Gedichte-Eiland  

Zurück   Gedichte-Eiland > Gedichte > Der Tag beginnt mit Spaß

Der Tag beginnt mit Spaß Humor und Übermut

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.08.2019, 18:00   #1
plotzn
Hofnarr
 
Benutzerbild von plotzn
 
Registriert seit: 04.06.2014
Ort: Hattersheim am Main
Beiträge: 878
Standard Gefährlich ist's, den Leu zu blicken

Wen je in der Wüste
ein Löwe begrüßte,
der weiß, dass dem Tier ein gewisses
Talent zum Zerbeißen,
Zerfetzen und Reißen
geschenkt ist in Form des Gebisses.

Denk nicht, das wär harmlos!
Schnell ist man 'nen Arm los,
auch andere Extremitäten.
Ein Körper alleine,
so ganz ohne Beine,
taugt kaum, um die Flucht anzutreten.
__________________
Humorvolle Lyrik ist der Hofnarr der Poesie
plotzn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2019, 19:43   #2
Erich Kykal
TENEBRAE
 
Benutzerbild von Erich Kykal
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 8.196
Standard

Hi Plotzn!

Eine humorige Beschäftigung der menschlichen Urangst des Gefressenwerdens durch ein großes Raubtier!
Generationen unserer Urahnen lebten in ständiger Angst - und mit der sehr realen Wahrscheinlichkeit - solcher Begegnungen der endgültigen Sorte!

Dabei wäre ein Löwe (oder andere Großkatzen) noch gnädig gewesen, der erstickt seine Beute per Kehlenbiss, ehe er zu fressen beginnt. Bei Bären oder Wildhunden, Hyänen oder Wölfen ist es so, dass sie sich gar nicht erst die Mühe machen, dich zu töten - sobald du wehrlos am Boden liegst, beißen sie in deine Genitalien und Eingeweide und reißen dich in Stücke - bei lebendigem Leib!
Die inneren Organe sind am nahrhaftesten, das Muskelfleisch fressen sie zuletzt.

Dein Werk erscheint mir wie eine augenzwinkernde Variation eines meiner älteren Sonette:

7 - DER TIGER (Franz Marc, 1912)

Die ganze Kraft im Schwunge hergewendet
nach einer Beute, die sein Auge bannte,
des Blickes Glut, die ahnen lässt: Hier endet,
was immer dieses Schauen auch erkannte.

Dies ist Bemächtigung aus einer Mitte,
die ihren Hunger kennt und ihre Kraft,
und keine Angst, Gebet nicht oder Bitte
macht solche Schärfe wieder schemenhaft.

Ein Tor geht auf zu deinem tiefsten Beben,
wo dieses goldne Starren dich zerbrach.
Dein Wollen wehrt sich kaum, als wäre Leben

bedeutungslos im Angesicht der Größe.
Dein Fleisch erkennt sie und gibt zitternd nach,
und seine Schauer streicheln deine Blöße.


Mit freundlichem Gruseln und doch lächelnd gelesen!

LG, eKy
__________________
Weis heiter zieht diese Elend Erle Ute - aber Liebe allein lässt sie wachsen.
Wer Gebete spricht, glaubt an Götter - wer aber Gedichte schreibt, glaubt an Menschen!
Ein HAIKU ist ein Medium für alle, die mit langen Sätzen überfordert sind.
Dummheit und Demut befreunden sich selten.

Die Verbrennung von Vordenkern findet auf dem Gescheiterhaufen statt.
Hybris ist ein Symptom der eigenen Begrenztheit.
Erich Kykal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2019, 12:48   #3
plotzn
Hofnarr
 
Benutzerbild von plotzn
 
Registriert seit: 04.06.2014
Ort: Hattersheim am Main
Beiträge: 878
Standard

Servus eKy,

gut zu wissen, dass das Zerfleischen durch einen Löwen noch relativ human ist. Ich werde in Zukunft Bären noch mehr meiden als Löwen...

Dein Sonett über Franz Marcs Bild hat poetische Tiefe, die meinem kleinem Spaßgedicht völlig abgeht. Nett, dass Du es trotzdem in einen Zusammenhang bringst...

Liebe Grüße
Stefan
__________________
Humorvolle Lyrik ist der Hofnarr der Poesie
plotzn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2019, 13:58   #4
Erich Kykal
TENEBRAE
 
Benutzerbild von Erich Kykal
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 8.196
Standard

Hi plotzn!

Deine Arbeiten sind das beste Beispiel dafür, das man der Humorfraktion die lyrische Tiefe nicht absprechen darf, bloß weil sie sich einem Thema auf "lustig" nähert!
Wenn solche Werke - wie die deinen - handwerklich perfekt und sprachlich wohlgestalt gefertigt sind, sehe ich durchaus Poesie und "Tiefe" darin, sowohl inhaltlich wie formal!
Also stell dein Licht nicht unter den Scheffel und mach dich nicht kleiner, als du bist!

LG, eKy
__________________
Weis heiter zieht diese Elend Erle Ute - aber Liebe allein lässt sie wachsen.
Wer Gebete spricht, glaubt an Götter - wer aber Gedichte schreibt, glaubt an Menschen!
Ein HAIKU ist ein Medium für alle, die mit langen Sätzen überfordert sind.
Dummheit und Demut befreunden sich selten.

Die Verbrennung von Vordenkern findet auf dem Gescheiterhaufen statt.
Hybris ist ein Symptom der eigenen Begrenztheit.
Erich Kykal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2019, 15:13   #5
plotzn
Hofnarr
 
Benutzerbild von plotzn
 
Registriert seit: 04.06.2014
Ort: Hattersheim am Main
Beiträge: 878
Standard

Servus eKy,

ok. habe den Scheffel beiseite geräumt und bin bereit für das lux-uriöse Rampenlicht.
Fishing for compliments erfolgreich beendet

LG, Stefan
__________________
Humorvolle Lyrik ist der Hofnarr der Poesie
plotzn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2019, 19:14   #6
Erich Kykal
TENEBRAE
 
Benutzerbild von Erich Kykal
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 8.196
Standard

O du großer Manipulator!

(Wenn du den Gefallen erwidern möchtest - ich hätte da noch massig unkommentierte Themen im Archiv ... - Fishing for comments!)
__________________
Weis heiter zieht diese Elend Erle Ute - aber Liebe allein lässt sie wachsen.
Wer Gebete spricht, glaubt an Götter - wer aber Gedichte schreibt, glaubt an Menschen!
Ein HAIKU ist ein Medium für alle, die mit langen Sätzen überfordert sind.
Dummheit und Demut befreunden sich selten.

Die Verbrennung von Vordenkern findet auf dem Gescheiterhaufen statt.
Hybris ist ein Symptom der eigenen Begrenztheit.
Erich Kykal ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Achtung gefährlich! Untergrund Bei Vollmond 15 23.10.2014 20:09
Gefährlich wird's, wenn Frauen grollen... Friedhelm Götz Der Tag beginnt mit Spaß 0 21.01.2012 11:04
[Meine Augen blicken] ginTon Bei Vollmond 0 25.11.2011 17:16


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:45 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.

http://www.gedichte-eiland.de

Dana und Falderwald

Impressum: Ralf Dewald, Möllner Str. 14, 23909 Ratzeburg