Gedichte-Eiland  

Zurück   Gedichte-Eiland > Gedichte > Der Tag beginnt mit Spaß

Der Tag beginnt mit Spaß Humor und Übermut

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.08.2018, 15:26   #1
Thomas
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Benutzerbild von Thomas
 
Registriert seit: 24.04.2011
Beiträge: 2.638
Standard Hitzig

Hitzig

Ich bin dein Ritter mit der Fliegenklatsche,
die er als Schwert am Gürtel trägt,
und tapfer streitend für sein Ritterfräulein
die Drachenfliegenbrut erschlägt.

Ja, solche Zeiten brauchen wahre Männer,
Beschützer voller Stolz und Mut,
die Beelzebub, dem Herrn der Fliegen, trotzen.
Mein Ritterfräulein sagt: Schon gut!
__________________
© Ralf Schauerhammer

Alles, was der Dichter uns geben kann, ist seine Individualität. Diese seine Individualität so sehr als möglich zu veredeln, ist sein erstes und wichtigstes Geschäft. Friedrich Schiller
Thomas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2018, 18:22   #2
Erich Kykal
TENEBRAE
 
Benutzerbild von Erich Kykal
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 7.709
Standard

Hi Thomas!

Gut pointiert, dein "vieledler Recke"!

Ich scheuche die Fliegen übrigens immer aus dem Fenster. Als junger Mann hab ich sie auch noch erschlagen und dachte mir nichts dabei. Mittlerweile habe ich zuviel Respekt vor dem Leben und vor allem vor dem biomechanischen Wunderwerk, das diese Fliegen darstellen. Ist ein Leben weniger wert, nur weil es klein und vergleichsweise geistlos ist?
Wir können nur hoffen, dass das Universum nicht voller Götter ist, die sich uns gegenüber so verhalten wie wir uns den Fliegen gegenüber ...

Dennoch amüsiert gelesen, schon alleim dem Gag zuliebe!

LG, eKy
__________________
Weis heiter zieht diese Elend Erle Ute - aber Liebe allein lässt sie wachsen.
Wer Gebete spricht, glaubt an Götter - wer aber Gedichte schreibt, glaubt an Menschen!
Ein HAIKU ist ein Medium für alle, die mit langen Sätzen überfordert sind.
Dummheit und Demut befreunden sich selten.

Die Verbrennung von Vordenkern findet auf dem Gescheiterhaufen statt.
Hybris ist ein Symptom der eigenen Begrenztheit.
Erich Kykal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2018, 21:47   #3
Thomas
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Benutzerbild von Thomas
 
Registriert seit: 24.04.2011
Beiträge: 2.638
Standard

Lieber Erich,

deine Haltung ist schön. Aber ich habe die Sache mit meinem Pferd diskutiert. Es hat keinerlei Verständnis für deine Haltung und bittet dich, die tollen Geschöpfe in Zukunft nicht aus dem Fenster zu lassen, sondern allesamt bei dir in der Wohnung zu behalten. Auch ist mein Pferd der Meinung, dass das vielbesprochene Insektensterben viel zu langsam geht. Mein liebes Pferd ist halt sehr pragmatisch und gegenüber kosmologischen Betrachtungen nicht aufgeschlossen. Ich muss gestehen, dass ich etwas parteiisch bin, d.h. auf der Seite meines insektengeplagten Pferdes.

Liebe Grüße
Thomas
__________________
© Ralf Schauerhammer

Alles, was der Dichter uns geben kann, ist seine Individualität. Diese seine Individualität so sehr als möglich zu veredeln, ist sein erstes und wichtigstes Geschäft. Friedrich Schiller
Thomas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2018, 00:23   #4
Erich Kykal
TENEBRAE
 
Benutzerbild von Erich Kykal
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 7.709
Standard

Hi Thomas!

Sag dem lieben Gaul: Wenn er nicht so stinken würde, wie Pferde nun mal müffeln, dann hätte er das Fliegenproblem nicht.

Öfter mal im Teich zu baden wär dem Pferde nicht zum Schaden!

LG, eKy
__________________
Weis heiter zieht diese Elend Erle Ute - aber Liebe allein lässt sie wachsen.
Wer Gebete spricht, glaubt an Götter - wer aber Gedichte schreibt, glaubt an Menschen!
Ein HAIKU ist ein Medium für alle, die mit langen Sätzen überfordert sind.
Dummheit und Demut befreunden sich selten.

Die Verbrennung von Vordenkern findet auf dem Gescheiterhaufen statt.
Hybris ist ein Symptom der eigenen Begrenztheit.
Erich Kykal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2018, 08:13   #5
plotzn
Hofnarr
 
Benutzerbild von plotzn
 
Registriert seit: 04.06.2014
Ort: Hattersheim (Hessen)
Beiträge: 778
Standard

Lieber Thomas,

ich sehe dich mit Fliegenklatschenlanze
auf Steckenpferd durchs Zimmer hoppeln.
Dein Ritterfräulein sollte dich am Schwanze
(des Pferdes!) packen und den Spaß verdoppeln.

Danke für den Spaß!

Liebe Grüße,
Stefan
plotzn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2018, 09:31   #6
Thomas
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Benutzerbild von Thomas
 
Registriert seit: 24.04.2011
Beiträge: 2.638
Standard

Lieber Erich,

Mein Gaul duscht jeden Tage zweimal mit L'Oréal Professionnel Expert Inforcer Shampoo und sagt: "Fenster aufmachen bringt auf der Weide gar nichts!"

Lieber Stefan,
danke für deine lustig-gereimte Antwort. Das Ding heißt beim Pferd zwar Schweif, aber zum Stecken passt der Schwanz besser.

Liebe Grüße euch beiden
Thomas
__________________
© Ralf Schauerhammer

Alles, was der Dichter uns geben kann, ist seine Individualität. Diese seine Individualität so sehr als möglich zu veredeln, ist sein erstes und wichtigstes Geschäft. Friedrich Schiller
Thomas ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:15 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.

http://www.gedichte-eiland.de

Dana und Falderwald

Impressum: Ralf Dewald, Möllner Str. 14, 23909 Ratzeburg