Gedichte-Eiland  

Zurück   Gedichte-Eiland > Gedichte > Eilandstimmen > Song- und Schlagertexte

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.01.2014, 20:40   #1
Falderwald
Lyrische Emotion
 
Benutzerbild von Falderwald
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Inselstadt Ratzeburg
Beiträge: 9.343
Standard Hamster (Parodie)



Hamster
(zur Melodie von Heintjes „Mama“)

Hamster
Du hattest herrlich pralle Hinterbäckchen
Hamster
Wie zuckersüß war doch dein enges Schneckchen
Stets will ich an dich denken
Spür es noch in den Gelenken
Dass sich die Welt nur um jene dreht
Die so zu lieben versteht
Hamster
Und bringt die Abstinenz auch bohrenden Schmerz
Doch bin ich besser dran
Brech’ ich dir jetzt mit Lust oh Hamster dein Herz

Jahre der Dummheit versinken
Endlich bist du nun durchschaut
Hinter dem Pudern und Schminken
Steckt eine untreue Braut
Hamster du solltest jetzt besser gehen
Sonst ist es um dich geschehen

Hamster
Du hattest herrlich pralle Hinterbäckchen
Hamster
Wie zuckersüß war doch dein enges Schneckchen
Stets will ich an dich denken
Spür es noch in den Gelenken
Dass sich die Welt nur um jene dreht
Die so zu lieben versteht
Hamster
Und bringt die Abstinenz auch bohrenden Schmerz
Doch bin ich besser dran
Brech’ ich dir jetzt mit Lust oh Hamster dein Herz

Hamster

Hamsteeeeer

Falderwald
. .. .


Das Original


__________________


Oh, dass ich große Laster säh', Verbrechen, blutig kolossal, nur diese satte Tugend nicht und zahlungsfähige Moral. (Heinrich Heine)


Falderwald ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2014, 16:12   #2
Thomas
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Benutzerbild von Thomas
 
Registriert seit: 24.04.2011
Beiträge: 2.622
Standard

Hallo Falderwald,

genau auf diesen Text hätte das Lied ursprünglich gesungen werden sollen, am besten noch etwas im Ruhrpott-Dialekt, also "Hamstaa".

Vielleicht verleitet dich die närrische Jahreszeit zu weiteren Produkten dieser Art, die ich gerne lese.

Liebe Grüße
Thomas
__________________
© Ralf Schauerhammer

Alles, was der Dichter uns geben kann, ist seine Individualität. Diese seine Individualität so sehr als möglich zu veredeln, ist sein erstes und wichtigstes Geschäft. Friedrich Schiller
Thomas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2014, 17:16   #3
Chavali
ADäquat
 
Benutzerbild von Chavali
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Magdeburger Börde
Beiträge: 12.013
Standard

huuuch Faldi

das kenne ich gar nicht und verstehe es auch nicht
liegt vielleicht daran, dass ich mit Karneval nix anfangen kann

aber lustige Idee!

LG Chavali
__________________
Meine Gedichte
© auf alle meine Texte
Du bist nicht mehr da, wo Du warst,
aber Du bist überall, wo ich bin.


*
Chavali ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2014, 19:53   #4
Falderwald
Lyrische Emotion
 
Benutzerbild von Falderwald
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Inselstadt Ratzeburg
Beiträge: 9.343
Standard

Moin Thomas,

jau, "Hamstaa" wäre auch nicht schlecht gewesen, ich bezweifele nur, ob das jemand erkannt hätte.

Mit Karneval habe ich eigentlich wenig am Hut, mir kam diese Idee ganz spontan, als ich im Radio zufälligerweise das o. a. Lied gehört habe.
Da habe ich mir gedacht, daraus könnte man mal was machen.

Freut mich, wenn es dir gefallen konnte.

Hi Chavi,

was, du kennst das Lied "Mama" von Heintje nicht?
Ist das dein Ernst?
Hast du auf den Link "Das Original" unter dem Gedicht geklickt?
Musst du dir mal anhören und dazu den Text lesen. Das passt wie die Faust aufs Auge...

Aber wie gesagt, das war nur ein Jux, eine fixe Idee, denn mit Karneval kann ich auch nix anfangen.

Aber schön, wenn du es lustig fandest...


Vielen Dank für eure Rückmeldungen...


Liebe Grüße

Bis bald

Falderwald
__________________


Oh, dass ich große Laster säh', Verbrechen, blutig kolossal, nur diese satte Tugend nicht und zahlungsfähige Moral. (Heinrich Heine)


Falderwald ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2014, 11:05   #5
Chavali
ADäquat
 
Benutzerbild von Chavali
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Magdeburger Börde
Beiträge: 12.013
Standard

Zitat:
Zitat von dir
was, du kennst das Lied "Mama" von Heintje nicht?
Ist das dein Ernst?
Hi Faldi,

doch klar kenn ich die Schmalzette
Hat aber viel Wahres im Kern

Was ich meinte mit
Zitat:
Zitat von mir
das kenne ich gar nicht und verstehe es auch nicht
ist, dass du deinen Text mit dem von Heintje in Zusammenhang setzt.
Vermutlich verstehe ich da was falsch

Das soweit nochmal zur Aufklärung

Liebe Grüße,
Chavi
__________________
Meine Gedichte
© auf alle meine Texte
Du bist nicht mehr da, wo Du warst,
aber Du bist überall, wo ich bin.


*
Chavali ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2014, 11:47   #6
Falderwald
Lyrische Emotion
 
Benutzerbild von Falderwald
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Inselstadt Ratzeburg
Beiträge: 9.343
Standard

Hi Chavi,

ok, ich dachte du kennst das Lied nicht, das hätte mich auch sehr gewundert.

Ich verstehe jetzt aber auch nicht ganz, was du nicht verstehst...

Was habe ich gemacht?

Ich habe den Originaltext als Vorlage benutzt und ihn einfach umgeschrieben.
Leider kann ich den Originaltext hier auf Grund des Urheberrechtes nicht veröffentlichen, aber jede Zeile entspricht metrisch und silbentechnisch genau dem Original.

Klick mal den Link an und singe meinen Text parallel dazu, dann wirst du feststellen, dass er genau in Melodie und Betonung passt.

Das ist eine Satire auf den genannten Song, eine ironische "Verunstaltung" sozusagen, mehr steckt nicht dahinter.

Kennst du "The one that I want" von Olivia Newton John und John Travolta?
Was haben Didi Hallervorden und Helga Feddersen daraus gemacht?
"Die Wanne ist voll", das kennst du doch bestimmt auch, oder?


Liebe Grüße

Bis bald

Falderwald
__________________


Oh, dass ich große Laster säh', Verbrechen, blutig kolossal, nur diese satte Tugend nicht und zahlungsfähige Moral. (Heinrich Heine)


Falderwald ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2014, 19:39   #7
Dana
Slawische Seele
 
Benutzerbild von Dana
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Inselstadt Ratzeburg
Beiträge: 5.601
Standard

Faaaaaldiii,
wie kannst du Herzschmerz so zerreißen,
Faaaaaldi,
dafür soll dich der Hamster beißen.
Ich werd's dir nie verzeihen,
denn es ist ein Entweihen!
....

Weiter kam ich nicht vor lauter Lachen.

Liebe Grüße
Dana
__________________
Ich kann meine Träume nicht fristlos entlassen,
ich schulde ihnen noch mein Leben.
(Frederike Frei)
Dana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2014, 20:24   #8
Falderwald
Lyrische Emotion
 
Benutzerbild von Falderwald
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Inselstadt Ratzeburg
Beiträge: 9.343
Standard

Daaanaaa
Ich spüre schon dein wildes Wutgeschnaube
Daaanaaa
Ich krieche wie ein Wurm vor dir im Staube
Du könntest mich zertreten
Fromm will ich zu dir beten
Dass mich der Hamster jetzt nur nicht beißt
Und du mir doch noch verzeihst
Daaanaaa
Das war im Grunde doch ein lustiger Scherz
Den ich bereue jetzt
stech mir den Dolch jetzt nicht oh Dana ins Herz.

Und jetzt lachen wir uns gemeinsam kaputt. .. .


Vielen Dank für die reimliche Antwort...


Liebe Grüße

Bis bald

Falderwald
__________________


Oh, dass ich große Laster säh', Verbrechen, blutig kolossal, nur diese satte Tugend nicht und zahlungsfähige Moral. (Heinrich Heine)


Falderwald ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2014, 09:05   #9
Narvik
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Registriert seit: 21.03.2009
Ort: Im hohen Norden
Beiträge: 431
Standard

Hallo Falderwald,

wenn meine Mutter das noch lesen könnte, wäre sie sicherlich tief empört, denn sie war ein ausgesprochener Heintje-Fan.
Ich musste aber laut lachen, als ich deine Version dieses Liedes las.
Du trifft punktgenau mit jeder Silbe jede einzelne Note.
Sehr lustige, wenn auch anzügliche, Satire. Hat Spaß gemacht, sie zu lesen.

Herzliche Inselgrüße

Narvik
__________________
Nur der fröhliche Mensch allein ist fähig, Wohlgefallen am Guten zu finden. (Kant)
Narvik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2014, 17:54   #10
Falderwald
Lyrische Emotion
 
Benutzerbild von Falderwald
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Inselstadt Ratzeburg
Beiträge: 9.343
Standard

Hallo Narvik,

es klänge zynisch, wenn ich jetzt antworten würde, was für ein Glück, dass sie das nicht mehr erleben muss.
Und vor allen Dingen, dass ihr Sohn darüber auch noch laut lachen konnte.

Aber du hast schon Recht, ich habe diesem Lied einen absolut passenden Anzug gemaßschneidert, du kannst den Text zum Original genau so singen, wie er da steht.

Vielen Dank für deinen netten Kommentar...


Liebe Grüße

Bis bald

Falderwald
__________________


Oh, dass ich große Laster säh', Verbrechen, blutig kolossal, nur diese satte Tugend nicht und zahlungsfähige Moral. (Heinrich Heine)


Falderwald ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ein Schwein rief mich an - Parodie Fridolin Vertonte Gedichte 7 19.06.2018 15:13
SehEnsucht - Parodie auf Eichendorffs "Sehnsucht" Lord Skarak Der Tag beginnt mit Spaß 1 09.02.2012 19:58


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:12 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.

http://www.gedichte-eiland.de

Dana und Falderwald

Impressum: Ralf Dewald, Möllner Str. 14, 23909 Ratzeburg