Gedichte-Eiland  

Zurück   Gedichte-Eiland > Gedichte > Eilandstimmen > Vertonte Gedichte

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.09.2019, 11:07   #1
Trauerdichter
Lyrikgott
 
Benutzerbild von Trauerdichter
 
Registriert seit: 08.12.2009
Ort: Früher Berlin, heute Darmstadt
Beiträge: 599
Standard Psychose

Konnt es wieder nicht verhindern.
Habe alles abgebrochen.
Bin vor meinem Job geflüchtet
und ins Krankenhaus gekrochen.

Traue mich nicht anzurufen.
Wie soll das mein Chef verstehen,
dass bei manchen Schizophrenen
Uhren auch mal rückwärts drehen?

Möchte ohne Hallus leben,
keine Stimmen sprechen hören.
Diese ganze Symptomatik
wird mein Leben noch zerstören.

Lasse mir jetzt Medis geben,
um mich wieder aufzurichten,
auch wenn sie als Nebenwirkung
die Persönlichkeit vernichten.

https://www.youtube.com/watch?v=M2vMyUZz1DM
Trauerdichter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2019, 14:15   #2
Erich Kykal
TENEBRAE
 
Benutzerbild von Erich Kykal
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 8.400
Standard

Hi TD!

Für einen Laien ist das Video gut gemacht, Respekt! Der Text ist offenbar mit Absicht so leiernd vorgetragen, um die depressive Stimmung extra zu betonen, die unentrinnbare Mühle zu versinnbildlichen, in der sich die Tage drehen.

Ich muss sagen, in deinem Alter war ich ähnlich übergewichtig (wenn nicht mehr) und ähnlich depri drauf. Hab's ohne Tabletten überlebt ...
Man kann sich seinen Sorgen, Problemen und Defiziten stellen und still und unaufdringlich, aber überzeugt und lebenswillig an ihnen arbeiten, oder man kann sich in der Rolle als Sonderfall und Gesellschaftsopfer nachgerade suhlen - macht eine Weile Spass (Mitleid ist Beachtung und damit wie ein Sieg für den an sich Zweifelnden), führt aber unweigerlich nach Spirale abwärts! Hab's damals selbst durchlebt.

Man kann auch, wenn man etwas nicht los wird, einfach die eigene Perspektive verschieben, um bisher negativ Geglaubtes zu entschärfen. Man kann auch einen gesunden Phlegmatismus entwickeln und den Abgrund damit auf Distanz halten.
Wer ständig freiwillig vorn an der Kante steht und in den Abgrund hinunterstarrt, darf sich nicht wundern, wenn ihm schwindlig wird! Abyssus abyssum advokat!
Und sich nach vorn zu stellen oder nach einem persönlichen Kataklysmus, der einen dorthin geschoben hat, einfach vorn stehen zu bleiben IST letztlich eine innerlich und damit freiwillig getroffene Entscheidung. Letztlich läuft alles auf eine einzige Frage hinaus: WILLST du lebensfähig sein oder nicht? Die Rolle wählst DU.

So zumindest meine eigene Lebenserfahrung. Ob das für dich hilfreich ist oder nicht, entscheidest ebenfalls du. Wir leben mit den Konsequenzen unserer Entscheidungen, und wenn wir einfach keine treffen wollen, dann ist das auch eine.

Detail am Rande: Ich trage heute noch ausschließlich schwarz - weil es optisch schlanker macht (bin nach wie vor viel zu fett) und man nicht jeden Morgen unendlich lang mit sich überlegt, was man denn heute anziehen soll!

Dein Video atmet auch Gesellschaftskritik (zB gegen Antidepressivaseuche der Schulmedizin), darum kommt es zum Glück nicht wie pures Selbstmitleid rüber, aber du musst aufpassen, dass es nicht "mehr" wird!

S2Z4 - Ich würde schreiben: "Uhren auch mal rückwärts gehen."

Gern gelesen und gesehen!

LG, eKy
__________________
Weis heiter zieht diese Elend Erle Ute - aber Liebe allein lässt sie wachsen.
Wer Gebete spricht, glaubt an Götter - wer aber Gedichte schreibt, glaubt an Menschen!
Ein HAIKU ist ein Medium für alle, die mit langen Sätzen überfordert sind.
Dummheit und Demut befreunden sich selten.

Die Verbrennung von Vordenkern findet auf dem Gescheiterhaufen statt.
Hybris ist ein Symptom der eigenen Begrenztheit.

Geändert von Erich Kykal (13.09.2019 um 14:29 Uhr)
Erich Kykal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2019, 18:15   #3
Trauerdichter
Lyrikgott
 
Benutzerbild von Trauerdichter
 
Registriert seit: 08.12.2009
Ort: Früher Berlin, heute Darmstadt
Beiträge: 599
Standard

Hallo Erich,

danke, dass Du mir eine Absicht beim Vortrag des Textes unterstellst. Aber ich glaube, das Leiern ist mehr dem Umstand geschuldet, dass ich es nur selten besser hinbekomme.

Insgesamt wollte ich mit dem Video einfach nur etwas unterhalten. Wenn man z.B. achtsam ist, sieht man, dass das Video vor einem Adipositas-Zentrum gedreht wurde. Dadurch wirkt es so, als wäre ich zu fett zum Arbeiten und würde deswegen dem Chef absagen.

Danke für Deine Idee mit dem "Uhren rückwärts gehen". Das werde ich mir merken, falls ich dieses Gedicht schriftlich veröffentlichen sollte.

LG Alexander
Trauerdichter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2019, 21:23   #4
Erich Kykal
TENEBRAE
 
Benutzerbild von Erich Kykal
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 8.400
Standard

Hi TD!

"Schriftlich veröffentlicht" hast du es HIER im Forum bereits - was du wahrscheinlich meinst ist, dass du es vielleicht mal in gedruckter Form publizieren willst.

Obacht: Sprache ist ein exaktes und empfindliches Instrument, man sollte immer darauf achten, sie exakt der jeweiligen Aussage entsprechend anzuwenden.

LG, eKy
__________________
Weis heiter zieht diese Elend Erle Ute - aber Liebe allein lässt sie wachsen.
Wer Gebete spricht, glaubt an Götter - wer aber Gedichte schreibt, glaubt an Menschen!
Ein HAIKU ist ein Medium für alle, die mit langen Sätzen überfordert sind.
Dummheit und Demut befreunden sich selten.

Die Verbrennung von Vordenkern findet auf dem Gescheiterhaufen statt.
Hybris ist ein Symptom der eigenen Begrenztheit.
Erich Kykal ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Psychose Trauerdichter Denkerklause 5 31.07.2018 16:17


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:12 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.

http://www.gedichte-eiland.de

Dana und Falderwald

Impressum: Ralf Dewald, Möllner Str. 14, 23909 Ratzeburg