Gedichte-Eiland  

Zurück   Gedichte-Eiland > Gedichte > Ein neuer Morgen

Ein neuer Morgen Fröhliches und Hoffnungen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.12.2011, 08:37   #1
Chavali
ADäquat
 
Benutzerbild von Chavali
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Mitteldeutschland
Beiträge: 12.347
Standard Ein neuer Morgen



Wohl wissend, dass die Zeit sich neigt,
scheint kostbar mir der letzte Tag,
denn wenn ein neuer Mond entsteigt,
erhebt ein heller Glockenschlag
das junge Jahr aus seiner Wiege -
es trägt noch faltenfreie Züge.

Haben wir versäumt zu lieben,
falsch gelebt so manches Mal,
viel zu wenig aufgeschrieben,
durchschritten manches tiefe Tal:
So ist es Zeit, es neu zu wagen
und zum Leben ja zu sagen.


__________________
.
© auf alle meine Texte
Du bist nicht mehr da, wo Du warst,
aber Du bist überall, wo ich bin.


*
Chavali ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2011, 09:29   #2
Timo
nach vorn sehen und nicht
 
Registriert seit: 07.12.2011
Ort: Rathenow
Beiträge: 265
Standard

Hallo Chavali,
das sind Wünsche die ich mir gern annehme. Wünsche auch dir im Neuen Jahr viel Segen, Freude und Gesundheit.
Möge es uns gelingen mit wenigen Worten einander zu erfreuen. Ich erfreue mich jedenfalls immer an deinen.
Herzlichst
Timo
__________________
Nach vorn sehen und nicht zurück!
Timo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2011, 10:14   #3
Stimme der Zeit
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Benutzerbild von Stimme der Zeit
 
Registriert seit: 15.03.2011
Ort: Stuttgart
Beiträge: 1.836
Standard

Liebe Chavi,

das ist ein schönes Neujahrsgedicht.

Ich halte ebenfalls immer einen "Jahresrückblick". Obwohl ich mir das nicht bewusst vornehme, aber irgendwann geschieht es einfach.

Ja, wir fragen uns: Was haben wir richtig, was haben wir (vielleicht oder sicher) falsch gemacht; was war nicht zu ändern, was haben wir versäumt ...

Hier ist die Rede vom einzigen "guten Vorsatz", den wir tatsächlich hegen sollten: Was auch war, es beginnt ein neues Jahr, machen wir unseren "Frieden" mit dem alten und sehen wir das kommende Jahr als Chance, auch für einen Neubeginn.

Diese Verse gefallen mir persönlich am besten:

Zitat:
erhebt ein heller Glockenschlag
das junge Jahr aus seiner Wiege -
es trägt noch faltenfreie Züge.
Und die Conclusio:

Zitat:
So ist es Zeit, es neu zu wagen
und zum Leben ja zu sagen.
"Ja zum Leben" - besser kann man es nicht ausdrücken.

Ich möchte dir gerne ein Lob ins neue Jahr mitgeben: Der vierhebige Jambus in Strophe 1 und der Trochäus in Strophe 2 - das gefällt mir sehr gut. Und auch die Tatsache, dass die Verse4 und 5 in Strophe 2 wieder ein Jambus sind und das Wort "Zeit" sowie den Bezug auf das "Durchschritten-haben" enthalten, - ich habe mit dem "Wechsel" keine Probleme - ist für mich eine "Rückführung" zu Strophe 1. Schön gemacht!

Ich weiß ja nicht: Bist du an Silvester noch einmal da? Wenn nicht, dann wünsche ich dir alles Liebe, Gute und Schöne für 2012! Bleib gesund und munter!

(Lieber einmal zu viel gewünscht als versäumt. )

Liebe Grüße

Stimme
__________________
.

Im Forum findet sich in unserer "Eiland-Bibliothek" jetzt ein "Virtueller Schiller-Salon" mit einer Einladung zur "Offenen Tafel".

Dieser Salon entstammt einer Idee von unserem Forenmitglied Thomas, der sich über jeden Beitrag sehr freuen würde.



Geändert von Stimme der Zeit (28.12.2011 um 10:16 Uhr)
Stimme der Zeit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2011, 16:52   #4
Chavali
ADäquat
 
Benutzerbild von Chavali
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Mitteldeutschland
Beiträge: 12.347
Standard

Zitat:
Zitat von Timo
das sind Wünsche die ich mir gern annehme. Wünsche auch dir im Neuen Jahr viel Segen, Freude und Gesundheit.
Möge es uns gelingen mit wenigen Worten einander zu erfreuen. Ich erfreue mich jedenfalls immer an deinen.
Lieber Timo,

vielen Dank! Das freut mich wirklich sehr!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Liebe Stimme,

auch dir lieben Dank für deinen Kommentar.
Zitat:
das ist ein schönes Neujahrsgedicht.
Ist erst eins geworden, als es fertig war.
Vorgenommen hatte ich es mir nicht

Ich freue mich über deine wie immer interessante Betrachtungsweise des Textes.
Weißt du, ich hab da oft so eine Idee, meist ein Schlagwort oder ein Titel.
Daraus mache ich dann einen Text, den ich so nenne, wenn ich ihn durchschnittlich finde.
Gedicht nenne ich das Geschriebene, wenn es mir richtig gut zusagt, wenn es (für mich)
schwingt und klingt und mein Herz ganz besonders berührt
Zitat:
Bist du an Silvester noch einmal da? Wenn nicht, dann wünsche ich dir
alles Liebe, Gute und Schöne für 2012! Bleib gesund und munter!
Ja. Dir auch - aber wir sehen uns sicher hier noch


Danke nochmals und liebe Grüße an euch beide, Timo und Stimme,
Chavali
__________________
.
© auf alle meine Texte
Du bist nicht mehr da, wo Du warst,
aber Du bist überall, wo ich bin.


*
Chavali ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2011, 17:44   #5
Lena
Lyrische Träumerin
 
Registriert seit: 13.02.2009
Ort: Dort, wo meine Träume mich nähren.
Beiträge: 686
Standard

Zitat:
Zitat von Chavali Beitrag anzeigen


So ist es Zeit, es neu zu wagen
und zum Leben ja zu sagen.


Liebe Chavai

Die erste Strophe hat mich träumerisch entführt und die zweite hat mich wieder erweckt. Ein bisschen wurde ich schon unruhig, weil du ja Recht hast mit deinen Gedanken. Ich weiß, das ich viel versäumt habe. Aaaber, ich trauere nicht darüber.

Ich finde die "Mischung" aus Jambus und Trochäus hier wirklich gelungen. Gerade weil die beiden Strophen eine sehr unterschiedliche Wirkung auf mich hatten.

Worüber ich nachgedacht habe ist der Teil im Zitat:

So ist es Zeit, es neu zu wagen
und zum Leben ja zu sagen.
......um zum Leben ja zu sagen..

Ich kann es nicht näher erklären, auch nach mehrmaligem lesen hat mir das "und" irgendwie nicht so gefallen - obwohl das "und" passender ist als das "um".

Ein wirklich schönes Gedicht was ich gerne noch öfter lesen werde.

Liebe Grüße an dich und einen schönen letzten Freitag in diesem Jahr.

Lena
__________________
~ Mit lieben Gedanken ~


©auf alle meine Werke
............
Marion Baccarra
Lena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2012, 09:34   #6
Chavali
ADäquat
 
Benutzerbild von Chavali
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Mitteldeutschland
Beiträge: 12.347
Standard

Liebe Lena,
Zitat:
Die erste Strophe hat mich träumerisch entführt und die zweite hat mich wieder erweckt.
Das ist gut gesagt und passt genau in meine Absicht
Und deswegen, auch das hast du gut erkannt, der Rhythmuswechsel.
Zitat:
Worüber ich nachgedacht habe ist der Teil im Zitat:
So ist es Zeit, es neu zu wagen
und zum Leben ja zu sagen.......um zum Leben ja zu sagen..
Ich kann es nicht näher erklären, auch nach mehrmaligem lesen hat mir das "und" irgendwie nicht so gefallen -
obwohl das "und" passender ist als das "um".
*lach* irgendwie ging mir das genauso und aus dem gleichen Grund habe ich mich dann für und entschieden
Zitat:
Ein wirklich schönes Gedicht was ich gerne noch öfter lesen werde.
Das freut mich!
Hab Dank für deinen feinen Kommentar und das Lob.


Liebe Neujahrsgrüße,
katzi


__________________
.
© auf alle meine Texte
Du bist nicht mehr da, wo Du warst,
aber Du bist überall, wo ich bin.


*
Chavali ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2012, 10:59   #7
Galapapa
Galapapa
 
Registriert seit: 19.04.2009
Ort: Nordschwarzwald
Beiträge: 856
Galapapa eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Hallo Chavali,
ich hoffe auch Du bist gut angekommen im neuen Jahr und ich wünsche Dir nochmals alles Gute.
Dein Gedicht ist ein gelungener Rückblick und gleichzeitig ein hoffnungsvoller Ausblick nach vorne, ein Gruß an das neue Jahr.
Dem Inhalt entnehme ich eine wichtige und tiefe Wahrheit: Nur wenn man eigene Fehler und Schwächen erkannt hat, ist man auch in der Lage, etwas zu ändern.
Ich füge dem hinzu: Was nicht mehr zu ändern ist, verdient immer einen Versuch der Wiedergutmachung.
Dein Gedicht habe ich sehr gern gelesen und kommentiert!
Alles Gute und herzliche Grüße!
Galapapa
Galapapa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2012, 10:11   #8
Chavali
ADäquat
 
Benutzerbild von Chavali
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Mitteldeutschland
Beiträge: 12.347
Standard

Lieber Galapapa,

nun treffen wir uns auch mal wieder hier, das ist schön.
Ich hoffe, Gala und die anderen Miezen haben die Silvesterknallerei gut überstanden;
mein Kater war da sehr empfindlich, hatte sich verkrochen und schreckliche Angst.
NIE hätte ich ihn allein lassen können in dieser Nacht
Zitat:
Dein Gedicht ist ein gelungener Rückblick und gleichzeitig ein hoffnungsvoller Ausblick nach vorne,
ein Gruß an das neue Jahr.
Dem Inhalt entnehme ich eine wichtige und tiefe Wahrheit:
Nur wenn man eigene Fehler und Schwächen erkannt hat, ist man auch in der Lage, etwas zu ändern.
Ich füge dem hinzu: Was nicht mehr zu ändern ist, verdient immer einen Versuch der Wiedergutmachung.
Das hast du sehr schön gesagt und es entspricht auch meiner Intention.
Schon allein die Absicht ist lobens- und dankenswert - wenn sie ernst gemeint ist, nicht als Lippenbekenntnis.
Inwieweit man das alles schafft oder in der Lage ist, wird man sehen


Vielen herzlichen Dank für deine Überlegungen zu meinem kleinen bescheidenen Beitrag
der Jahreswendegedichte


Lieben Gruß,
Chavali

__________________
.
© auf alle meine Texte
Du bist nicht mehr da, wo Du warst,
aber Du bist überall, wo ich bin.


*
Chavali ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Neuer Wein Blaugold Auf der Suche nach Spiritualität 2 18.08.2011 19:16
Mein neuer, unkündbarer Job Stimme der Zeit Der Tag beginnt mit Spaß 5 21.06.2011 12:10
Ein neuer Morgen ruhelos Ein neuer Morgen 6 09.04.2010 16:21
Ein neuer Stern Galapapa Der Tag beginnt mit Spaß 9 06.01.2010 12:17


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:40 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.

http://www.gedichte-eiland.de

Dana und Falderwald

Impressum: Ralf Dewald, Möllner Str. 14, 23909 Ratzeburg