Gedichte-Eiland  

Zurück   Gedichte-Eiland > Gedichte > Ein neuer Morgen

Ein neuer Morgen Fröhliches und Hoffnungen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.07.2012, 07:50   #1
Panzerknacker
Mal lachend - mal traurig
 
Benutzerbild von Panzerknacker
 
Registriert seit: 13.02.2009
Ort: Da wo Napoleon noch nie kämpfte
Beiträge: 1.613
Standard Melodie in black

Ich sitze summend am Klavier,
spiel nur die schwarzen Tasten.
Ein Freund steht nachdenklich vor mir
und fragt mich: “Sag was hast denn?“

Da lächle ich in sein Gesicht,
denn ich bin ein ganz Schlauer,
den Grund den sage ich ihm nicht.
Da wurde er ganz sauer.

“Das du mir nichts verraten willst,
das tut mich ganz schön grämen.“
“Ich schweige, auch wenn du mich killst,
so sehr muss ich mich schämen.“

“Gib deinen Herzen einen Stoß“,
so maulte er jetzt trutzig.
Da sagte ich, der Grund sei bloß,
die Finger wären schmutzig.
__________________
Ich bin ein Niemand.
Niemand ist perfekt.
Also bin ich perfekt.
Panzerknacker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2012, 07:54   #2
a.c.larin
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Registriert seit: 14.03.2009
Ort: wien
Beiträge: 4.892
Standard

hallo knacki,

du bist mir ja ein ganz schlauer!

aber im ernst: es gibt wirklich kompositionen, die sich in der hauptsache auf die schwarzen tasten beschränken!

ob da der komponist aber auch dreckfinger hatte, das weiß ich nicht!

amüsierte grüße,
larin
__________________
Cogito dichto sum - ich dichte, also bin ich!
a.c.larin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2012, 17:09   #3
Panzerknacker
Mal lachend - mal traurig
 
Benutzerbild von Panzerknacker
 
Registriert seit: 13.02.2009
Ort: Da wo Napoleon noch nie kämpfte
Beiträge: 1.613
Standard

Hallo larin

na Hauptsache die Grüße sind amüsiert, wenn schon die Zeilen die es eigentlich sein sollten, es nicht sind. Weil es diese Werke scheinbar in echt gibt. Da verliert sich der Spass. Schasde

Nichts destotrotz, werde es mir merken, da man auch im hohen Alter immer noch dazu lernen kann.
Für dieses Lernen: DANKE

schöne Grüße vom Knacki
__________________
Ich bin ein Niemand.
Niemand ist perfekt.
Also bin ich perfekt.
Panzerknacker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2012, 15:28   #4
Löwenzahn
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Registriert seit: 03.12.2010
Beiträge: 143
Standard

Hallo, Knacki
als ich anfing zu lesen, dachte ich gleich: Bin gespannt wie er sich aus
der Affäre zieht in Richtung Pointe und die Idee mit den "schmutzigen
Fingern" finde ich klasse - darauf wäre ich so schnell nicht gekommen
P.S. Das Gedicht ist übrigens glatt, sprich: Es holpert und hakelt nicht,
Du hast Dich in puncto Rhythmus sehr gut entwickelt, wenn man das so sagen darf. Mit herzlichen Grüßen in Deinen Tag hinein,
die Löwenzähnin
Löwenzahn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2012, 18:07   #5
Panzerknacker
Mal lachend - mal traurig
 
Benutzerbild von Panzerknacker
 
Registriert seit: 13.02.2009
Ort: Da wo Napoleon noch nie kämpfte
Beiträge: 1.613
Standard

Hallo liebe Löwenzähnin

wenn ein Lob aus solch berufenen Mund kommt, dann freut es einen um so mehr

also Danke und schöne Grüße
der Knacki
__________________
Ich bin ein Niemand.
Niemand ist perfekt.
Also bin ich perfekt.
Panzerknacker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2012, 18:00   #6
Herbstblatt
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Registriert seit: 25.02.2009
Ort: Paderborn
Beiträge: 215
Standard

Lieber Knacki,
ich finde Löwenzahn hat ganz Recht. Auch der Wechsel zwischen Gedanken, beschreibung, wörtlicher und indirekter Rede ist gut gelungen und macht die Geschicte lebendig.

liebe Grüße vom Herbstblatt
Herbstblatt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2012, 18:21   #7
Chavali
ADäquat
 
Benutzerbild von Chavali
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Mitteldeutschland
Beiträge: 12.912
Standard

Hallo Knacki,

schon der Titel macht neugierig
Und deine Idee für den Text ist humorig und entlockte mir ein Schmunzeln.
Wo du die Einfälle immer her hast!
Bist ein echter Witzbold

Lieben Gruß,
Chavali
__________________
.
© auf alle meine Texte
Die Zeit heilt keine Wunden, man gewöhnt sich nur an den Schmerz

*
Chavali ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2012, 09:04   #8
Antigone
Gesperrt
 
Registriert seit: 15.09.2012
Beiträge: 223
Standard Melodie in black

Lieber Panzerknacker,

ja, die Pointe lässt auflachen. Gut gemacht, ein gutgebautes Gedicht.

Ich hoffe, dass ich dir nicht den Spaß vermiese, wenn ich dich auf ein paar kleine Dinge hinweise. Du beginnst im Präsens (ich sitze), endest aber im Präteritum (maulte er jetzt trutzig). Sodass man eigentlich in Zweifel gerät,
dass der Freund dein LI wirklich am Klavier sitzen sah. Und umgekehrt.

Hinter "Sag" und "Grund" setz bitte ein Komma. Bei "Dass du mir nichts verraten willst" fehlt ein "s" am "das". Die Form "das tut mich grämen" empfinde ich als sehr regional geprägt, aber darüber kann man hinwegsehen.

Hat Spaß gemacht, gern gelesen.

Lieben Gruß
Antigone
Antigone ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2012, 11:21   #9
Erich Kykal
TENEBRAE
 
Benutzerbild von Erich Kykal
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 8.570
Standard

Hi, PK!

Ein paar kleine Flüchtigkeitsfehler, ansonsten schmunzelnd gelesen.

Zitat:
Zitat von Panzerknacker Beitrag anzeigen
Ich sitze summend am Klavier,
spiel nur die schwarzen Tasten.
Ein Freund steht nachdenklich vor mir
und fragt mich: “Sag, was hast denn?“ Komma.

Da lächle ich in sein Gesicht,
denn ich bin ein ganz Schlauer,
den Grund, den sage ich ihm nicht. Komma.
Da wurde er ganz sauer.

Dass du mir nichts verraten willst, Doppel-s.
das tut mich ganz schön grämen.“
“Ich schweige, auch wenn du mich killst,
so sehr muss ich mich schämen.“

“Gib deinen Herzen einen Stoß“,
so maulte er jetzt trutzig.
Da sagte ich, der Grund sei bloß,
die Finger wären schmutzig.
Bei einigen Zeilen muss man sich erst die rechte Betonung zurechtklamüsern, damit es sich metrisch ausgeht, aber ist das geklärt, flutscht es.

LG, eKy

PS: Wasch dir mal die Pfoten, du Dreckbatz!
__________________
Weis heiter zieht diese Elend Erle Ute - aber Liebe allein lässt sie wachsen.
Wer Gebete spricht, glaubt an Götter - wer aber Gedichte schreibt, glaubt an Menschen!
Ein HAIKU ist ein Medium für alle, die mit langen Sätzen überfordert sind.
Dummheit und Demut befreunden sich selten.

Die Verbrennung von Vordenkern findet auf dem Gescheiterhaufen statt.
Hybris ist ein Symptom der eigenen Begrenztheit.
Erich Kykal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2012, 17:04   #10
Panzerknacker
Mal lachend - mal traurig
 
Benutzerbild von Panzerknacker
 
Registriert seit: 13.02.2009
Ort: Da wo Napoleon noch nie kämpfte
Beiträge: 1.613
Standard

Hallo ihr Lieben,

da muss ich mich aber tiefbeschämt entschuldigen. Endlich antwortet mal jemand und dann lass ich dies unkommentiert. Also ihr lieben, verzeiht mir - wenn ihr könnt,

euer Knacki
__________________
Ich bin ein Niemand.
Niemand ist perfekt.
Also bin ich perfekt.
Panzerknacker ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:25 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.

http://www.gedichte-eiland.de

Dana und Falderwald

Impressum: Ralf Dewald, Möllner Str. 14, 23909 Ratzeburg