Gedichte-Eiland  

Zurück   Gedichte-Eiland > Gedichte > Auf der Suche nach Spiritualität

Auf der Suche nach Spiritualität Religion und Mythen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.04.2019, 13:01   #1
Chavali
ADäquat
 
Benutzerbild von Chavali
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Mitteldeutschland
Beiträge: 12.572
Standard Vor unfassbarer Zeit

Vor unfassbarer Zeit begann
das Leben unbekannter Welten,
sie flogen durch das Sternentor
und holten sich die Halbentseelten.

Kann es nicht sein, dass sie sich paarten
mit ihnen für ein anderes Geschlecht?
Dass sie für sich erfanden dieses Recht,
um zu erschaffen neue Arten?

Wer ist berufen, dieses zu erkunden?
Wer maßt sich an, dass er den Ursprung fand?
Wer hat den Stein der Weisen je gefunden,
wer glaubt zu wissen, woher er wirklich stammt?


__________________
.
© auf alle meine Texte
Du bist nicht mehr da, wo Du warst,
aber Du bist überall, wo ich bin.


*

Geändert von Chavali (25.04.2019 um 10:18 Uhr) Grund: Form
Chavali ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2019, 13:14   #2
AAAAAZ
Wortgespielin
 
Registriert seit: 18.07.2014
Ort: NRW
Beiträge: 584
Standard

Hi Chavali,

die Beschreibung von Leben "vor diesen unfassbaren Zeiten" übernehmen Geschichtsforscher, Archäologen, Paläontologen etc.. Und was nicht als erforscht gilt, ist reine spekulative Anmaßung, da hast du recht.
Leider bleibt von den Kohlenstoffverbindungen nicht mehr allzu viel übrig, sodass uns nur der Ausblick auf die relativ kurze Spanne der Menschheitsgeschichte von knapp drei Millionen Jahren bleibt. In Anbetracht des gesamten Erdzeitalters von über 4Mrd. Jahren und den ältesten nachweisbaren Tierfossilen vor 550 Millionen Jahren bliebe demnach noch genügend Spekulationszeit übrig für private Mythen, untergegangene Hochkulturen, Weltbilder, Phantasien und Plausibilitäten, die hier in eine ansprechende lyrische Form gegossen werden kann. Die Anmaßung relativiert sich, der eine macht sich eben ein Fragezeichen, der andere macht sich Bilder. AZ
AAAAAZ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2019, 18:40   #3
Chavali
ADäquat
 
Benutzerbild von Chavali
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Mitteldeutschland
Beiträge: 12.572
Standard

Hi AAAAZZZ,

deine Reaktion auf meinen zugegebener Weise recht eigenwilligen Text freut mich,
vor allem, weil du dich damit beschäftigst und dir Gedanken gemacht hast.

Ich sah in letzter Zeit einige von diesen Dokus, die sich mit dem Thema in der unterschiedlichsten Form befassen.
Da erfährt man die unglaublichsten Dinge und fragt sich, wie diese bewiesen werden können,
denn man geht von Wahrheitsgehalten aus.

Danke dir!

LG Chavali

__________________
.
© auf alle meine Texte
Du bist nicht mehr da, wo Du warst,
aber Du bist überall, wo ich bin.


*
Chavali ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2019, 23:31   #4
Terrapin
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Registriert seit: 27.08.2014
Beiträge: 395
Unglücklich

hmmm

Eigenartig dies!

Man betrachtet ja immer nur aus einem geringen Fenster, von dem aus der Radius der Betrachtungswinkel Entfernungen wahrnimmt.

Vieles liegt da noch irgendwie im Dunkel.
__________________
Das Leben ist eines der schwierigsten.
Terrapin ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2019, 10:28   #5
Chavali
ADäquat
 
Benutzerbild von Chavali
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Mitteldeutschland
Beiträge: 12.572
Standard

Zitat:
Zitat von Terrapin Beitrag anzeigen
hmmm

Eigenartig dies!

Man betrachtet ja immer nur aus einem geringen Fenster, von dem aus der Radius der Betrachtungswinkel Entfernungen wahrnimmt.

Vieles liegt da noch irgendwie im Dunkel.
Hi Terri,
deswegen steht das Teil hier ja auch unter *Mythen*
Die Forschungsergebnisse können nur vermuten und ja, auch zusammenreimen -
wissen wird es schließlich niemand.

Danke, dass du dich mit eigenen Gedanken auf diese Spielerei eingelassen hast.

LG Chavali

__________________
.
© auf alle meine Texte
Du bist nicht mehr da, wo Du warst,
aber Du bist überall, wo ich bin.


*
Chavali ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2019, 21:01   #6
Trauerdichter
El capitán
 
Benutzerbild von Trauerdichter
 
Registriert seit: 08.12.2009
Ort: Früher Berlin, heute Darmstadt
Beiträge: 492
Standard

Hallo Chavali, schon beim Lesen des Titels war mir klar, dass dieses Werk von Dir ist. Das weiß ich jedes Mal. Du hast ein Talent dafür, vielversprechende Titel zu entwerfen.

Beim Lesen des Gedichts musste ich an die TV-Serie "Stargate" denken. Leider bleibt mir der tiefere Sinn des Gedichts im Dunkeln.
Oder geht es darum Tierrassen zu erschaffen?

LG Alexander
__________________
Trauerdichter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2019, 18:25   #7
Lightning
Eiland-Dichter
 
Benutzerbild von Lightning
 
Registriert seit: 07.05.2019
Ort: Im Moment genau hier
Beiträge: 47
Standard

Huhu Chavali!

Na.. wenn die Zeilen schon ausgegraben werden, kann ich auch noch kundgeben, dass ich diese sehr gerne gelesen habe,
und auch häufig im Geiste bis zum "erdachten" Ursprung fliege.
Die "Halbentseelten" gefallen mir sehr gut. Diese regen zum Nachdenken an.

Wenn ich über den besagten "tieferen Sinn" sinniere.. würde ich sagen.. es geht darum, dass vielleicht schon vor der Entstehung des "Bekannten", andere, unbekannte "Welten" und Rassen entstanden.. und dass eine "Rasse" durch das "Sternentor" (evtl. ein schwarzes Loch, oder sogar der Urknall) kam, und sich vielleicht selbst das Recht erteilte, mit den "halbentseelten" neue "Rassen" zu bilden.. und daraus vielleicht auch alle weiteren "Rassen" entstanden. Ich denke, es geht nicht um "Tierrassen", sondern um das "Leben" an sich.. "ausserirdisches" eingeschlossen.

Die "Halbentseelten" könnten z.B. Menschen sein, die zwischen Leben und Tod "baumeln".. Geisterwesen.. Seelen, die schwach sind, weil sie sich im Übergang vom Energiewesen zu biologischem Wesen befinden.. und sich somit nur schwer gegen das "(Un-)Recht" der "Paarung" wehren können.. oder einfach ein eigenes "Völkchen", dass mit durchs "Sternentor" kam. Ich denke.. dank der Zeilen kann man an vielen Stellen seiner Phantasie freien Lauf lassen.

Ich persönlich bestehe übrigens aus reinem Sternstaub aus der Zeit des Urknalls, und ich habe euch damals alle neben mir fliegen sehen. Wir waren richtig zügig unterwegs.. nach der Explosion. Aber gut.. jetzt sind wir ja alle schon sehr alt.. da dürfen wir auch mal langsamer werden, und den Ursprung vergessen

Liebe Grüße,
Lightning

Geändert von Lightning (01.06.2019 um 18:32 Uhr)
Lightning ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2019, 11:23   #8
Chavali
ADäquat
 
Benutzerbild von Chavali
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Mitteldeutschland
Beiträge: 12.572
Standard

Hi Alex,

Zitat:
schon beim Lesen des Titels war mir klar, dass dieses Werk von Dir ist. Das weiß ich jedes Mal. Du hast ein Talent dafür, vielversprechende Titel zu entwerfen.
das nehme ich jetzt mal als Kompliment, von denen es ja nicht mehr allzu viele gibt
Zitat:
Leider bleibt mir der tiefere Sinn des Gedichts im Dunkeln.
Oder geht es darum Tierrassen zu erschaffen?
Nein, darum geht es nicht, sondern eher um den Zweifel an der Darstellung der Wissenschaftler an der Entstehung der Erd- und Menschengeschichte.

Danke, dass du gelesen, dir Gedanken gemacht und diese mich hast wissen lassen



Huhu Lightning,

deine Ausführungen zu lesen haben mir viel Spaß gemacht, denn in dieser Rubrik kann, ja muss man seine Fantasie
spielen lassen dürfen.
Von daher bedanke ich mich herzlich dafür
Diese sogenannten Erkenntnisse der Wissenschaft können nur ein *Vielleicht* sein, denn wie es wirklich war, weiß niemand.


Euch liebe Grüße
Chavali

__________________
.
© auf alle meine Texte
Du bist nicht mehr da, wo Du warst,
aber Du bist überall, wo ich bin.


*
Chavali ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Die Zeit waterwoman Beschreibungen 6 29.03.2018 10:20
Die Zeit Terrapin Minimallyrik und Aphorismen 2 16.12.2014 18:31
Es ist die Zeit Ringelroth Denkerklause 2 15.12.2012 19:22
Es ist Zeit Chavali Denkerklause 8 11.10.2009 19:31


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:31 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.

http://www.gedichte-eiland.de

Dana und Falderwald

Impressum: Ralf Dewald, Möllner Str. 14, 23909 Ratzeburg