Gedichte-Eiland  

Zurück   Gedichte-Eiland > Gedichte > Ausflug in die Natur

Ausflug in die Natur Natur- und Tiergedichte

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.10.2018, 10:51   #1
Ophelia
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Benutzerbild von Ophelia
 
Registriert seit: 10.05.2016
Beiträge: 209
Standard Nun bleibt von süßen Wonnen

gewidmet Galapapa

Nun bleibt von süßen Wonnen nicht mehr viel,
da frühe Träume tränenschwer entgleiten.
Verblasstes kämpft jetzt müd im Dämmerspiel
und alle Sehnsucht kann die Brust nicht weiten.

Als ob ein Falsches jedes Glück versenkt,
und alle Wege sich ins Ödland bahnen,
gibt’s keinen, der das Ruder rettend lenkt.
Oh Uferheil, wo kann man dich erahnen?

So schwer bedeckt das Land ein Trauerlicht,
mit dem die lauten Ziele fern entschwinden
und jeder Horizont verliert Gewicht

und lässt uns keine lichte Heimat finden.
Der Morgen singt uns Ödnis und Verzicht
in Strophen von Vergessen und Entschwinden.
__________________
Vom Tod erwart ich Leben und vom Schweigen ein Wort.
Baratynsky
Ophelia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2018, 11:56   #2
Chavali
ADäquat
 
Benutzerbild von Chavali
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Magdeburger Börde
Beiträge: 12.274
Standard

Liebe Ophelia,

das ist ein ganz ausgezeichnetes Sonett!
Wenn es auch gewidmet ist, wollte ich dennoch sagen, wie gut es mir gefällt.

Erstaunt hat mich aber die Rubrik - Natur?
Ich habe darüber nachgedacht, wäre nicht die Denkerklause gut dafür?
Es sei denn, du bedichtest den Herbst und den schwindenden Sommer,
was ja auch für beide Rubriken gelten könnte,
einmal im wörtlichen Sinne und zweitens das vorgerückte Lebensalter

Hach, was mach ich mir schon wieder Gedanken - aber das drängt sich förmlich auf,
denn du hast das sehr sehr schön geschrieben


Liebe Grüße
Chavali



__________________
Meine Gedichte
© auf alle meine Texte
Du bist nicht mehr da, wo Du warst,
aber Du bist überall, wo ich bin.


*
Chavali ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2018, 13:44   #3
Ophelia
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Benutzerbild von Ophelia
 
Registriert seit: 10.05.2016
Beiträge: 209
Standard

Liebe Chavali,

vielen lieben Dank für deine lobenden Worte. Hier handelt es sich tatsächlich um ein Herbstgedicht. Ist schon ein paar Jahre alt und eigentlich eher noch für den November geeignet, wenn alles trüb und farblos ist und die Sonne sich gar nicht mehr blicken lässt, man kann es aber auch als eine Beschreibung einer melancholischen Stimmung lesen und deshalb wäre auch die Denkerklause geeignet. Weil ich aber kaum Naturgedichte habe, habe ich es hier eingestellt. Galapapa und mich verbindet die Liebe zu melancholischen Texten ( aber auch noch vieles mehr ) und deshalb habe ich es ihm auch gewidmet.

Herzliche Grüße

Ophelia
__________________
Vom Tod erwart ich Leben und vom Schweigen ein Wort.
Baratynsky
Ophelia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2018, 15:20   #4
Galapapa
Galapapa
 
Registriert seit: 19.04.2009
Ort: Nordschwarzwald
Beiträge: 837
Galapapa eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Liebe Ophelia,
ich bin hin und weg! Dass Du mir ein Sonett widmest und dann auch noch so ein wunderbarer!!!
Ein ganz liebes und herzliches Dankeschön!!!
In der Tat kann man diesen Text vielfältig interpretieren. Ich sehe darin sogar eher ein Gedicht, das die Trauer um einen Verlust beschreibt oder eine traurig-depressive Stimmung. In jedem Fall aber ist es große Kunst, Chapeau!
Herzlichen Dank und liebe Grüße!
Galapapa
Galapapa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2018, 17:19   #5
Ophelia
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Benutzerbild von Ophelia
 
Registriert seit: 10.05.2016
Beiträge: 209
Standard

Lieber Galapapa,

danke für dein großes Lob. Wird langsam Zeit, dass ich mir mal was neues für dich einfallen lasse....


Ganz liebe Grüße


Ophelia
__________________
Vom Tod erwart ich Leben und vom Schweigen ein Wort.
Baratynsky
Ophelia ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Was bleibt Dana Liebesträume 11 25.08.2014 21:19
was bleibt Walther Denkerklause 0 09.03.2013 16:46
Was bleibt... Helene Harding Finstere Nacht 2 12.06.2009 13:02


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:09 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.

http://www.gedichte-eiland.de

Dana und Falderwald

Impressum: Ralf Dewald, Möllner Str. 14, 23909 Ratzeburg