Gedichte-Eiland  

Zurück   Gedichte-Eiland > Gedichte > Der Tag beginnt mit Spaß

Der Tag beginnt mit Spaß Humor und Übermut

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.10.2019, 15:58   #1
Hans Beislschmidt
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Benutzerbild von Hans Beislschmidt
 
Registriert seit: 09.02.2009
Ort: Saarbrücken
Beiträge: 972
Hans Beislschmidt eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard Der faule Bernd

Der faule Bernd

Wie ist der Sonntag doch verhasst,
die Läden zu, die Kneipen dicht,
sogar das Länderspiel verpasst
und die Klausuren flashen nicht.

Die Langeweile programmiert,
heut kriegt er gar nix aufn Appel
und wurscht, wer heut das Spiel verliert,
hör auf mit Hektik und Gezappel.

Gerät das Frühstück auch zu Qualen,
der Antrieb fehlt dem faulen Bernd.
Er frisst das Ei mitsamt den Schalen,
egal, es wird heut nix gelernt.

Wie herrlich ist es, nichts zu tun
und dann vom Nichtstun auszuruhn.
__________________
chorch chorch

Geändert von Hans Beislschmidt (07.10.2019 um 14:38 Uhr)
Hans Beislschmidt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2019, 18:07   #2
Erich Kykal
TENEBRAE
 
Benutzerbild von Erich Kykal
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 8.568
Standard

Hi Hans!

Habe ich die beiden letzten Zeilen nicht schon mal irgendwo gelesen, vielleicht bei Wilhelm Busch oder so? (Das "auszuruhn" würde ich auf jeden Fall verkürzt schreiben, damit der Reim rein ist).

Du beschreibst hier einen faulen Studenten, voll im Tran nach durchfeierter Nacht, der in den Tag lebt, nachts feiert und trinkt, und eher alibiweise lernt, wenn überhaupt. Kommt mir bekannt vor ... (ach, wie waren wir jung ...)

Heute ist es so, dass mich das ewige Nichtstun über die Jahre derart geschwächt hat, dass ich NUR noch am Ausruhen bin ...

Was mir dennoch auffiel war das wechselnde Kadenzenmuster in den Strophen: mmmm - mwmw - wmwm

Gern gelesen!

LG, eKy
__________________
Weis heiter zieht diese Elend Erle Ute - aber Liebe allein lässt sie wachsen.
Wer Gebete spricht, glaubt an Götter - wer aber Gedichte schreibt, glaubt an Menschen!
Ein HAIKU ist ein Medium für alle, die mit langen Sätzen überfordert sind.
Dummheit und Demut befreunden sich selten.

Die Verbrennung von Vordenkern findet auf dem Gescheiterhaufen statt.
Hybris ist ein Symptom der eigenen Begrenztheit.
Erich Kykal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2019, 14:37   #3
Hans Beislschmidt
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Benutzerbild von Hans Beislschmidt
 
Registriert seit: 09.02.2009
Ort: Saarbrücken
Beiträge: 972
Hans Beislschmidt eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Hey Erich,
Danke für die Anregungen. "Ruhn" wird ersetzt. Die zwei letzten Zeilen werden dem Berliner Zeichner Zille zugeschrieben aber sicher ist das nicht. Immerhin der Auslöser für den gestrigen verregneten Dichtersonntag. Als Lehrer hast du dir es redlich verdient, wenn ich da an meine Schulkarriere zurückdenke.... au weiah... Gruß vom Hans
__________________
chorch chorch
Hans Beislschmidt ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Faule Eier mit Gegacker wolo von thurland Satire Zipfel 0 04.01.2016 22:44
Der faule Hartz IV-Sack Falderwald Stammtisch 14 22.08.2009 10:09


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:39 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.

http://www.gedichte-eiland.de

Dana und Falderwald

Impressum: Ralf Dewald, Möllner Str. 14, 23909 Ratzeburg