Gedichte-Eiland  

Zurück   Gedichte-Eiland > Gedichte > Ein neuer Morgen

Ein neuer Morgen Fröhliches und Hoffnungen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.12.2018, 20:12   #1
AAAAAZ
Wortgespielin
 
Registriert seit: 18.07.2014
Ort: NRW
Beiträge: 586
Standard Zwergenwachstum

Spähne fliegen, wie gedrechselt,
Zahn der Zeit nagt wie ers mag
Jahr um Jahr beim Jahreswechsel
wechseln sich die Jahre ab.

Und wir hobeln, hämmern, hauen,
groß sei unser Lebenswerk,
setzen hoffend auf Vertrauen
bauen meist nur einen Zwerg.

Zwerge schmatzen, wollen wachsen,
Zahn der Zeit bricht langsam ab.
Noch ein Biss ins Gras mit Faxen,
danach öffnet sich das Grab.

Unser Traum ist nun zerrüttet,
mit dem Zwerg, man sieht ihn kaum.
Erde drauf und zugeschüttet:
Hier ruht unser Lebenstraum

Wird es dieses mal ein Riese?
Zarte Knospe, weiches Haar,
Hoffnung auf der Zwergenwiese
-alle hoffen, Jahr für Jahr.

Geändert von AAAAAZ (25.01.2019 um 08:55 Uhr)
AAAAAZ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.12.2018, 00:52   #2
Erich Kykal
TENEBRAE
 
Benutzerbild von Erich Kykal
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 8.296
Standard

Hi Az!

Tja, wie viele Lebensjahre brauchen wir Zwerge wohl, um innerlich zu Riesen zu wachsen? Reicht da ein Leben?

Sauber gedichtetes philosophisches Gleichnis.

S4Z4 - Punkt am Ende.

S5Z1 - Wird "Riesen(-)" hier absichtlich wiederholt? Durch das "lange" dazwischen wirkt es allerdings nicht wie vielleicht beabsichtigt als Wortspiel, sondern eher sprachlich unversiert. Würd ich ändern, zB. "Meilengroße" oder "Übertrieben" stattdessen.

Gern gelesen!

LG, eKy
__________________
Weis heiter zieht diese Elend Erle Ute - aber Liebe allein lässt sie wachsen.
Wer Gebete spricht, glaubt an Götter - wer aber Gedichte schreibt, glaubt an Menschen!
Ein HAIKU ist ein Medium für alle, die mit langen Sätzen überfordert sind.
Dummheit und Demut befreunden sich selten.

Die Verbrennung von Vordenkern findet auf dem Gescheiterhaufen statt.
Hybris ist ein Symptom der eigenen Begrenztheit.
Erich Kykal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2019, 18:29   #3
AAAAAZ
Wortgespielin
 
Registriert seit: 18.07.2014
Ort: NRW
Beiträge: 586
Standard

Hi Erich,

Du hast es auf den Punkt gebracht, den ich gerne übernommen habe.
Die "riesengroßen langen Riesen" sind zwar Blödsinn, sollen aber bleiben.

Dir wünsche ich einen guten Jahresanfang, AZ.

Geändert von AAAAAZ (14.01.2019 um 19:01 Uhr)
AAAAAZ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2019, 19:12   #4
Erich Kykal
TENEBRAE
 
Benutzerbild von Erich Kykal
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 8.296
Standard

Vielen Dank! Gleichfalls natürlich!

LG, eKy
__________________
Weis heiter zieht diese Elend Erle Ute - aber Liebe allein lässt sie wachsen.
Wer Gebete spricht, glaubt an Götter - wer aber Gedichte schreibt, glaubt an Menschen!
Ein HAIKU ist ein Medium für alle, die mit langen Sätzen überfordert sind.
Dummheit und Demut befreunden sich selten.

Die Verbrennung von Vordenkern findet auf dem Gescheiterhaufen statt.
Hybris ist ein Symptom der eigenen Begrenztheit.
Erich Kykal ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:51 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.

http://www.gedichte-eiland.de

Dana und Falderwald

Impressum: Ralf Dewald, Möllner Str. 14, 23909 Ratzeburg