Gedichte-Eiland  

Zurück   Gedichte-Eiland > Gedichte > Ausflug in die Natur

Ausflug in die Natur Natur- und Tiergedichte

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.01.2012, 09:53   #1
Chavali
ADäquat
 
Benutzerbild von Chavali
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Magdeburger Börde
Beiträge: 12.186
Standard winterrose




ein milder winter legt den lauen hauch
des atems auf die schlafende natur

nun legt dort zaghaft an dem rosenstrauch
die helle knospe frühe frühlingsspur

ein blatt entrollt sich
dem kokon
wie ein zu leiser
geigenton









***
**
*


__________________
Meine Gedichte
© auf alle meine Texte
Du bist nicht mehr da, wo Du warst,
aber Du bist überall, wo ich bin.


*

Geändert von Chavali (10.01.2012 um 11:04 Uhr)
Chavali ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2012, 12:43   #2
Timo
nach vorn sehen und nicht
 
Registriert seit: 07.12.2011
Ort: Rathenow
Beiträge: 265
Standard

Hallo Chavali,

das sind solche wunderschönen Worte die mir gleich ins Herz gefallen sind, du bist sicher sehr romantisch veranlagt und das zeigt sich in den Bildern die du mit deinen Worten hervor zauberst.
Herzlichst
Timo
__________________
Nach vorn sehen und nicht zurück!
Timo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2012, 14:23   #3
Chavali
ADäquat
 
Benutzerbild von Chavali
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Magdeburger Börde
Beiträge: 12.186
Standard

Hallo Timo,
Zitat:
das sind solche wunderschönen Worte die mir gleich ins Herz gefallen sind,
dein schönes Lob freut mich sehr, danke dir
Zitat:
du bist sicher sehr romantisch veranlagt und das zeigt sich in den Bildern
die du mit deinen Worten hervor zauberst.
Ja, ich hab so eine Ader, die mich immer mal wieder solche Sachen schreiben lässt

Dank nochmal und lieben Gruß,
Chavali

__________________
Meine Gedichte
© auf alle meine Texte
Du bist nicht mehr da, wo Du warst,
aber Du bist überall, wo ich bin.


*
Chavali ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2012, 15:46   #4
a.c.larin
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Registriert seit: 14.03.2009
Ort: wien
Beiträge: 4.799
Standard

liebe chavali,

da kann ich nur ein wort dazu sagen: ach......!
(oder, dieses erläuternd: schmacht, schwelg, kuschel, schluchz! )

ein blumenwunder unterm frieren ,
daran kann man sein herz verlieren.....

fein gemacht, mehr davon!
larin
__________________
Cogito dichto sum - ich dichte, also bin ich!
a.c.larin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2012, 16:15   #5
Chavali
ADäquat
 
Benutzerbild von Chavali
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Magdeburger Börde
Beiträge: 12.186
Standard

Zitat:
Zitat von a.c.larin Beitrag anzeigen
liebe chavali,

da kann ich nur ein wort dazu sagen: ach......!
(oder, dieses erläuternd: schmacht, schwelg, kuschel, schluchz! )

ein blumenwunder unterm frieren ,
daran kann man sein herz verlieren.....

fein gemacht, mehr davon!
larin
danke, das freut mich jetzt aber, liebe larin

eigentlich als Vers ad hoc gedacht, wurde nun scheinbar doch was Nettes daraus

lieben Gruß,
Chavali
__________________
Meine Gedichte
© auf alle meine Texte
Du bist nicht mehr da, wo Du warst,
aber Du bist überall, wo ich bin.


*
Chavali ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2012, 16:15   #6
ginTon
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Benutzerbild von ginTon
 
Registriert seit: 14.02.2009
Ort: Mainz
Beiträge: 9.933
ginTon eine Nachricht über ICQ schicken ginTon eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

hi pünktchen,,

Also dieses milde Wetter scheint sich auf die Schreibkunst auszuwirken, um
es vorweg zu nehmen, die letzte Strophe ist einfach der Hammer..

Aber langsam, fangen wir mit den Strophen zuvor an, zumindest "nun legt
dort"
der Anfang der zweiten Strophe ist mir unschön ins Auge gefallen.
Erstens, weil es eine Wiederholung ist (s. Zeile 1) und zweitens, weil es sich
unschön anhört. Was hältst du von "jetzt lehnt sie"?


ein milder winter legt den lauen hauch
des atems auf die schlafende natur

jetzt lehnt sie zaghaft an dem rosenstrauch
der hellen knospe frühe frühlingsspur



Wie gesagt, die letzte Strophe finde ich einfach super, lese sie ein wenig
erotisch und mit sehr viel Gefühl..


ein blatt entrollt sich
dem kokon
wie ein zu leiser
geigenton



wunderbar dein Text, hat mir sehr gut gefallen ...liebe Grüße ginnie
__________________
© Bilder by ginton

die Gedanken, die kommen, auch die flüchtigsten, müssen mich ganz allein finden... (Rilke)


nichts bleibt, nichts ist abgeschlossen und nichts ist perfekt... (Wabi-Sabi)

Geändert von ginTon (10.01.2012 um 16:18 Uhr)
ginTon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2012, 16:51   #7
Chavali
ADäquat
 
Benutzerbild von Chavali
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Magdeburger Börde
Beiträge: 12.186
Standard

hi ginnie,

das 2x legt war schon Absicht
es ist ja auch ein nun davor in der zweiten Zeile, wie eine Fortsetzung
des Legens, weißt du, wie eine Spur...
ich finde nicht, dass es sich unschön anhört.
man muss sich nur darauf einlassen
Zitat:
wunderbar dein Text, hat mir sehr gut gefallen
danke dir!
schön, freut mich, wenn dir der Text gefällt, besonders der
(leicht erotische) dritte Teil

lieben Gruß,
pünktchen.
__________________
Meine Gedichte
© auf alle meine Texte
Du bist nicht mehr da, wo Du warst,
aber Du bist überall, wo ich bin.


*
Chavali ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2012, 17:43   #8
fee
asphaltwaldwesen
 
Registriert seit: 31.03.2009
Ort: österreich
Beiträge: 961
Standard

ohooo, chavali,


das ist lyrik vom feinsten! sprachlich ebenso zart wie das bild, das du mit den worten hauchst. da klingt ganz viel nach. und jede formulierung, jedes wort sitzt. ein ganz großer wurf! wunderbar!

das zweimalige "legt" mit dem verbindenden "nun" hab ich genau so gelesen und gefunden, dass es die sache nur noch eindringlicher macht.

das hat mir jetzt den tag definitiv noch verschönt. danke!

liebe begeisterte grüße,

fee
fee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2012, 17:57   #9
ginTon
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Benutzerbild von ginTon
 
Registriert seit: 14.02.2009
Ort: Mainz
Beiträge: 9.933
ginTon eine Nachricht über ICQ schicken ginTon eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
das 2x legt war schon Absicht
es ist ja auch ein nun davor in der zweiten Zeile, wie eine Fortsetzung
des Legens, weißt du, wie eine Spur...
stimmt, hast mich überzeugt pünktchen ...hört sich gut so an...
__________________
© Bilder by ginton

die Gedanken, die kommen, auch die flüchtigsten, müssen mich ganz allein finden... (Rilke)


nichts bleibt, nichts ist abgeschlossen und nichts ist perfekt... (Wabi-Sabi)
ginTon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2012, 20:41   #10
Lena
Lyrische Träumerin
 
Registriert seit: 13.02.2009
Ort: Dort, wo meine Träume mich nähren.
Beiträge: 686
Standard

Zitat:
Zitat von Chavali Beitrag anzeigen


ein blatt entrollt sich
dem kokon
wie ein zu leiser
geigenton

***
**
*


Liebe Chavali

Das ist traumhaft schön!

Solch ein Wunder der Natur mit einem zu leisen Geigenton zu vergleichen finde ich genial. Für mich ist es immer wieder faszinierend welche wundeschönen Bilder man aus wenigen Zeilen zaubern kann. Du kannst es!

Ich habe mich gerne in deine Zauberwelt entführen lassen.

Liebe Abendgrüsse sendet dir

Lena)
__________________
~ Mit lieben Gedanken ~


©auf alle meine Werke
............
Marion Baccarra
Lena ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:54 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.

http://www.gedichte-eiland.de

Dana und Falderwald

Impressum: Ralf Dewald, Möllner Str. 14, 23909 Ratzeburg