Gedichte-Eiland  

Zurück   Gedichte-Eiland > Gedichte > Strandgut > Diskussionsforum

Diskussionsforum Hier können Diskussionen, die aus einem Text entstanden sind, öffentlich weiter geführt werden

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.05.2020, 22:55   #1
Sperling
Neuer Eiland-Dichter
 
Registriert seit: 30.04.2020
Beiträge: 13
Standard Im Namen der Wohlfahrt

........................................... bye

Geändert von Sperling (17.05.2020 um 20:55 Uhr)
Sperling ist offline  
Alt 07.05.2020, 17:57   #2
Lightning
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Benutzerbild von Lightning
 
Registriert seit: 07.05.2019
Ort: Im Moment genau hier
Beiträge: 203
Standard

Hallo Sperling!

Die Aussage hinter den Zeilen ist zwar recht eindeutig.. dennoch versuche ich noch aus dem "Vergleich" zwischen virenfreier und kontaktloser Zombie-Welt schlau zu werden.. falls es ein Vergleich sein sollte. Es scheint mir mehr die Aussage dahinter zu stehen, dass beide Welten nicht besonders gut verlaufen.. Zombies überall.. blind falschen Wahrheiten folgend.. dieser Aussage würde ich wohl zustimmen.

Um noch anzufügen, wer was zu sagen haben sollte: Das Volk.. da wir all den Unsinn mit Steuergeldern bezahlen. Wo ist die Demokratie, die wir doch angeblich so schätzen? Wo ist das Recht der Mitbestimmung? Wir können ja nicht mal entscheiden, wo "unser" Geld eingesetzt wird. Da stellt sich die Frage, ob wir wirklich von anderen mit dem Maulkorb "versehen" werden, oder ob wir uns diesen selbst anlegen.

Also ich wollte mit meinem Beitrag an die Allgemeinheit zum Beispiel keine Waffen produzieren.. und auch keine Kriege führen. Ich wollte mit meinem Steuergeld auch niemals Firmen fördern, die unsere Natur zerstören. Und dennoch.. bezahlen "wir" all den Unsinn dieser Welt.. finanziell.. und für die Auswirkungen des Unsinns.. bezahlen wir mit dem Verlust dessen, was heute noch als menschlich gilt.

Zwar Prosa und kein Gedicht.. aber mir ist die Aussage hinter Zeilen meist wichtiger als die Form der Zeilen, daher natürlich gerne gelesen

LG, Lightning/Stefan

Geändert von Lightning (07.05.2020 um 18:02 Uhr)
Lightning ist offline  
Alt 08.05.2020, 11:27   #3
zoe
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Registriert seit: 29.11.2019
Ort: Freiburg im Breisgau
Beiträge: 178
Sommervogel

Hallo Sperling,


deine Aussage ist klar und deutlich. Ich denke auch,dass Corona ein Aufhänger ist, um den Abbau demokratischer Rechte noch weiter abzubauen.

Liebe Grüsse
zoe
zoe ist offline  
Alt 11.05.2020, 06:55   #4
Thomas
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Benutzerbild von Thomas
 
Registriert seit: 24.04.2011
Beiträge: 3.375
Standard

Lieber Sperling,

ich bin der Meinung, dass es sich sehr wohl um ein Gedicht handelt.

Inhaltlich stimme ich überein. Das einzige einigermaßen demokratische Land in Europa scheint Schweden zu sein.

Als junger Mensch machte ich meinen Eltern den Vorwurf: "Wie konntet ihr die Naziherrschaft nur zulassen!" Seit ein paar Wochen schäme ich mich dafür.

Liebe Grüße
Thomas

P.S.: Wir hatten hier im Forum vor einiger Zeit eine Diskussion darüber, dass Poesie und nicht Politik im Vordergrund der Beiträge stehen soll. Das finde ich im Prinzip richtig, doch dieses grundlegende Thema sollte bestehen dürfen.
__________________
© Ralf Schauerhammer

Alles, was der Dichter uns geben kann, ist seine Individualität. Diese seine Individualität so sehr als möglich zu veredeln, ist sein erstes und wichtigstes Geschäft. Friedrich Schiller
Thomas ist offline  
Alt 11.05.2020, 18:24   #5
Lightning
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Benutzerbild von Lightning
 
Registriert seit: 07.05.2019
Ort: Im Moment genau hier
Beiträge: 203
Standard

Hallo nochmal!

Vielen Dank für die Antwort @Sperling. Dann habe ich die Zeilen relativ ähnlich betrachtet.. wobei ich wohl "virenfrei" nicht mit "leblos" verbunden hätte.. somit wieder eine neue Ansicht "gewonnen"

Dass es sich um Prosa handelt, habe ich geschrieben, weil es sich um Zeilen ohne Reim und Metrik handelt. Wenn ich solche Zeilen geschrieben hatte, wurde mir häufig gesagt, es handle sich um Prosa.. was die Worte ja nicht "schlechter" macht. Wenn ich falsch liege, lasse ich mich gerne belehren. Für mich ist es genau genommen ein "Prosa-Gedicht".. aber einen solchen Bereich habe ich in Gedichte Foren bisher irgendwie nicht gesehen, daher schreibe ich "Prosa-Gedichte" auch nicht im Prosa-Bereich, weil es eben doch mehr "Gedichte" als "Erzählungen" sind.

Und es gab eine Diskussion darüber, dass Poesie und nicht Politik im Vordergrund stehen sollte? Hmm.. macht diese Diskussion überhaupt Sinn? Ich meine... für was gibt es denn die verschiedenen Rubriken? Hier sind wir nunmal im Bereich "Gesellschaft, Politik und Alltag"

"Wer die die Grundrechte und die persönliche Freiheit als höchstes Gut nicht verteidigt und nicht schützt, der verdient (leider) die Grundrechte und die Freiheit nicht."
Zu einem ähnlichen "Schluss" komme ich in meinem Gedicht "Eleganz".

LG, Lightning

Geändert von Lightning (11.05.2020 um 18:37 Uhr)
Lightning ist offline  
Alt 14.05.2020, 12:16   #6
Walther
Gelegenheitsdichter
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: Im Wilden Süden
Beiträge: 3.210
Standard

Zitat:
Zitat von zoe Beitrag anzeigen
Hallo Sperling,


deine Aussage ist klar und deutlich. Ich denke auch,dass Corona ein Aufhänger ist, um den Abbau demokratischer Rechte noch weiter abzubauen.

Liebe Grüsse
zoe
Hi Zoe,
welche harten fakten verleiten dich zu diesem schluß?
lg W.
__________________
Dichtung zu vielen Gelegenheiten -
mit einem leichtem Anflug von melancholischer Ironie gewürzt
Alle Beiträge (c) Walther
Abdruck von Werken ist erwünscht, bedarf jedoch der vorherigen Zustimmung und der Nennung von Autor und Urheberrechtsvorbehalt
Walther ist offline  
Alt 14.05.2020, 22:22   #7
Thomas
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Benutzerbild von Thomas
 
Registriert seit: 24.04.2011
Beiträge: 3.375
Standard

Lieber Walter,

schau mal da: Link "https://multipolar-magazin.de/artikel/bundesregierung-gefahr-ubertrieben"

Liebe Grüße
Thomas
__________________
© Ralf Schauerhammer

Alles, was der Dichter uns geben kann, ist seine Individualität. Diese seine Individualität so sehr als möglich zu veredeln, ist sein erstes und wichtigstes Geschäft. Friedrich Schiller
Thomas ist offline  
Alt 15.05.2020, 09:14   #8
Walther
Gelegenheitsdichter
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: Im Wilden Süden
Beiträge: 3.210
Standard

Zitat:
Zitat von Thomas Beitrag anzeigen
Lieber Walter,

schau mal da: Link "https://multipolar-magazin.de/artikel/bundesregierung-gefahr-ubertrieben"

Liebe Grüße
Thomas
angesichts der totenzahlen in New York und Italien ist allenfalls die aktuelle lockerung übertreben, lb Thomas. im übrigen beziehe ich mich nur auf seriöse quellen. alles andere ist alles andere. lg W.
__________________
Dichtung zu vielen Gelegenheiten -
mit einem leichtem Anflug von melancholischer Ironie gewürzt
Alle Beiträge (c) Walther
Abdruck von Werken ist erwünscht, bedarf jedoch der vorherigen Zustimmung und der Nennung von Autor und Urheberrechtsvorbehalt
Walther ist offline  
Alt 15.05.2020, 13:30   #9
Thomas
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Benutzerbild von Thomas
 
Registriert seit: 24.04.2011
Beiträge: 3.375
Standard

Lieber Walter,

hast du mal nachgedacht, warum genau an diesen beiden Orten? Es gibt Menschen die so was tun. Aber jeder entscheidet selbst und wenn du dich gut dabei fühlst, ist es ja ok. Halte dich aber bitte zurück, anderen Vorschriften zu machen.

Liebe Grüße
Thomas
__________________
© Ralf Schauerhammer

Alles, was der Dichter uns geben kann, ist seine Individualität. Diese seine Individualität so sehr als möglich zu veredeln, ist sein erstes und wichtigstes Geschäft. Friedrich Schiller
Thomas ist offline  
Alt 16.05.2020, 19:27   #10
Falderwald
Lyrische Emotion
 
Benutzerbild von Falderwald
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Inselstadt Ratzeburg
Beiträge: 9.909
Standard

Moin zusammen,

sorry, Leute, wenn ich in diesem Faden lese, dann stellen sich mir zum Teil die kurzgeschorenen Haare auf.

Aber ist schon klar...

Ich bin nicht mehr der Jüngste und doch, so sagt mein Zahnarzt, sei mein Gebiss völlig in Ordnung.
Ah, habe ich mir gedacht, Paradontose und Karies sind ja doch nicht so schlimm, wahrscheinlich sind die nur eine Erfindung der Pharmaindustrie, um Zahnbürsten und Zahnpasta und andere Pflegemittelchen an den Mann zu bringen.
Oder hat es vielleicht doch etwas mit Vorsorge zu tun?

Die meisten Wissenschaftler behaupten jedenfalls das letztere. Aber! Da gibt es noch ein paar Forscher, die sind der Überzeugung, dass Zahncreme das letzte sei und Fluor reines Gift. Und genau die suche ich mir heraus, um künftig eine Rechtfertigung dafür zu haben, nicht mehr jeden Tag den üblichen Zeitaufwand zu betreiben und Geld für meine Mittelchen zu sparen, ist ja eh nur lästig.

Na ja, ist ja auch wurscht, denn das Grundgesetz ist ja auch faktisch außer Kraft gesetzt...
Ist es das?
Ich frage mich nämlich gerade, was ist denn da außer Kraft gesetzt?

Art. 1? - Fehlanzeige
Art. 2? - Absatz 1 erklärt sich selbst, wird angewandt.
Art. 3? - Fehlanzeige
Art. 4? - Fehlanzeige
Art. 5? - Fehlanzeige
Art. 6? - Fehlanzeige
Art. 7? - Fehlanzeige
Art. 8? - Absatz 2 erklärt sich selbst, wird angewandt.
Art. 9? - Fehlanzeige
Art. 10? - Fehlanzeige
Art. 11? - Absatz 2 erklärt sich selbst, wird angewandt.
Art. X-Y-Z? - Fehlanzeige

bla bla bla... Habt ihr alle schon gehört? Das Grundgesetz ist außer Kraft gesetzt, die Demokratie geht gerade vor die Hunde.
Ihr solltet alle auf die Straße gehen. Hustet, spuckt und niest und schreit euch an, zeigt's ihnen, dass ihr das nicht mitmacht.

Aber ist schon klar, die heutigen Zeiten "ähneln in erschreckender Weise der aus dem Jahr 1933 sehr"...

Ähm, nein, tun sie nicht. Wer das vergleicht, sollte sich mal fragen, ob er da nicht etwas verwechselt. Böse Zungen könnten gar behaupten, dass dies einer Verharmlosung der damaligen Zeit nahekommen könnte.

Zitat:
Zitat von Sperling
Wenn du heute vor einem Lebensmittelgeschäft stehst, hast du drei Möglichkeiten:
a) ohne Maske durchzuschlüpfen (das versuche ich, in den meisten Geschäften kam ich damit bisher durch)
b) Auf deine Würde aus dem Grundgesetz, §1, zu verzichten, einen Maulkorb an zu lassen und gesichtslos einkaufen zu gehen
c) würdevoll durch Hunger sterben
Auf diese drei Möglichkeiten habe ich folgende drei Antworten:

a) wer das tut, ist ein rücksichtloser Egoist.
b) das hat nichts mit Würde zu tun, schon gar nicht mit Art. 1, ich denke da nämlich eher an die Würde und Gesundheit der anderen. Wer also so denkt, hat Artikel 1 nicht kapiert.
c) nö, gibt ja noch Lieferdienste...

Zitat:
Zitat von Sperling
Ich betrachte gerne die Menschen in Geschäften und stelle oft fest, dass mit dem Maulkorb die Menschen das Selbstbewusstsein verlieren, man bricht sie und bringt sie in die Position eines unmündigen Untertans. Gleichzeitig aber merkte ich, dass den meisten Menschen es gar nichts ausmacht und dass sie gar nicht verstehen, wohin wir, die menschliche Schafherde getrieben werden.
Das war ein Katalysator, danach kam das Gedicht wie ein Vulkanausbruch über mich. (Und ich würde mich sehr freuen, wenn die Emotionen auf ähnlicher Weise rüber kommen würden.)
OMG!!!
Ne, ist schon klar. Jetzt muss ich tatsächlich laut auflachen. Lästig ist es, keine Frage, doch mein Ego kratzt das nun wirklich nicht an. Aber wahrscheinlich merke ich armer, ach so unmündige Untertan das nur nicht, und trotte blind der Schafherde hinterher...
Ich habe mir jedenfalls ein paar schicke schwarze Snutenpullis, Schnüssjardinche, Fratzenschlüpper, Babbellappen, Maultäschle und Guschndeggl (damit's auch jeder kapiert) zugelegt.

Zitat:
Zitat von Sperling
Und man soll Fragen stellen. z.B.: Qui bono?
Ja, ja, cui bono, das frage ich mich auch gerade.
Auf jeden Fall nützt es den Aluhüten und Verschwörungstheoretikern. Die schießen ja gerade wie die Pilze aus dem Boden.
Aber ist schon klar, die Erde ist eine Scheibe, gedankenkontrollierende Chemtrails drohen und die Aliens sind längst hier.

Mann, Mann, Mann...

Glücklicherweise bin ich nicht Opfer meiner eigenen Ängste.

Noch ein Fakt:

Das vorbildlich demokratische Schweden hat 10.327.589 Einwohner.
Davon infiziert: 29.677
Davon gestorben: 3.674

Wenn man das auf Deutschland umrechnen würde, dann sähe es bei 83.149.300 Einwohnern folgendermaßen aus:

Davon wären infiziert: 238.935
Und gestorben: 29.580

Da ich kann eigentlich nur sagen - Bei 175.715 Infizierten und "nur" 7.931 Toten - Deutschland, das hast du gut gemacht: Sowohl die Regierung(en) als auch ihre unmündigen Untertanen, diese blöden Schafe...

Denn eines sollte eigentlich jedem gesunden Menschenverstand klar sein, nicht durch Regierungsbeschlüsse wird dieser besch... eidene Virus zurückgedrängt, sondern von unserem Verhalten.
Und dafür ist jeder einzelne ganz alleine verantwortlich.

Und es gibt noch eine Schieflage. Aber schief ist englisch und englisch ist modern: GB vermeldet dieser Tage doppelt so viele Toten wie in normalen Zeiten. Und warum? Weil deren Regierung nicht so schnell und gut reagiert hat, wie die unsere.

Und Bilder wie aus Italien, Spanien und USA sind uns bisher dank der ergriffenen Maßnahmen ebenfalls erspart geblieben.
Ich kann das nur begrüßen.

Aber was weiß ich unmündiger Untertan und Bestandteil der dummen Schafherde schon?
Wahrscheinlich bilde ich mir das alles nur ein...


Liebe Grüße

Bis bald

Falderwald


Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	07.jpg
Hits:	399
Größe:	234,0 KB
ID:	372  
__________________


Oh, dass ich große Laster säh', Verbrechen, blutig kolossal, nur diese satte Tugend nicht und zahlungsfähige Moral. (Heinrich Heine)



Falderwald ist offline  
Thema geschlossen

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Im Namen der Menschen wüstenvogel Stammtisch 0 11.10.2015 17:41
Im Namen der Menschen wüstenvogel Stammtisch 5 29.10.2014 21:34
Ich flüstere noch deinen Namen Hans Beislschmidt Finstere Nacht 2 17.06.2010 09:57


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:16 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.

http://www.gedichte-eiland.de

Dana und Falderwald

Impressum: Ralf Dewald, Möllner Str. 14, 23909 Ratzeburg