Gedichte-Eiland  

Zurück   Gedichte-Eiland > Gedichte > Finstere Nacht

Finstere Nacht Trauer und Düsteres

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.12.2020, 02:49   #1
Lightning
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Benutzerbild von Lightning
 
Registriert seit: 07.05.2019
Ort: Im Moment genau hier
Beiträge: 201
Standard Träne der See

Ich tanze verfrorene Lieder
als Fußstapfen tief in den Schnee,
ich drehe mich wieder und wieder,
weil ich dich noch hier tanzen seh.

Wir tanzen vergangene Zeiten
als Fußstapfen tief in den Sand,
ich sehe das Glück um uns gleiten,
wir fanden die Liebe am Strand.

Ich tanze verlorene Lieder
um Fußstapfen vor mir im Schnee,
ich dreh mich und sehe dich wieder,
verlorene Träne der See.

Geändert von Lightning (12.12.2020 um 15:09 Uhr)
Lightning ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2020, 12:59   #2
Falderwald
Lyrische Emotion
 
Benutzerbild von Falderwald
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Inselstadt Ratzeburg
Beiträge: 9.802
Standard

Hallo Lightning,

ein sehr schöner, melancholischer Text, der mir gut gefällt.
Die Bilder sind transparent, der Protagonist tanzt um etwas Vergangenes, was heißt, dass er mit einem Schicksalsschlag noch nicht abgeschlossen hat.

Kleine Peanuts:

Ich würde die Kommas nach allen ersten Zeilen entfernen. Meines Erachtens gehören sie dort nicht hin, da die jeweils zweiten Zeilen keine vollständigen Nebensätze sind.

Zitat:
weil ich dich noch hier tanzen seh
Das würde ich umstellen: "weil ich dich hier tanzen noch seh"
Deine Version funktioniert nach meinem Sprachempfinden nicht so wirklich im Amphibrachys.

Alles in allem ein sehr ordentlicher Text, denn ich gerne gelesen und kommentiert habe.


Liebe Grüße

Bis bald

Falderwald


__________________


Oh, dass ich große Laster säh', Verbrechen, blutig kolossal, nur diese satte Tugend nicht und zahlungsfähige Moral. (Heinrich Heine)


Falderwald ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2020, 15:06   #3
Lightning
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Benutzerbild von Lightning
 
Registriert seit: 07.05.2019
Ort: Im Moment genau hier
Beiträge: 201
Standard

OOooh! Ein Falderwald!

Schön, dich zu lesen. Die Kommas mache ich natürlich gerne weg.
Den Satzverdreher mag ich allerdings nicht so.
Glaub da werde ich lieber den kleinen metrischen Mangel in kauf nehmen.
Wäre "weil ich dich um mich tanzen seh" bzw. "weil ich mich um dich tanzen seh" evtl. besser?
Wobei es mir eigentlich so gefällt. Das "noch" zeigt irgendwie mehr Verlust. Wirds halt kurz holprig..
ganz so gut tanze ich ja nicht. Aber zu einer dieser Varianten
könnte ich mich eher durchringen

Liebe Grüße

Bis bald

Stefan (hm.. hier klappts auch noch nicht so ganz)

Geändert von Lightning (12.12.2020 um 15:13 Uhr)
Lightning ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2020, 16:15   #4
Falderwald
Lyrische Emotion
 
Benutzerbild von Falderwald
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Inselstadt Ratzeburg
Beiträge: 9.802
Standard

Hi Stefan,

du kannst es auch drehen:

"weil ich dich noch tanzen hier seh"

Ich persönlich finde, dass "hier" und "noch" nicht unbedingt zusammen stehen müssen und somit auch kein "Satzverdreher" vorläge. Ich würde das in meinm Text durchaus so schreiben.

Liebe Grüße

Falderwald


__________________


Oh, dass ich große Laster säh', Verbrechen, blutig kolossal, nur diese satte Tugend nicht und zahlungsfähige Moral. (Heinrich Heine)


Falderwald ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2020, 20:04   #5
Lightning
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Benutzerbild von Lightning
 
Registriert seit: 07.05.2019
Ort: Im Moment genau hier
Beiträge: 201
Standard

Hi nochmal

Sagen wir mal, das würde man hier in der Gegend so wahrscheinlich in keinem ausgesprochenen Satz verwenden,
daher empfinde ich es wohl als Satzverdreher, obwohl es evtl. gar keiner ist *g*
Da gehört irgendwie das "noch hier" zusammen x)

Je öfter ich deinen ersten Vorschlag lese, desto eher könnte ich mich anfreunden,
daher nehme ich an, er ist einfach nur etwas zu ungewohnt für meine Ohren.

Aber vielen Dank für den Hinweis. Evtl. wirds ja in Zukunft noch verändert,
da du bezüglich des Taktes natürlich Recht hast. Wobei man auch sagen könnte,
so hört es sich in der Zeile etwas an, als ob die Schritte kurz mal richtig reingestampft werden

Liebe Grüße, Stefan

Geändert von Lightning (12.12.2020 um 20:15 Uhr)
Lightning ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2021, 22:36   #6
zoe
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Registriert seit: 29.11.2019
Ort: Freiburg im Breisgau
Beiträge: 177
Sommervogel

Hallo Lightning

Ein sehr romantisches und sehnsuchtsvolles Gedicht.

Hat mir sehr gut gefallen

Liebe Grüße
Zoe
zoe ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
"DIE TRÄNE" wombi18 Liebesträume 3 16.07.2018 19:16
Die Träne im Spiegel Erich Kykal Denkerklause 11 30.03.2018 23:21
Träne Leier Der Tag beginnt mit Spaß 3 24.07.2009 19:15
Die Träne Lena Denkerklause 12 08.04.2009 11:24
Die Träne Archimedes Finstere Nacht 2 11.03.2009 01:30


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:53 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.

http://www.gedichte-eiland.de

Dana und Falderwald

Impressum: Ralf Dewald, Möllner Str. 14, 23909 Ratzeburg