Gedichte-Eiland  

Zurück   Gedichte-Eiland > Gedichte > Denkerklause

Denkerklause Philosophisches und Nachdenkliches

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.01.2023, 00:29   #1
ginTon
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Benutzerbild von ginTon
 
Registriert seit: 14.02.2009
Ort: Mainz
Beiträge: 12.015
ginTon eine Nachricht über ICQ schicken ginTon eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard HELL YEAH

.
Worte zur Kunst: Zeitgenössisch
HELL YEAH, endlich gibt es Kriegsroboter (Blankosonett)

HELL YEAH, der Bildschirm flackert, leises Rauschen
umgibt den Abend still im Kerzenschein
hast du den Song WE FUCKING DIE gehört
jetzt schlagen Funken lauthals in den Raum

zwei Kanal Ton mit der Tendenz zum Töten
SHOT COUNTER SHOT komm, lass es richtig knallen
bis dieses Wirkungsfeld beginnt zu bluten:
wir sind jetzt mitten in der Szenerie

es gibt ein Wort Maschinenparadigma
dass selbst dein Hirn wie ein Computer tickt
wenn wir die Taste Rot am Joystick drücken

dann läuft im Video der ROBOTS DAY
aus Regeln programmierter Schaukulisse:
wenn du kein Herz hast, kannst du Töten gehen…






»hell yeah, shot counter shot & robots day« Zitate aus der gleichnamigen Installation „HELL YEAH, endlich gibt es Kriegsroboter“ von Hito Steyerl, siehe: hier. Des Weiteren nimmt der Text Bezug auf das "Maschinenparadigma", einer sogenannten erkenntnisleitenden Metapher, die menschliche Bewegungsabläufe etc. pp versuchte durch ein mechanisches Weltbild zu erklären. Diese bereits seit dem 17. oder 18. Jahrhundert existierende Theorie wird heutzutage durch Theorien wie die "Informationsverarbeitungansätze" abgelöst. Diese wiederum vergleicht Bewegungssteuerungen und andere Vorgehensweisen im menschlichen Körper mit dem Computer. Es bleibt jedoch ausschließlich ein Denkansatz bzw. eine Metapher. Was eine Metapher ist, siehe: hier


*Text zum Bild: Hito Steyerl HELL YEAH, endlich gibt es Kriegsroboter Andrew Kreps Galerie, New York und Esther Schipper Galerie, Berlin
.
__________________
© Bilder by ginton

Alles, was einmal war, ist immer noch, nur in einer anderen Form. (Hopi)

Alle Dinge sind Gift, und nichts ist ohne Gift; allein die Dosis machts, dass ein Ding kein Gift ist. (Paracelsus)


nichts bleibt, nichts ist abgeschlossen und nichts ist perfekt... (Wabi-Sabi)

Geändert von ginTon (21.01.2023 um 00:34 Uhr)
ginTon ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hell yeah! ginTon Besondere Formen 0 05.07.2019 20:41
Der Tag war hell Romantiker2016 Denkerklause 0 08.08.2016 01:49
Die Nacht is hell ginTon Bei Vollmond 2 27.10.2013 18:32
In dr Hell Panzerknacker Fremdsprachen und Mundarten 0 08.01.2013 15:45


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:53 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, Jelsoft Enterprises Ltd.

http://www.gedichte-eiland.de

Dana und Falderwald

Impressum: Ralf Dewald, Möllner Str. 14, 23909 Ratzeburg