Gedichte-Eiland  

Zurück   Gedichte-Eiland > Gedichte > Strandgut > Diskussionsforum

Diskussionsforum Hier können Diskussionen, die aus einem Text entstanden sind, öffentlich weiter geführt werden

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.05.2020, 08:25   #11
Falderwald
Lyrische Emotion
 
Benutzerbild von Falderwald
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Inselstadt Ratzeburg
Beiträge: 9.799
Standard

Hallo Sperling,

es ist schon klar, wenn jemandem die Argumente ausgehen, dann sagt man dem anderen Diskutanten, dass er nicht aufmerksam gelesen habe und nicht nachdenken wolle. Das ist die einfachste und simpelste Methode, das Gegenüber herabzusetzen, indem man ihm mangelnde Sorgfalt vorwirft.

Aber nicht genug damit. Wenn Argumente und Fakten in eine Diskussion eingeworfen werden, die Hand und Fuß haben, dann will man diese gar nicht wahrnehmen und bittet dann denjenigen höflichst, sich doch dazu nicht zu äußern.

Wenn das alles nichts hilft, dann unterstellt man dem Gegenüber Aggressionen und die Motivation, jemanden niedermachen zu wollen.

Nur bei mir funktioniert das alles nicht. Ich kann dir die ganze Litanei der "eristischen Dialektik" runterleiern, ob du das nun bewusst oder unbewusst anwendest. Bei mir läufst du da gegen einen Felsen.

Das alles ist nämlich nur dein billiger Versuch, Verschwörungstheorien zu verbreiten.

Du praktizierst hier nämlich genau das, was ich im vorigen Kommentar schon angedeutet habe:

Du suchst dir bestimmte Aussagen heraus, die in dein Weltbild passen.

Du verlinkst (im übrigen verstößt dies gegen unsere AGB, vielleicht solltest du da auch mal nachlesen) nur solche Sachen, die deine Thesen stützen.

Du weist genau auf jenen einen Arzt (Dr. med. Gunter Frank) hin, der eine differenzierte Meinung zum Thema hat (die meisten anderen Mediziner folgen dieser nämlich nicht, kannst du auch recherchieren).
Dieser Dr. Gunter Frank vertritt öffentlich rechte Positionen. Des Weiteren vertritt er industrienahe Positionen, er stellt sich gegen Bio-Lebensmittel mit der Begründung zu hoher Verkeimung, er lobt die Ungefährlichkeit moderner Pestizide und verteidigt die industrielle Tierproduktion, zudem vertritt er den Ansatz, Medien, Wissenschaftler und Politik einer Generalabrechnung zu unterziehen, wobei er selbst selektiv aus Studien zitiert, die seine Positionen unterstützen.

Dann verlinkst du einen Videobeitrag des von mir überaus geschätzen Proffessors Rainer Mausfeld aus dem Jahre 2019, ohne diesen überhaupt zu fragen, ob er damit einverstanden ist, dass sein Beitrag mit der "Corona-Zeit" in Zusammenhang gebracht wird. Du benutzt missbräuchlich seine Thesen, um sie in dein Weltbild einzupassen, das du gerne hier verbreiten möchtest.
Das finde ich nicht statthaft.

Und dann kommst du noch mit einem Link zu einer Seite, die sich neuerdings umbenannt hat in "Swiss Policy Research". Vorher hieß diese Seite "Swiss Propaganda Research".
Eine Seite, deren Eigentümer und Urheber anonym bleiben wollen, die sich selbst die Bezeichnung als „Forschungs- und Informationsprojekt zu geopolitischer Propaganda in Schweizer und internationalen Medien“ gegeben hat und bekannt dafür ist, bestimmte Verschwörungstheorien zu verbreiten und selbst in Umlauf zu bringen.

Und noch einmal: Das Grundgesetz ist keineswegs abgeschafft. Ich weise an dieser Stelle darauf hin, dass z.B. diverse Verwaltungsgerichte die Entscheidung, bestimmte Demonstrationen zu verbieten, ganz schnell wieder einkassiert haben. Das spricht für eine nach wie vor funktionierende Demokratie und einen funktionierenden Rechtsstaat.

Selbstverständlich darf man eine differenzierte Meinung zu den Corona-Maßnahmen haben, man darf auch Kritik üben, das sollte aber in einer Form geschehen, die sich sachlich mit dem Thema auseinandersetzt und nicht ausschließlich Argumente vorbringt, die lediglich diffuse und verschwommene Verschwörungstheorien beinhaltet bzw. Leute zitiert, deren Theorien missbräuchlich in direkten Zusammenhang mit anderen Geschehnissen gebracht werden.

Und solchen Dingen werde ich in diesem Forum vehement entgegen treten, ob dir das nun passt oder nicht.

Ich sehe auch einige Dinge skeptisch und mache mir meine Gedanken zu diesem Thema, aber ehe ich hier irgendein solch wirres Zeug in Umlauf bringe, schalte ich lieber mein Hirn ein und wäge bestimmte Dinge gegeneinander ab, bevor ich irgendwelche unhaltbaren Vermutungen äußere, die ganz schnell mit Fakten wiederlegt werden können.

Und noch etwas: Ein (Hetz-) Text (meiner unmaßgeblichen Meinung nach) dieser Art trifft eine interpretierbare Aussage. Darüber kann, darf und sollte diskutiert werden.
Wenn du das nicht wünschst, dann halte so etwas künftig einfach zurück.


Liebe Grüße

Falderwald


__________________


Oh, dass ich große Laster säh', Verbrechen, blutig kolossal, nur diese satte Tugend nicht und zahlungsfähige Moral. (Heinrich Heine)


Falderwald ist offline  
Alt 18.05.2020, 01:58   #12
Lightning
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Benutzerbild von Lightning
 
Registriert seit: 07.05.2019
Ort: Im Moment genau hier
Beiträge: 201
Standard

Na.. hier ging es wohl heiß her?

Ich finde es gut, dass du hier Stellung beziehst und die Demokratie in ein besseres Licht rücken möchtest @Falderwald. Ich denke auch nicht, dass Corona absichtlich verbreitet wurde oder ähnliches.. allerdings denke ich, dass wir bald sehen werden, ob die Regierungen die Situation ausnutzen.

Eines wird jedenfalls immer deutlicher.. auch "dank" der Krise.. und zwar.. dass die Gelder falsch verteilt sind. Zumindest wenn man dem Kapitalismus, der im Deckmantel der Demokratie steckt, entkommen möchte. Ob man aus der Krise lernt.. oder weitermacht wie zuvor, sobald ein Ende in Sicht ist.. wird man sehen.

Ich befürchte.. wenn die frühen Lockerungen erfolgreich sind (was für mich fast einem Glücksspiel gleicht).. wird man einfach weitermachen wie bisher. Die Menschen hatten ja schon nach einigen Tagen gegen den "Lockdown" demonstriert.. also wollen viele das schöne alte Leben zurück. Die Steuern werden sicher auch fleissig erhöht, da wir ja alle hohe Verluste hatten. Die Wirtschaft wurde wieder schön aufgefangen.. mit Geldern, die für Soziales vor der Krise angeblich nicht zur Verfügung standen.. und noch ein paar hundert Milliarden mehr. Bei der Bankenkrise hatten wir ja auch schon genug, um einige Banken zu retten.. die ihr Glücksspiel betrieben und weiterhin betreiben. Für solche Dinge ist natürlich immer genug Steuergeld vorhanden

Dies nur, um klarzustellen.. dass ich zwar - wie in meinem Kommentar erwähnt - die Zeilen gut fand.. aber nicht jeder Verschwörungstheorie zustimme.

Trotzdem denke ich.. dass einiges in dieser "Demokratie".. und auch zwischenmenschlich.. falsch läuft. Was genau.. würde den Rahmen jetzt sprengen. Allerdings würden sicher auch seriöse Experten zustimmen, wenn ich die Behauptung aufstelle, dass es auf diesem Planeten.. bisher noch keine wahre Demokratie gibt. Diese ist ein angestrebtes Ideal.. auf das wir wohl noch länger hoffen dürfen.. und nur durch Kritik an der angeblichen Demokratie.. wird man der wahren Demokratie auch näher kommen.

Ich hoffe mal, dass deine "Verteidigung" nicht der Grund für Sperlings Abgang war/ist.. sieht aber fast so aus. Eigentlich Schade.. da ich bis auf den Regelverstoß der Verlinkungen..
keinen Grund sehe, das "Schlachtfeld" zu verlassen. Dass die Zeilen eine Diskussion auslösen könnten.. war auch fast zu erwarten

Na denn.. liebe Grüße.. schön gesund bleiben.. und nicht unnötig aufregen.
Diskussionen gehören zum Leben.. und davor zu flüchten bringt auch keinen weiter *g*

Stefan

Geändert von Lightning (18.05.2020 um 02:54 Uhr)
Lightning ist offline  
Alt 18.05.2020, 06:43   #13
Thomas
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Benutzerbild von Thomas
 
Registriert seit: 24.04.2011
Beiträge: 3.327
Standard

Lieber Falderwald,

ich habe mich möglichst aus politischen Diskussionen in deinem Poesieforum herausgehalten und werde das auch möglichst so handhaben.

Einen allgemeinen Punkt drängt es mich noch zu sagen. Ich beobachte in der Gesellschaft zunehmend die Unfähigkeit zum Diskurs, weil statt über Ideen und Meinungen nur über Personen gesprochen wird. Das ist Tratsch und keine Diskussion, die auf der Auseinandersetzung mit Argumenten beruht.

Ein solches Beispiel lieferst du leider hier auch, wenn du sagst: "Dieser Dr. Gunter Frank vertritt öffentlich rechte Positionen. Des Weiteren vertritt er industrienahe Positionen, er stellt sich gegen Bio-Lebensmittel mit der Begründung zu hoher Verkeimung, er lobt die Ungefährlichkeit moderner Pestizide und verteidigt die industrielle Tierproduktion, zudem vertritt er den Ansatz, Medien, Wissenschaftler und Politik einer Generalabrechnung zu unterziehen, wobei er selbst selektiv aus Studien zitiert, die seine Positionen unterstützen." Mehr nicht.

Kein Wort über die Argumente nur negative Aussagen über die Person.

Als Poet sollte dir zu denken geben, dass z.B. im Faust Goethe gerade den Teufel wichtige Wahrheiten sagen lässt. Warum wohl? Ach ja, und selbst Gott diskutiert mit dem Teufel inhaltlich.

Liebe Grüße
Thomas
__________________
© Ralf Schauerhammer

Alles, was der Dichter uns geben kann, ist seine Individualität. Diese seine Individualität so sehr als möglich zu veredeln, ist sein erstes und wichtigstes Geschäft. Friedrich Schiller
Thomas ist offline  
Alt 18.05.2020, 15:20   #14
Walther
Gelegenheitsdichter
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: Im Wilden Süden
Beiträge: 3.171
Standard

Hallo Thomas,

der bekannte Virologe Drosten hat vor kurzem Ärzte dazu ermahnt, keinen blödsinn zu erzählen. Ich wiederhole das hier, weil es nötig zu sein scheint.

Wir haben gerade kein demokratie- sondern ein problem mangelnder vorsicht und rücksichtnahme gegenüber dritten. sich selbst kann man ja gerne infizieren und daran über den jordan gehen - das ist eine privatentscheidung. durch die infektion anderer dritter deren leben zu gefährdeten ist eigentlich gefährliche körperverletzung - mindestens aber sehr unmoralisch. die demokratie und der rechtsstaat funktionieren: die vielen urteile, die regelungen kassieren und präzisieren, zeigen das - und das ist gut so. ebenso zeigt es der aktuelle deutlichere demokratische streit, daß da nichts zu meckern ist. wer anderes behauptet, lebt in einer parallelrealität und darf, gerne auch sehr harsch und deutlich - kritisiert werden, gerade inhaltlich. der text ist inhaltlicher mumpitz - und gut is.

lg W.


lb. lightning,

dieses antikapitalismusgeschwurbele - nö, das geht gar nicht. es hat auch nichts mit der aktuellen pandemie zu tun. sie trifft alle gleichermaßen.

das in einen topf werfen von schlechtem kapitalismus mit schlechter demokratie zeugt von mangelndem verständnis des gesamten komplexes. die marotte mit den pünktchen machen deine einlassung nicht origineller.

was heißt: bitte mit fakten butter bei die fische - sonst bitte einfach lassen.

lg W.


lb Faldi,

danke für dein beherztes eingreifen. ich habe es mir diesmal verbissen, weil mich dieses schlechtgelaunte geraune einfach nur ankotzt. man kann dieses zeugs inzwischen nicht mehr sehen. die sollen das unter ihrem aluhut bitte steckenlassen.

lg W.
__________________
Dichtung zu vielen Gelegenheiten -
mit einem leichtem Anflug von melancholischer Ironie gewürzt
Alle Beiträge (c) Walther
Abdruck von Werken ist erwünscht, bedarf jedoch der vorherigen Zustimmung und der Nennung von Autor und Urheberrechtsvorbehalt
Walther ist offline  
Alt 18.05.2020, 16:21   #15
Sperling
Neuer Eiland-Dichter
 
Registriert seit: 30.04.2020
Beiträge: 13
Standard

ok, also bis man meiner Bitte nachgeht und alle meine Fäden in diesem Forum löscht:

Prof.Dr. Stefan Homburg:

- Link entfernt -

und

- Link entfernt - - autsch, dieses Video wurde bereits durch die hygienischen Totalkontrolle-Maßnahmen gelöscht.
Wie war es mal mit dem Grundgesetz, mit der Religionsfreiheit und mit der freien Meinungsäußerung? Es war einmal in Europa.
also noch einmal wie. o.a., nur in einem anderen Video:

- Link entfernt -




bye
Sperling

Geändert von Falderwald (18.05.2020 um 19:03 Uhr) Grund: Unerlaubte Verlinkungen entfernt
Sperling ist offline  
Alt 18.05.2020, 19:14   #16
Falderwald
Lyrische Emotion
 
Benutzerbild von Falderwald
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Inselstadt Ratzeburg
Beiträge: 9.799
Standard

Hi Stefan,

ich bin eigentlich immer bereit, auf einer vernünftigen Sachebene etwas zu diskutieren.
Das bringt auch mein momentaner Job mit sich, Kommunikation ist eigentlich alles. Auch hier muss ich manchen Spekulationen entgegentreten und versuchen, bestimmte Situationen zu entschärfen. Ich kann jetzt nicht ins Detail gehen (Schweigepflicht), doch es entstehen immer wieder irgendwelche Gerüchte. Diese gilt es zu prüfen und, wenn möglich, auch auszuräumen, das gehört zu meinem Job. Nicht immer leicht, aber auch nicht unmöglich, zumal ich immer weiß, mit wem ich es zu tun habe.

In einem Forum ist das allerdings etwas anders.
Hier kann jeder relativ anonym, also unter einem Pseudonym, Texte und Gedanken veröffentlichen.
Ich hingegen stehe mit vollem Namen und Anschrift in diesem Forum und muss u. U. Aussagen, die hier getroffen werden, auch verantworten, da ich der Verantwortliche im Sinne des Presserechts bin.

Das heißt nicht, dass ich alles radikal weglösche, was mir nicht in den Kram passt, da wäge ich schon ab, aber ich muss bestimmten Aussagen entgegentreten und deutlich machen dürfen, dass dies nicht meine Überzeugung ist.

Das ist hier geschehen, auch wenn in meinem ersten Beitrag eine Menge Sarkasmus und Ironie enthalten war. Aber manchmal kann ich nicht anders, vor allem wenn ich das Gefühl habe, dass hier etwas verbreitet wird, das durchaus in der Lage ist, Schaden an der Allgemeinheit anzurichten.

Ich bin hier oft als Kritiker der Regierung aufgetreten, doch ich persönlich finde, in diesem Fall hat sie ihren Job gut gemacht. Nicht perfekt, nobody is perfect, aber doch gut und ich bin mir darüber im Klaren, dass egal, was die Regierung getan hätte, sie am Ende immer als die Dumme dagestanden hätte.

Aufgrund der ergriffenen Maßnahmen sind uns Bilder wie die aus New York, Italien, Spanien und GB erspart geblieben. Ob die Maßnahmen alle richtig waren, kann ich nicht beurteilen, aber dieses Leid ist bisher an uns vorbei gegangen. Und dafür bin ich dankbar.

Denn die Kehrseite der Medaille wären viel mehr schwerst Erkrankte und Tote gewesen, dessen bin ich mir sicher.

Also egal, was sie getan hätten, man hätte immer Gründe finden können, sie anzuklagen.

Was nun im Endeffekt daraus gemacht wird, kann ich nicht sagen, ich bin ja kein Hellseher.

Da können wir wohl nur das Beste hoffen...


Moin Thomas,

im Grunde stimme ich dir zu.
Nur war ich es nicht, der hier Beiträge von Personen verlinkt hat, sondern darauf habe ich nur reagiert.
Und was ich über Herrn Dr. Frank geschrieben habe, kannst du bei Wikipedia nachlesen, da habe ich also nichts in die Welt gesetzt, sondern lediglich zitiert.
Und dass ich angegebene Quellen auf ihre Glaubwürdigkeit und Seriosität überprüfe, sollte eigentlich normal und erlaubt sein, oder?


Moin Walther,

ja, das geht mir auch tierisch auf den S...enkel.
Aber das ist mal wieder die Zeit der notorischen Querulanten.
Anstatt froh zu sein, dass wir hier noch so relativ glimpflich davon gekommen sind, müssen solche Leute eben alles schlecht reden und hintertreiben.

Ich muss mich auch Tag für Tag in meinem Job mit den Auswirkungen auseinandersetzen, das erfordert verdammt viel Einsatz, Kraft und Energie. Aber Jammern, Meckern und Schimpfen hilft mir (und allen anderen) dabei nicht weiter.
Zwar kann ich diejenigen verstehen, die momentan stark unter den Beschränkungen und den daraus resultierenden Folgen leiden, doch diese globalen Verschwörungstheorien und den daraus abgeleiteten rücksichtslosen Egoismus (z. B. - Zitat: "ohne Maske durchzuschlüpfen (das versuche ich, in den meisten Geschäften kam ich damit bisher durch)") kann ich nicht tolerieren und widerspruchslos hinnehmen.
Meiner (unmaßgeblichen) Meinung nach handeln solche Leute zutiefst verantwortungslos, asozial und gesellschaftsschädigend. Dem will und kann ich nicht noch Vorschub leisten.
Und wenn ich dann noch lesen muss, dass das Grundgesetz in Deutschland praktisch abgeschafft wurde, kann ich mir nur noch an den Kopf fassen und am Verstand solcher Zeitgenossen zweifeln.
Mehr will ich dazu gar nicht schreiben, war eh schon zuviel...


Hallo Sperling,

das ist nicht dein Faden, dieser Faden gehört dem Forum und wird ganz sicherlich nicht gelöscht.
Dein "geistiges Eigentum" hast du ja schon entfernt, an allen anderen Beiträgen haben die jeweiligen Verfasser ihre Rechte.
Ich werde diesen Faden aus der Gedichterubrik in das Diskussionsforum verschieben.

Und wieder verstößt du mit nicht genehmigten Verlinkungen gegen unsere AGB.

Diesmal habe ich die Links entfernt.

Ach ja, das gelöschte Video bei YouTube: Das war bestimmt die Regierung persönlich und nicht die Plattform, weil es gegen die Community-Richtlinien von YouTube verstoßen hat. Alles klar, passt ins Bild...


Liebe Grüße

Falderwald


__________________


Oh, dass ich große Laster säh', Verbrechen, blutig kolossal, nur diese satte Tugend nicht und zahlungsfähige Moral. (Heinrich Heine)


Falderwald ist offline  
Alt 18.05.2020, 19:56   #17
Sperling
Neuer Eiland-Dichter
 
Registriert seit: 30.04.2020
Beiträge: 13
Standard

Nachricht an Falderwald: Na klar, was nicht deiner Meinung entspricht, ist falsch, populistisch, rechtsradikal, ganz einfach: UNERLAUBT. Genau in den Spuren der ehemaligen Kommunistin und der jetzigen Neoliberalistin (sprich Neofaschistin) Merkel & Comp. Lösche auch diese Sätze oder verschiebe sie in eine Ecke. Damit bestätigst du nur den Fakt: Der König ist nackt! - Und das darf man doch in einer Pseudodemokratie nicht aussprechen. Nein, das darf man nicht mal denken!
Und: Na klar, die Regierung hat es deutlich und öffentlich (nicht nur) mit YouTube abgesprochen und (mit anderen Worten) angeordnet, die Meinungsfreiheit massiv zu unterdrücken. Nix davon gehört, gelesen? Etwa deswegen, weil in einem entscheidenden Augenblick deine Augen und Ohren einfach zu sind? Oder weil auch du mit deinem Forum diesen Regeln bereits untergeordnet bist? Die Community-Regeln kann man doch bekanntlich gerade so auslegen, wie es der Plattform und der Regierung passt. Dafür sind die Regeln doch da!


Nachricht an alle Anderen, die den Kopf nicht nur als einen Flaschenkorken benutzen: Schauen sie bitte bei Youtube:

a) QUERDENKEN 711 Stuttgart - Lockdown ist Zweck an sich geworden

b) CORONAGATE 8.5. - Corona-Dossier aus Innenministerium, der Hintergrund. Innenminister noch haltbar?

-Mal wieder einen Link entfernt- Akute Lernresistenz?


c) Punkt.Preradovic - Gespräch mit Prof.Dr. Homburg

[/B]
d) Prof. Rainer Mausfeld: Die Angst der Machteliten vor dem Volk

e) -II- : Warum schweigen die Lämmer


an alle, die noch 2+2 zusammenzählen können (also Falderwald offensichtlich ausgeschlossen)
LG Sperling

Geändert von Sperling (19.05.2020 um 10:43 Uhr) Grund: Unerlaubten Link entfernt
Sperling ist offline  
Alt 19.05.2020, 04:44   #18
Lightning
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Benutzerbild von Lightning
 
Registriert seit: 07.05.2019
Ort: Im Moment genau hier
Beiträge: 201
Standard

Hallo Falder

Zitat:
Ich bin hier oft als Kritiker der Regierung aufgetreten, doch ich persönlich finde, in diesem Fall hat sie ihren Job gut gemacht. Nicht perfekt, nobody is perfect, aber doch gut und ich bin mir darüber im Klaren, dass egal, was die Regierung getan hätte, sie am Ende immer als die Dumme dagestanden hätte.
Ja.. ich bin auch meist Kritiker der Regierung.. aber in diesem Fall stimme ich deinen Zeilen an mich auch völlig zu. Die Lockerungen kommen meiner Meinung nach etwas früh.. aber der Rest lief bisher deutlich besser als in manch anderen Ländern. Und.. auch die "Regierung" kann nich immer alles so umsetzen, wie sie es gerne möchte.. da einfach zu viele etwas zu sagen haben. Man muss also immer erst Kompromisse finden. Nicht umsonst.. wohl Merkels Lieblingssatz.

Hallo Walther

Zitat:
Wir haben gerade kein demokratie- sondern ein problem mangelnder vorsicht und rücksichtnahme gegenüber dritten.
Ja.. dem stimme ich auch zu. Was Teil der von mir besagten zwischenmenschlichen Probleme wäre.

Dennoch hat jede Demokratie noch Probleme.. da es wie gesagt, keine wahre Demokratie gibt. Wenn du weisst, was eine Demokratie ist.. wirst du mir auch ohne Argumente zustimmen. Wenn nicht.. frag einen Politiker. Die meisten geben es zu. Es fängt schon mal damit an, dass das Volk nicht wirklich an allen Entscheidungen beteiligt ist - unabhängig von Corona oder anderer Krisen. Das Volk wählt schlussendlich auch nicht den/die Bundeskanzler/-in. Dieser wird vom Bundestag gewählt.. wir dürfen ja nicht mal mitbestimmen, wer überhaupt zu Wahl steht. Wenn dann doch mal jemand vom Volk bestimmt wird.. dann schafft er es meist nicht weit.. oder wird seltsamerweise durch andere Personen ersetzt, die dann zur Wahl stehen. Stand nicht auch wer vom Volk zur Wahl zum EU-Kommissionspräsidenten? Ich bin vergesslich.. weil ich mir den Kram nur ansehe.. und ich ihn dann möglichst schnell wieder vergessen will. Weil das System in dem ich leben möchte.. zu meiner Lebzeit sowieso niemals umgesetzt werden wird bzw. kann. Mit ein Grund vergangener Selbstmordgedanken. Da siehst du mal, wie weit so ein Mist führen kann. Neben Trump und Hillary.. stand übrigens auch ein Mann des Volkes.. und es hagelte laute Proteste, als dieser angeblich gegen Hillary verlor, die dann gegen Trump verlor. Tja.. die Nichtwähler.. sollten eben doch mal wählen gehen.. bilden sie doch einen Großteil der Stimmen.. nicht nur in unserem Land. Aber ich denke mir auch.. warum wählen.. die Parteien müssen am Ende sowieso wieder zusammen arbeiten.. also würde sich nur die Stimmverteilung etwas ändern, egal wer regiert.. ok.. bis auf die AFD.. aber die sollte man ganz sicher nicht "protestwählen".

Und was ist mit demokratisch über Gesetze abstimmen.. da sprechen wir erst gar nicht davon. Selbst wenn man bei manchen mitbestimmen dürfte.. bekommt man häufig erst zu spät mit, dass überhaupt etwas zur Abstimmung steht oder stand. Auch auf kleiner Ebene.. unser "Dentleiner Forst" z.B... war ein schöner Wald.. bis er industrialisiert wurde. Ja.. man hätte auf der Gemeinde abstimmen können.. aber als im Gemeindeblatt bescheid gegeben wurde, dass man abstimmen könnte.. war die Sache bereits durch. Und keiner hier wollte, dass dieser Wald industrialisiert wird. Demokratie.. würde funktionieren.. aber nicht mit den Führungspersonen, die wir Momentan haben. Da hoffe ich eher auf die Jugend.. und hoffe, dass ich noch eine Änderung erlebe.

Zitat:
dieses antikapitalismusgeschwurbele - nö, das geht gar nicht. es hat auch nichts mit der aktuellen pandemie zu tun. sie trifft alle gleichermaßen.

das in einen topf werfen von schlechtem kapitalismus mit schlechter demokratie zeugt von mangelndem verständnis des gesamten komplexes.
Dazu oben schon einiges.. Kapitalismus betrifft auch alle.. aber nicht gleichermaßen. Schon deinen Zeilen entnehme ich, dass du einen sicheren Job hast.. und nicht zu den Armen dieses Landes gehörst, wie ich.. weil sich fast jeder der ärmeren dieses Landes.. über diverse Falschverteilungen von Geld aufregt. Wenn sich immer mehr Menschen aufregen, worüber du dich aufregst.. dann weist dies nur darauf hin, dass die Unterschicht wächst. Und die Schuld für die Falschverteilung.. gebe ich persönlich nunmal kapitalistischen Strukturen und machthungrigen Menschen. Eine Familie könnte ich mir z.B. gar nicht leisten bzw. dieser nichts bieten.. oder den Sprit für ein Auto. Und wenn ich mit meinem angemeldetem Gewerbe etwas verdienen würde.. müsste ich erstmal 60 oder 70% davon zurückzahlen, da ich zur Rente auch Grundsicherung beziehe. Am Ende des Jahres dann noch 19% Steuer.. mhm.. da muss das Gewerbe schon von heute auf morgen krisenfrei laufen, damit man auf Rente und Grundsicherung verzichten kann. Ein Nebenverdienst ist durch mein Gewerbe jedenfalls nicht möglich.. und Vollzeit kann ich dank meiner Gesundheit nicht arbeiten. Daher wäre ich z.B. für dieses bedingungslose Grundeinkommen.. allerdings könnte man ab einem gewissen Verdienst auch darauf verzichten.. aber neeein.. wenn, dann müssen es ja alle haben.. da will man wieder "demokratisch" sein.. wobei der Gedanke einer Gleichstellung für mich kommunistisch ist. Daher mag ich auch Kommunismus.. aber auch dieser war meist Diktatur.. daher wird er fast schon als Schimpfwort betrachtet.

Aber.. gibt man das bedingungslose Grundeinkommen z.B. Kindern ab 8.. statt Reichen.. und dürften sie davon z.b. 50€ Taschengeld im Monat haben.. Rest ab 18.. dann hätten sie mit 18 ca. 100.000€ und können alle Häuser bauen. Wohnungsknappheit Geschichte.. Kinderarmut, Altersarmut vergangen.. Menschen wie ich.. können ohne Risiko mit ihrem Gewerbe "arbeiten".. Menschen haben mehr Geld, um es auszugeben.. Wirtschaftsaufschwung. Aber wie man bei der Abstimmung in der Schweiz gesehen hat.. sind die, denen es gut geht.. auch aus der Mittelschicht.. gegen dieses Grundeinkommen, auch wenn das Volk abstimmt.. weil das.. möchten sie natürlich nicht mit ihrem Steuergeld bezahlen. Wobei die das Einkommen auch etwas zu hoch angesetzt hatten. Aber.. worauf ich eigentlich raus will.. wenn man sich dank einer ungerechten Verteilung von Geld entzweit.. dann ist eben der Kapitalismus auch mit Schuld am Zerfall einer Demokratie.. wenn es so weit kommen würde.

Es ging in den Zeilen, die ursprünglich noch hier standen.. auch nicht nur um die Pandemie. Es ging z.B. um Zombiemenschen.. in einer Welt mit und ohne Virus. Und Kapitalisten sind häufig auch nicht gerade die einfühlsamsten Wesen, daher war dieses Thema naheliegend.

Dass die "Kapitalisten" .. oft Wirtschaftsbosse, Bänker, etc.. großen Einfluss auf die Demokratie haben.. muss ich jetzt sicher auch nicht mit tausenden Zitaten belegen. Das ist ja wohl offensichtlich. Und in unserem System.. geht es auch gar nicht anders.

In heutigen Systemen ist jedes Land ein eigener Betrieb.. obwohl Politik ja eigentlich nichts mit Wirtschaft zu tun haben sollte. Nicht mal Gewinn sollten sie erwirtschaften.. sie sollen einfach das Geld, dass sie von uns - vom Volk - bekommen.. sinnvoll und gerecht verteilen. Wenn du Fakten dazu haben möchtest, dass Gelder falsch verteilt sind und werden.. kann ich dir ein Buch schreiben. Von Landesebene bis hoch zur Weltwirtschaft. Ich weiss nur nicht, ob das hier an dieser Stelle jeder lesen möchte. Anfangen können wir damit, wieviel Cent ein Bauer für einen Liter Milch bekommt.. und wer den Löwenanteil einbehält.. und aufhören können wir damit, wie die Bankenrettungen von statten gingen.. oder wie sich Griechenland so hoch verschulden konnte.

Wir können auch darüber diskutieren, warum Menschen, die zig Millionen Steuern hinterzogen haben.. nach einem Jahr wieder zuhause sitzen.. statt im Knast. Mein Onkel hatte nur einen Bruchteil davon hinterzogen uns sitzt 10 Jahre. Warum gelten also für reiche Menschen andere Gesetze? Nur, weil sie Arbeitsplätze zur Verfügung stellen und damit für mehr Steuereinnahmen sorgen? Wenn man Geld hat.. ist es ein Leichtes, andere für sich arbeiten zu lassen, und noch mehr Kohle zu scheffeln, ohne überhaupt etwas tun zu müssen.. ausser damit zu drohen, in andere Länder abzuwandern, wenn die Steuern zu hoch werden. Wie demokratisch.

Zudem lobe ich sogar Falder, dass er "Demokratie" hier verteidigt. Also bin ich wohl auch kein Demokratiegegner.. sondern würde gerne die wahre Demokratie erleben.. und zwar eine soziale.. im eigentlichen Sinn des Wortes.. und keine kapitalistische. Ich könnte dir, wenn du mir genug Zeit gibst, vielleicht sogar ein komplettes System anbieten, dass demokratisch aufgebaut wäre und völlig ohne Geld funktioniert. Allerdings bräuchte man sicher mehr als 100 Jahre, um das Umdenken der Gesellschaft zu bewirken.. und müsste schon im Kindesalter beim "Unterricht" anfangen. Weltweites Waffenverbot wäre bei mir auch ein Muss. Ein gemeinschaftliches Weltdepot könnte man evtl. irgendwo erhalten.. um die Menschheit zu schützen, falls wir wirklich mal schießwütige Aliens finden. Aber den Großteil "unseres" Geldes dafür auszugeben, sich gegenseitig abzuballern.. nein Danke.

Ich hätte auch genügend Ideen, wie man Dinge vereinfachen könnte.. z.B. das Steuersystem.. was ja genug Politiker für viel zu kompliziert halten. Selbst Politiker sagen, dass eine Steuer reichen würde.. selbst Schäuble hatte das mal in einem Interview gesagt. Trotzdem heisst es immer, wenn man jeden den gleichen Satz zahlen lassen würde.. würden die Reichen ja viel mehr zahlen. Klar.. trotzdem wäre es im Verhältnis von dem was man hat.. zu dem was man gibt.. gleich.

Oder was ist mit den Beamten, die die höchsten Renten kassieren, ohne jemals in die Kassen gezahlt zu haben? Gerecht? Demokratisch? Oder eher ein kapitalistischer Hintergrund? Witzigerweise behaupten ja viele "kleinere" Beamte.. z.B. im Lehramt.. dass sie gerne darauf verzichten würden. Warum ist es also noch so? Vielleicht, weil sich auch die Politik fleissig bedient? Reiche Menschen wollen meist nicht auf Geld verzichten. Sie wollen einfach nur mehr haben als der, der mehr hat.

Und wenn ich dir von meinem Leben ausführlich berichten würde.. wie man mir Umschulungen verwährt hat, aber mehr Geld dafür ausgegeben hatte, mich von der Liste der Arbeitslosen zu bekommen, als die Umschulung gekostet hätte.. über Jahre.. dann könnte ich dir noch ein Buch schreiben. Selbst nach Zusagen wurde mir nachträglich alles abgelehnt. Meine akute Phase der Schizophrenie.. kam auch nicht völlig aus dem Nichts. Diese "Abweisung" und der fast schon menschenunwürdige Umgang in diversen Arbeitsagenturen.. über Jahre hinweg.. hat meiner Meinung nach einen sehr großen Anteil an meiner Erkrankung. Wer sich heute noch wundert, warum immer mehr Menschen psychische Problemchen haben.. der.. lebt vielleicht in der von dir besagten "Parallelrealität". Und wer mal in einer Geschlossenen war.. hat ganz sicher erlebt, wie Paragraph 1 ganz schnell abhanden kommt, und man entmündigt wird. Oder schon gesehen, wie die Spargelpflücker hausen?

Also wie bereits in meinem Beitrag zuvor erwähnt, wenn ich jetzt auf alles im Detail eingehen würde, dann sprengt es den Rahmen. Und da war noch nicht mal was über Corona dabei. Damit fange ich jetzt besser auch nicht mehr an, sonst wird der Beitrag doppelt so lang.

Und wenn auch du hier über Fakten sprichst.. wo sinde deine Fakten, die irgendetwas beweisen? Du sagst mir auch nur, dass ich das System nicht verstehe ^^

Also wenn wir jetzt nur noch über Fakten und Zitate anderer diskutieren und eigenen Meinungen komplett außen vor lassen.. können wir die "Diskussion" auch gleich beenden und Nachrichten schauen

Sry.. aber dass ich das System nicht verstehe.. lasse ich mir hier sicher nicht nachsagen, ohne darauf zu reagieren.. daher.. Butter bei die Fische *g*

Zitat:
danke für dein beherztes eingreifen. ich habe es mir diesmal verbissen, weil mich dieses schlechtgelaunte geraune einfach nur ankotzt. man kann dieses zeugs inzwischen nicht mehr sehen. die sollen das unter ihrem aluhut bitte steckenlassen.
Nicht alles, was schlecht "ist".. ist eine Verschwörungstheorie. Manchen Menschen geht es wirklich schlecht.. aufgrund diverser Mißstände. Und mich nerven dafür Menschen, die denken, alles wäre super.. oder anfangen, uns mit Afrika zu vergleichen, wenn man mehr Geld für "soziales" aufwenden möchte. Das sind meist auch noch die, die sich für 5€ monatlich ein ruhiges Gewissen kaufen.. in Form eines Patenkindes in Afrika.. und denken, damit die Welt zu verändern. Wie meine Patin. Dem deutschen Patenkind zu helfen.. ist ja teurer.. und Millionäre - zu welchen sie gehört - müssen sparen. Am besten ist ein Firmeninhaber hier um die Ecke.. der ein Vermögen von mehreren hundert Millionen hat. Jetzt entlässt er sehr viele Mitarbeiter.. Gewinnoptimierung.. der Typ ist 80 Jahre alt.. und sein Ziel ist.. die Milliarde noch zu knacken. Sowas ist für mich.. ohne Worte.

Vor einigen Jahren galt es auch als Verschwörungstheorie, dass die Banken Länder in den Ruin treiben, um sie später aufzukaufen. Also diverse "Mitarbeiter" von Goldman-Sachs.. haben schon einiges öffentlich ausgesprochen.. was genau auf diese Strategie hinweist. Wo wir wieder bei der letzten Krise wären. Einer von ihnen meinte.. die schwächere Länder der EU greifen "sie" zuerst an.. Griechenland.. Italien.. Spanien.. und wenn Frankreich wirtschaftlich am Abgrund steht.. zerfällt die EU. Also ich glaube nicht jeder Verschwörung.. aber da zeigten sich doch einige Dinge.. vor allem bezüglich Griechenland.. die genau auf das hindeuten, was der gute Mann in dem Interview sagte - auch, wenn ich auch hier nicht jeden Aspekt glaube. Aber ich werde jetzt sicher nicht zu allem irgendwo ein Zitat suchen, wenn man auch keine Links teilen "darf". Das meiste habe ich auch in diversen Reportagen, Nachrichtensendern und Interviews gesehen und nicht im Internet. Ob meine Aussagen zutreffen.. und von wem sie getätigt wurden, da ich mir Namen nicht merken kann.. kann jeder selbst recherchieren.. so wie es Falder sehr schön getan hat. Der Aufwand, all meine Gedanken mit "Fakten" zu belegen.. ist mir einfach zu groß. Diesen Text zu schreiben, hat schon lange genug gedauert.

Achja.. und die Marotte mit den Punkten.. gehört mir. Die lasse ich patentieren

Und @Sperling.. die Meinungsfreiheit in Deutschland.. ist wohl das, was noch mit am besten funktioniert.. dennoch.. wie gesagt.. schauen wir mal, ob und wie Politik und Wirtschaft diese Krise im Nachhinein ausnutzen. Darüber zu diskutieren macht wenig Sinn, da wir noch mitten drinn stecken.. und keiner weiss, wie es endet. Selbst Zahlen zu vergleichen.. macht in diesem Moment wenig Sinn.. dennoch ist belegt, dass mehr sterben als in den Jahren zuvor. Selbst im kleinen Krankenhaus um die Ecke.. ist der Unterschied deutlich bemerkbar. Die Zahlen dazu unterliegen allerdings auch der Geheimhaltung.. zumindest, bis sie von einer Führungsperson veröffentlicht werden.. was auch nicht gerade demokratisch ist.

Soo.. und jetzt.. ist hier ein halbes Buch.. was keiner haben möchte. Daher.. wäre es vielleicht doch besser, mit eigenen Gedanken zu Gott und der Welt zu diskutieren..
und nicht auf immer mehr und mehr Argumente und Fakten zu beharren. Aber wenns sein muss.. suche ich auch gerne noch Zitate und Quellen zu all meinen Aussagen und kopiere sie in den Text x)

LG, Stefan

Geändert von Lightning (19.05.2020 um 06:33 Uhr)
Lightning ist offline  
Alt 19.05.2020, 07:08   #19
Falderwald
Lyrische Emotion
 
Benutzerbild von Falderwald
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Inselstadt Ratzeburg
Beiträge: 9.799
Standard

Falderwald an Sperling:

Zitat:
Zitat von Sperling
Nachricht an Falderwald: Na klar, was nicht deiner Meinung entspricht, ist falsch, populistisch, rechtsradikal, ganz einfach: UNERLAUBT. Genau in den Spuren der ehemaligen Kommunistin und der jetzigen Neoliberalistin (sprich Neofaschistin) Merkel & Comp. Lösche auch diese Sätze oder verschiebe sie in eine Ecke. Damit bestätigst du nur den Fakt: Der König ist nackt! - Und das darf man doch in einer Pseudodemokratie nicht aussprechen. Nein, das darf man nicht mal denken!
Und: Na klar, die Regierung hat es deutlich und öffentlich (nicht nur) mit YouTube abgesprochen und (mit anderen Worten) angeordnet, die Meinungsfreiheit massiv zu unterdrücken. Nix davon gehört, gelesen? Etwa deswegen, weil in einem entscheidenden Augenblick deine Augen und Ohren einfach zu sind? Oder weil auch du mit deinem Forum diesen Regeln bereits untergeordnet bist? Die Community-Regeln kann man doch bekanntlich gerade so auslegen, wie es der Plattform und der Regierung passt. Dafür sind die Regeln doch da!
Genau: Ich bin der Admin, deine Meinung. Du sollst keine andere Meinungen neben meiner haben.

Im Übrigen habe ich außer den Direktlinks hier gar nichts gelöscht, das hast du selbst getan und verschieben musste ich es, da du den Eingangstext entfernt hast und dies somit kein Gedichtfaden mehr ist (steht aber immer noch öffentlich).

Tja, anscheinend erlaubt es dir diese Pseudodemokratie wohl doch, solche Dinge auszusprechen, obwohl es mit dem Denken bei dir nicht allzu weit her scheint. Paradox, nicht wahr?
Du kannst nur mit dem Widerspruch nicht umgehen, ts ts ts...

Und noch eins: Jawoll, ich handele hier auf direkte Weisung von Frau Merkel. Die hat das gelesen, mich angerufen und mir befohlen, dem Sperling voll eins auf die Nuss zu geben.

Und wieder führst du Prof. Mausfeld zur Beweisführung an. Sein Beitrag hat überhaupt nichts mit Corona zu tun. Aber passt schön ins Verschwörungsweltbild, nicht wahr?

Den Rest lasse ich mal unkommentiert, das spricht für sich selbst.


Hi Stefan,

ich denke auch, dass die Lockerungen etwas zu früh waren, aber der Druck durch die Wirtschaft war enorm hoch.
Das zeigt aber auch, dass hier sehr wohl abgewogen wurde.
Ich hoffe, dass dieser Kompromiss nicht nach hinten losgeht und die Fallzahlen bald wieder steigen. Das wäre nach dem bisher Erreichten eine echte Tragödie.
Wollen wir das Beste hoffen.


Liebe Grüße

Falderwald


__________________


Oh, dass ich große Laster säh', Verbrechen, blutig kolossal, nur diese satte Tugend nicht und zahlungsfähige Moral. (Heinrich Heine)


Falderwald ist offline  
Alt 19.05.2020, 09:25   #20
Sperling
Neuer Eiland-Dichter
 
Registriert seit: 30.04.2020
Beiträge: 13
Standard

So weit sind wir. Nicht nur Links werden gelöscht, sondern auch Hinweise zu den Links. Da Argumente ausgegangen sind, verwandeln sich plötzlich die Otto-Normalbürger auf wundersamer Weise in Rechtsradikale, Verschwörungstheoretiker, und Alu-Hüten-Träger. Willkommen in der Tyranei!


Grüße an alle, die den Kopf auch zum Nachdenken und Analysieren benutzen:
Suchen Sie bei YouTube:
QUERDENKEN 711 Stuttgart - Lockdown ist Zweck an sich geworden

punkt.Preradovic - Prof. Dr. Stefan Homburg

„Der Staat … als einer der größten Fake-News-Produzenten“ – BMI-Mitarbeiter leakt Dokument | NDS

Prof. Rainer Mausfeld: Die Angst der Machteliten vor dem Volk (2017!)

praktisch alle Vorträge von Prof. Rainer Mausfeld

LG Sperling



So Falderwald - und wenn du jetzt wieder alles löschen willst , dann lösche gleich auch meinen Nick, denn darauf habe ich ebenfalls ein Copyright.

.

Geändert von Sperling (19.05.2020 um 10:44 Uhr) Grund: Mal wieder einen Link entfernt...
Sperling ist offline  
Thema geschlossen

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Töten im Namen... ginTon Stammtisch 0 10.01.2017 18:23
Im Namen der Menschen wüstenvogel Stammtisch 0 11.10.2015 17:41
Im Namen der Menschen wüstenvogel Stammtisch 5 29.10.2014 21:34
Im Namen ginTon Minimallyrik und Aphorismen 0 15.09.2013 16:51
Ich flüstere noch deinen Namen Hans Beislschmidt Finstere Nacht 2 17.06.2010 09:57


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:59 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.

http://www.gedichte-eiland.de

Dana und Falderwald

Impressum: Ralf Dewald, Möllner Str. 14, 23909 Ratzeburg