Gedichte-Eiland  

Zurück   Gedichte-Eiland > Gedichte > Liebesträume

Liebesträume Liebe und Romantik

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.10.2019, 18:32   #1
Jonny
Eiland-Dichter
 
Registriert seit: 12.08.2019
Beiträge: 37
Standard Ohne Titel

Um Glück zu schenken muss man oft sein Seelenheil verkaufen;
sag - wieviel kostet noch dein Wohl - es wird mir nie zuviel,
die Liebe war und ist und bleibt ein unerforschtes Spiel,
lässt uns mit ihren Hochgefühlen um die Wette laufen.

Es bleibt ein Tauziehn zwischen Niederlage und Gewinn;
die kleinen Ziele ließen sich ganz mühelos erreichen,
die großen Emotionen mussten Schicksalsschlägen weichen,
mir fehlt zum Check-in unsrer Zukunft die verfluchte Pin.

Vor Jahren war es unsre Glückszahl - doch wo ist sie hin ...

Geändert von Jonny (27.10.2019 um 09:39 Uhr)
Jonny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2019, 19:05   #2
Erich Kykal
TENEBRAE
 
Benutzerbild von Erich Kykal
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 8.568
Standard

Hi Jonny!

Gefällt mir, auch wenn mir nicht klar ist, auf welche "Pin-/Glückszahl" da angespielt wird. Oder soll es einfach nur ein Symbol sein dafür, dass der Protagonist nie wirklich Glück hatte, ihm nichts leicht gemacht wurde, ihm in den Schoß fiel?

S1Z3 - Hier würde ich das "ganz verdorbnes", was dank Verkürzung und der Wortwahl von "ganz" sprachlich etwas linkisch wirkt, durch ein einzelnes viersilbiges Adjektiv ersetzen, zB:

ein unerforschtes Spiel, oder ein unerklärtes, oder ausgefuchstes usw ...

S2Z1 - "Tauziehn" würde ich ohne Apostroph schreiben, der ist bei Verkürzungen nicht mehr nötig.


LG, eKy
__________________
Weis heiter zieht diese Elend Erle Ute - aber Liebe allein lässt sie wachsen.
Wer Gebete spricht, glaubt an Götter - wer aber Gedichte schreibt, glaubt an Menschen!
Ein HAIKU ist ein Medium für alle, die mit langen Sätzen überfordert sind.
Dummheit und Demut befreunden sich selten.

Die Verbrennung von Vordenkern findet auf dem Gescheiterhaufen statt.
Hybris ist ein Symptom der eigenen Begrenztheit.
Erich Kykal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2019, 09:38   #3
Jonny
Eiland-Dichter
 
Registriert seit: 12.08.2019
Beiträge: 37
Standard

Hallo Erich!

Stimmt, das "verdorb'ne" Spiel ist etwas unglücklich formuliert, da gefällt mir dein "unerforschtes" Spiel wesentlich besser - übernehme ich gerne.
Die Pin/Glückszahl …
Ist wirklich schwer einzuordnen.
Die "Pin" soll für das wortlose Verstehen gelesen werden.
Man schaut sich an - und begegnet sich innerlich.
Aber wenn die Blicke leer werden, fehlt der irgendwie der "Schlüssel".
Dabei waren doch solche Blicke, so ein zueinander finden, doch der "Schlüssel" zum Glück.
Vor Jahren...
Ich danke dir für dein Lesen und für deine Vorschläge!

Einen schönen Sonntag dir
Jonny
Jonny ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ohne Titel Jonny Ausflug in die Natur 3 25.08.2019 15:48
Ohne Titel ginTon Diverse 0 15.04.2019 17:54
Ohne Titel pringles Ein neuer Morgen 2 09.07.2009 13:57
Ohne Titel Leier Bei Vollmond 4 06.03.2009 09:58


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:31 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.

http://www.gedichte-eiland.de

Dana und Falderwald

Impressum: Ralf Dewald, Möllner Str. 14, 23909 Ratzeburg