Gedichte-Eiland  

Zurück   Gedichte-Eiland > Gedichte > Die lieben Kleinen

Die lieben Kleinen Kindergedichte

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.02.2021, 12:02   #1
Romantiker2016
Holger
 
Registriert seit: 01.08.2016
Ort: Jerxheim
Beiträge: 70
Standard Kind im Garten

Kind im Garten

Traumgetragen und versonnen,
wie in das Grüne eingefügt,
das sich leuchtend selbst genügt,
hat das Kind den Tag begonnen.

Seinem Garten ist gegeben,
was sich kräuselnd stillt und füllt,
in zeitgeformten Schicksalswegen:
Und das Kind, es stillt und füllt.

Stillt der Welt sein graues Weinen,
malt all die Horizonte bunt:
es schwebt über den Gebeinen,
bis hin zur seinsgebeugten Stund´...
__________________
„ . . . wenn uns das Lärmen der Tage erschöpft, tun sich leise träumend
Land und Himmel auf, – Wiesen werden zu sanften Brüdern.“
Romantiker2016 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2021, 18:04   #2
Freihammer
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Registriert seit: 17.12.2020
Ort: Am liebsten in Seenähe. Oder an einem Fluss. Jedenfalls mehr im Norden als woanders.
Beiträge: 174
Standard Kind im Garten

Hallo Holger, ich habe (nur für mich) deine Zeilen etwas gekürzt.
Ich finde, dass ich sie dadurch besser lesen kann. Wobei ich in Strophe zwei die beiden „stillt und füllt“ so nicht verwendet hätte. Man könnte ja einmal tauschen.

Kind im Garten

Traumgetragen und versonnen,
in das Grüne eingefügt,
das sich leuchtend selbst genügt,
hat das Kind den Tag begonnen.

Seinem Garten ist gegeben,
was sich kräuselnd stillt und füllt, (füllt und stillt)
zeitgeformt in Schicksalswegen:
Und das Kind, es stillt und füllt.

Stillt der Welt sein graues Weinen,
malt die Horizonte bunt:
schwebt es über den Gebeinen,
hin zur seinsgebeugten Stund´...

Der Sinn verändert sich wohl nicht. Oder?
Herzlich Freihammer.
__________________
„Was kümmert mich der Schiffbruch der Welt, ich weiß von nichts, als meiner seligen Insel.“ Friedrich Hölderlin
Freihammer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2021, 18:42   #3
Romantiker2016
Holger
 
Registriert seit: 01.08.2016
Ort: Jerxheim
Beiträge: 70
Standard

Dankeschön für die Anregung, Freihammer ! Du wirst lächeln, gerade an diesem Punkt hatte auch ich überlegt zu tauschen.^ - Also ein guter Gedanke; schön, dass Du Dich hier so großartig einbringst im Forum...

Herzlichst,

Holger
__________________
„ . . . wenn uns das Lärmen der Tage erschöpft, tun sich leise träumend
Land und Himmel auf, – Wiesen werden zu sanften Brüdern.“
Romantiker2016 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Im Garten Eisenvorhang Ausflug in die Natur 4 23.08.2018 17:10
Der Garten juli Ein neuer Morgen 7 03.09.2015 20:45
Der Garten ist verwaist Panzerknacker Der Tag beginnt mit Spaß 0 15.03.2013 07:47
Geheimer Garten a.c.larin Auf der Suche nach Spiritualität 8 04.09.2012 19:55
Im Garten a.c.larin Denkerklause 2 01.05.2011 08:24


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:53 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.

http://www.gedichte-eiland.de

Dana und Falderwald

Impressum: Ralf Dewald, Möllner Str. 14, 23909 Ratzeburg