Gedichte-Eiland  

Zurück   Gedichte-Eiland > Gedichte > Auf der Suche nach Spiritualität

Auf der Suche nach Spiritualität Religion und Mythen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.03.2018, 23:38   #1
mallarme
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Registriert seit: 20.03.2017
Ort: Ostsachsen
Beiträge: 218
Standard Auf dem Weg

Lieder gesungen, Psalmen gebetet,
Gott gespürt? … Gott geahnt?!
Auf dem Weg ins Heilige Land.

Jerusalem du Schöne,
vom Ölberg der Blick,
mit Tränen und Freude,
ein Paternoster … und
der Photoclick.

Labyrinthisch die Wege,
Früher Ruf des Muezzin,
Schreiten in Stationen,
Gebet an der Mauer bei Nacht,
Gott gespürt? … Gott geahnt?
Wo ist eigentlich Gott, im Heiligen Land?
mallarme ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2018, 19:07   #2
Chavali
ADäquat
 
Benutzerbild von Chavali
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Magdeburger Börde
Beiträge: 12.174
Standard

Hallo mall,

in der letzten Strophe bekommt dein Text einen politischen Touch durch die Frage,
wo denn Gott sei in dieser Stadt.
Das frage ich mich manchmal auch - aber alles liegt in den Händen der Menschen selber
und kein *Gott*, wenn es ihn denn gibt, kann daran etwas ändern.

Dein Text entstammt sicher einer Reise nach Israel?
Interessant und gut geschrieben!

Gern gelesen.
LG Chavali
__________________
Meine Gedichte
© auf alle meine Texte
Du bist nicht mehr da, wo Du warst,
aber Du bist überall, wo ich bin.


*
Chavali ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2018, 20:37   #3
mallarme
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Registriert seit: 20.03.2017
Ort: Ostsachsen
Beiträge: 218
Standard

Hi Chavali,
ja dem ist so, es war eine Pilgerreise nach Israel und es war schön,
sehr schön.
Aber leider ist dieser Landstrich so sehr konfliktbeladen wie kaum ein
anderer in dieser Welt. Du hast natürlich recht, die Menschen sind es
die es so kompliziert machen und vor allem all die die meinen mit Gott
ganz eng verbunden zu sein, mit ihrem Gott. Und da ist das Problem.
Es hat sich kaum etwas daran geändert, ich war vor 10 Jahren auch
schon mal dort und das Verhältnis der religiösen Gruppen zueinander
ist nach wie vor sehr gespannt, leider.
Man kann immer nur wieder versuchen im eigen Bereich so zu leben wie
es sein sollte oder besser so, wie man es sich von den Anderen
wünschen würde, und hoffen, das es Frucht bringt.
Danke das Du rein geschaut hast, war schön wieder von Dir zu hören.
Beste Grüße
mall
mallarme ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2018, 14:22   #4
Sufnus
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ein Hauch Peter Rühmkorf und ein Schuss Ernst Meister, ergo: großes Kino!
  Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2018, 22:36   #5
mallarme
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Registriert seit: 20.03.2017
Ort: Ostsachsen
Beiträge: 218
Standard

Lieber Sufnus,
das ist ja nun wirklich deutlich zu viel, viel zu viel der Ehre.
Aber freut mich, dass es auf Dein Interesse gestoßen ist
und ich habe mich mal mit den beiden Großen beschäftigt,
waren bisher nicht so in meinem Fokus, wird sich ändern.
Danke und Grüße
mall
mallarme ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:55 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.

http://www.gedichte-eiland.de

Dana und Falderwald

Impressum: Ralf Dewald, Möllner Str. 14, 23909 Ratzeburg