Gedichte-Eiland  

Zurück   Gedichte-Eiland > Gedichte > Ein neuer Morgen

Ein neuer Morgen Fröhliches und Hoffnungen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.10.2018, 13:57   #1
waterwoman
Nixe, rotblond
 
Benutzerbild von waterwoman
 
Registriert seit: 18.02.2018
Ort: in Meeresnähe
Beiträge: 466
Standard Mein Morgen jeden Tag

Wo Morgenrot den Himmel brennend macht
die letzte Sonnenblume früh erwacht
da liegt die Ruhe über meinem Haus
und alles sieht so friedlich aus

Ich will bewahren was mir ganz gehört
wo nichts und niemand meine Ruhe stört
ich hoffe sehr es kann gelingen
dass sie mir nicht die Nachricht bringen

ein Krieg bewegt sich hin zu deinem Haus
und dann ist es für dich zu spät und aus
__________________
Die Philister, die Beschränkten, diese geistig Eingeengten, darf man nie und nimmer necken.
Aber weite, kluge Herzen wissen stets in unsren Scherzen Lieb und Freundschaft zu entdecken.

Heinrich Heine
waterwoman ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2018, 19:46   #2
Deimos
Marsmond
 
Benutzerbild von Deimos
 
Registriert seit: 20.05.2009
Ort: im Weltall
Beiträge: 402
Standard

Hallo ww,

das ist ein interessanter Text!
Heile Welt, die man bedroht sieht und das ist gar nicht so von der Hand zu weisen in diesen unruhigen
und im Aufbruch begriffenen Zeiten

Gruß Deimos
__________________
„Seine Zeit als welthistorisches Volk liegt hinter ihm.“

Zitat aus Finish Germania von Rolf Peter Sieferle
Deimos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2018, 02:24   #3
Terrapin
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Registriert seit: 27.08.2014
Beiträge: 358
Standard

Die surreale Vision, Frau und Kind vor Krieg und Verstörung zu schützen überkommt mich des Öfteren.
Wissend, das, wenn es passiert, die Tätigen übermächtig agieren, lasse ich nicht ab vom Ideal, bis ins Verderben die meinen zu behüten.
__________________
Das Leben ist eines der schwierigsten.
Terrapin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2018, 11:11   #4
waterwoman
Nixe, rotblond
 
Benutzerbild von waterwoman
 
Registriert seit: 18.02.2018
Ort: in Meeresnähe
Beiträge: 466
Standard

Hallo Deimos,

vielen Dank für deine Rückmeldung!
Du hast meine Absicht gut erkannt, man kann täglich beobachten, wie sich die Leute hinter stabilen Zäunen
und kleinen Mauern verschanzen, wo früher ein niedriger Jägerzaun gereicht hat....


Hallo Terrapin,

das ureigenste Bedürfnis des Menschen, sich und seine Familie zu schützen, wird einem heute schwer gemacht,
besonders in der Stadt.
Danke für deinen Beitrag!



Gruß
ww
__________________
Die Philister, die Beschränkten, diese geistig Eingeengten, darf man nie und nimmer necken.
Aber weite, kluge Herzen wissen stets in unsren Scherzen Lieb und Freundschaft zu entdecken.

Heinrich Heine
waterwoman ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2018, 19:31   #5
Chavali
ADäquat
 
Benutzerbild von Chavali
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Magdeburger Börde
Beiträge: 12.277
Standard

Hallo ww,

ein interessanter Text, der, wie auch schon meine Vorschreiber betonten, das Sicherheitsbedürfnis
der Menschen rsp. des LyrIchs aufzeigt.
Mit deinen Antworten zu den Beiträgen gehe ich absolut konform.

Gut gemacht!

LG Chavali

__________________
Meine Gedichte
© auf alle meine Texte
Du bist nicht mehr da, wo Du warst,
aber Du bist überall, wo ich bin.


*
Chavali ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2018, 09:31   #6
waterwoman
Nixe, rotblond
 
Benutzerbild von waterwoman
 
Registriert seit: 18.02.2018
Ort: in Meeresnähe
Beiträge: 466
Standard

Hi Chavali,

vielen Dank für dein Lob! Das hat mich sehr gefreut!

Noch nie war das Sicherheitsbedürfnis der Menschen so groß wie jetzt.
Die Firmen für Sicherheitstechnik machen das Geschäft des Jahrhunderts.

Gruß
ww
__________________
Die Philister, die Beschränkten, diese geistig Eingeengten, darf man nie und nimmer necken.
Aber weite, kluge Herzen wissen stets in unsren Scherzen Lieb und Freundschaft zu entdecken.

Heinrich Heine
waterwoman ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mein Sonnenschein, mein Glühwürmchen Sebastian Liebesträume 0 15.10.2018 09:33
Mein Traum, mein Ziel Sebastian Liebesträume 2 07.05.2018 11:02
„Und, ja, ich leb' für dich...jeden Tag!“ (Silbermond) Walther Liebesträume 2 17.09.2012 19:28
An den Morgen Erich Kykal Ein neuer Morgen 5 19.01.2011 16:02
Jeden Tag ein Stück von dir Pedro Kurzgeschichten 6 27.03.2010 03:17


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:26 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.

http://www.gedichte-eiland.de

Dana und Falderwald

Impressum: Ralf Dewald, Möllner Str. 14, 23909 Ratzeburg