Gedichte-Eiland  

Zurück   Gedichte-Eiland > Gedichte > Denkerklause

Denkerklause Philosophisches und Nachdenkliches

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.03.2018, 12:23   #1
Sebastian
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Registriert seit: 31.01.2018
Beiträge: 573
Standard Irgendwo

Irgendwo schwebend
im luftleeren Raum,
irgendwo lebend
in einem Tagtraum,
schwimme ich Runden
gegen die Strömung,
schwimm ich seit Stunden
Richtung Erlösung.

Irgendwo wartend
auf das Verwandte,
irgendwo startend
ins Unbekannte,
lauf ich verharrend
an dem selben Ort,
die Hufe scharrend,
ohne Blick und Wort.

Irgendwo liegend
in Paradiesen,
das Glück genießend
auf grünen Wiesen
werde ich belohnt
für Kampf und für Leid,
die Herrscher entthront -
jetzt ist meine Zeit!
Sebastian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2018, 21:06   #2
Chavali
ADäquat
 
Benutzerbild von Chavali
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Mitteldeutschland
Beiträge: 13.001
Standard

Hallo Sebastian,

das gefällt mir recht gut, muss ich schon sagen.
Ist nicht mehr so minimalistisch, man hat was zu lesen und zu denken

Das Thema *Irgendwo* ist immer ein dankbares, man kann viele verschiedene Genres
damit verbinden und bedichten.

Du hast hier einen Gegenwartstraum mit einem Zukunftstraum verbunden -
so lese ich deinen Text.

LG Chavali
__________________
.
© auf alle meine Texte
Die Zeit heilt keine Wunden, man gewöhnt sich nur an den Schmerz

*
Chavali ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2018, 14:49   #3
Sebastian
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Registriert seit: 31.01.2018
Beiträge: 573
Standard

Vielen Dank Chavali �� ja es ist auch immer wichtig nicht zu eindimensional zu sein und ich bin niemand der dogmatisch dran geht und sagt: Meine Gedichte müssen kurz oder lang sein. Ja das stimmt und das hat auch einen Grund das die Ausrichtung so ist: Der wichtigste Mensch in meinem Leben hat mal zu mir gesagt, dass sie nicht in die Vergangenheit schaut sondern nur nach vorne und inzwischen habe ich das übernommen und das tut mir auch mental gut. Wenn man zu sehr in der Vergangenheit lebt dann verpasst man die Gegenwart und die Zukunft beziehungsweise beide werden wieder zu der Vergangenheit die man hinter sich lassen will. Das heißt natürlich nicht man sollte nicht nach hinten gucken und Lehren ziehen man sollte sich nur nicht zu stark mit den Versäumnissen beschäftigen sondern Aus die nächsten Momente fokussiert sein. Aber so sehr man es auch versucht es kann nicht immer gelingen und auch ich ertappe mich oft dabei. Ich gebe trotzdem mein Bestes.
Sebastian ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
dir (er im irgendwo) Schneefrau Experimentelles 4 23.01.2017 01:28
(N)Irgendwo wüstenvogel Bei Vollmond 2 21.11.2012 19:00
Überall, irgendwo a.c.larin Finstere Nacht 3 05.09.2012 12:13
Irgendwo und überall falscher Denker Liebesträume 2 23.12.2009 00:37


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:19 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.

http://www.gedichte-eiland.de

Dana und Falderwald

Impressum: Ralf Dewald, Möllner Str. 14, 23909 Ratzeburg