangen seid, das gefällt mir. Kinder brauchen Traumwelten und deren Fantasiegestalten, das stelle ich immer wieder beim Vorlesen fest - und wenn meine Kindergedichte auch den Großen gefallen, freut es mich besonders.

Die Anregung, aus dem "lieben Geist" einen guten zu machen, habe ich übernommen. Bei der Gelegenheit sind mir die zwei "als" aufgefallen, weshalb ich V3 geändert habe.

Danke für eure Gedanken und Kommentare.

Liebe Grüße
Sid
__________________
Alle meine Texte: © Sidgrani

"Nur wer erwachsen wird und Kind bleibt, ist ein Mensch"

»Erich Kästner«
Sidgrani ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2014, 12:01   #6
juli
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Hallo Sid:)

Du hast eine Gabe, große und kleine Menschen zu bezaubern.
Morgens werden die Kleinen und die Großen mit ihnen nach Federn schauen. Denn gute Geister sind wichtig für gute Träume. Ich eher der Fan von Realität, doch weiß ich um die Kraft der Phantasie, und Bubu ist ein Gespenst, dass die Nacht zum Ort der guten Abenteuer werden läßt.

Sehr sehr gerne gelesen.

Gibt es mal ein Pixibuch von deinen Gedichten, so zu anfassen?

Liebe Grüße sy

Geändert von juli (07.12.2014 um 19:16 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2014, 16:38   #7
Sidgrani
Von Raben umkreist
 
Benutzerbild von Sidgrani
 
Registriert seit: 27.12.2009
Ort: Am Niederrhein
Beiträge: 1.051
Standard

Liebe sy,

ich freue mich über deine Zeilen, sehe ich doch daran, dass mein Gedicht gefällt.

Fantasie und der Wunsch nach leuchtenden Kinderaugen lassen mich meine Kindergedichte schreiben. Ob mal ein Buch daraus wird, weiß ich nicht, da engagiere ich mich zu wenig. Ich ziehe zur Zeit lieber durch die Klassenzimmer und lese meine Nikolaus- und Weihnachtsgedichte und Geschichten vor.

Danke fürs Vorbeischauen und kommentieren.

Lieben Gruß
Sid
__________________
Alle meine Texte: © Sidgrani

"Nur wer erwachsen wird und Kind bleibt, ist ein Mensch"

»Erich Kästner«
Sidgrani ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2014, 00:26   #8
Lailany
Kiwifrüchtchen
 
Benutzerbild von Lailany
 
Registriert seit: 23.05.2009
Ort: nördlich von Auckland/Neuseeland
Beiträge: 945
Standard

Lieber Sid,
selbst, wenn es den Anschein hat, dass ich bei Dir besonders gern meckere... ich hoffe, Du weißt, dass ich grad bei Texten, die mir ausnehmend gut gefallen, einfach ein Bedürfnis danach verspüre, den Verfasser auch auf Winzigkeiten aufmerksam zu machen.
Zu sehen, dass Du selbst äußerst penibel bist und sogar einem doppelten 'als' den Garaus gemacht hast, ermutigt mich, Dir etwas aufzuzeigen, was ich mir beim 1. Kommi (mit Mühe) verkniffen hab.
Es geht um das ach so hässliche 'mal'. Das ist sprachlich einfach grauslich und hat mM nach nur in Dialektwerken Lebensberechtigung und in Ausnahmefällen und wenn sichs partout nicht vermeiden lässt, in Humorgedichten.

Ein Kindergedicht in lyrisch so guter Qualität wie dieses hier hätte es wahrlich verdient, dass Du die 3x verwendete Scheußlichkeit an die Luft setzt.

Sorry... nicht bös sein... das musste einfach raus.

LG von Lai
__________________
.................................................. ...........................................
"Manchmal ist es so demütigend, ein Mensch sein zu müssen..." Erich Kykal

Geändert von Lailany (08.12.2014 um 00:29 Uhr)
Lailany ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2014, 17:32   #9
Sidgrani
Von Raben umkreist
 
Benutzerbild von Sidgrani
 
Registriert seit: 27.12.2009
Ort: Am Niederrhein
Beiträge: 1.051
Standard

Liebe Lai,

wieso böse? Kritik dieser Art ist stets willkommen, macht sie doch aus einem Kieselstein einen polierten Kieselstein.

Dann schau ich jetzt MAL, wievielMAL ich das MAL vermeiden kann.

Danke und einen lieben Gruß
Sid
__________________
Alle meine Texte: © Sidgrani

"Nur wer erwachsen wird und Kind bleibt, ist ein Mensch"

»Erich Kästner«
Sidgrani ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2023, 19:36   #10
JimPfeffer
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Registriert seit: 28.04.2009
Ort: Berlin
Beiträge: 239
Standard

Hallo Sidgrani,


habe dein Gedicht gerne gelesen und war sehr positiv überrascht, da ich mich in der Rubrik eher wenig rumtreibe.

LG Jim
__________________
„Ich interessiere mich für alles was mit Revolte, Durcheinander und Chaos zu tun hat und insbesondere für jegliche Aktivitäten die scheinbar sinnlos sind“.
Jim Morrison
JimPfeffer ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:49 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.

http://www.gedichte-eiland.de

Dana und Falderwald

Impressum: Ralf Dewald, Möllner Str. 14, 23909 Ratzeburg