Gedichte-Eiland  

Zurück   Gedichte-Eiland > Gedichte > Liebesträume

Liebesträume Liebe und Romantik

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.08.2019, 12:54   #1
Erich Kykal
TENEBRAE
 
Benutzerbild von Erich Kykal
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 8.196
Standard Die Messe der verlorenen Unschuld

Berühren will ich dich, als wärst du heilig,
ein wahres Bildnis der Unsterblichkeit,
erhaben über Endlichkeit und Zeit
und fortgenommen aus der Welt, die eilig

an uns vorüber rinnt, wo wir verweilen
in diesem lustgewonnenen Gebet,
darin der Kreis der Sinne bebend fleht
nach tiefen Augenblicken, die wir teilen.

Begreifen will ich deine samtne Blöße
wie eine aufgegangene Monstranz,
und ganz in dir mich finden in dem Tanz
mit reiner Unschuld unbefleckter Größe,

der uns umfängt wie eine warme Decke,
darin das Wesentliche sich begreift,
die Frucht der Liebe und der Sünde reift,
wenn ich mein Innerstes nach deinem strecke.

Erleben will ich deine erste Regung
als ein Geschenk, das einzig einmal nur
gegeben werden kann, da von Natur
aus eine einzigartige Begegnung.

Berühren möchte ich dein weiches Leben,
wo es sich unter meinem Tasten spannt,
und sind wir heiß in dieses Bild gebannt,
will ich mich ganz in deine Hände geben.
__________________
Weis heiter zieht diese Elend Erle Ute - aber Liebe allein lässt sie wachsen.
Wer Gebete spricht, glaubt an Götter - wer aber Gedichte schreibt, glaubt an Menschen!
Ein HAIKU ist ein Medium für alle, die mit langen Sätzen überfordert sind.
Dummheit und Demut befreunden sich selten.

Die Verbrennung von Vordenkern findet auf dem Gescheiterhaufen statt.
Hybris ist ein Symptom der eigenen Begrenztheit.
Erich Kykal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2019, 20:21   #2
Jonny
Neuer Eiland-Dichter
 
Registriert seit: 12.08.2019
Beiträge: 21
Standard

Hallo Erich!

Eine schöne, sinnliche Sprache hast du deinen umarmenden Reimen geschenkt.
In einer klangvollen Wortwahl.
Gefällt mir!

Jonny
Jonny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2019, 23:16   #3
Erich Kykal
TENEBRAE
 
Benutzerbild von Erich Kykal
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 8.196
Standard

Hi Jonny!

Willkommen hier!

Vielen Dank für das positive Echo, ich bemühe mich stets um harmonische Sprachmelodie und ein fließendes Klangbild, verbunden mit gehobener Syntax.

LG, eKy
__________________
Weis heiter zieht diese Elend Erle Ute - aber Liebe allein lässt sie wachsen.
Wer Gebete spricht, glaubt an Götter - wer aber Gedichte schreibt, glaubt an Menschen!
Ein HAIKU ist ein Medium für alle, die mit langen Sätzen überfordert sind.
Dummheit und Demut befreunden sich selten.

Die Verbrennung von Vordenkern findet auf dem Gescheiterhaufen statt.
Hybris ist ein Symptom der eigenen Begrenztheit.
Erich Kykal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2019, 15:29   #4
mallarme
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Registriert seit: 20.03.2017
Ort: Ostsachsen
Beiträge: 235
Standard

Lieber Erich,
Erotik pur in wunderschöner Sprache
und perfekter Metrik, wie wir es von
Dir gewöhnt sind.
Die bebenden Gefühle sind förmilch zu
spüren wenn man das Gedicht langsam
ließt ... und genießt.
LG mall
mallarme ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2019, 18:28   #5
Erich Kykal
TENEBRAE
 
Benutzerbild von Erich Kykal
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 8.196
Standard

Hi Mall!

Vielen Dank für das freundliche Echo!

( "förmilch" - passiert dir das auch, dass es in der Eile des Tippens immer wieder mal einen Buchstabensturz gibt? In den letzten Jahren passiert mir das zunehmend öfter! Meist bemerke ich es zum Glück beim nachher Drüberlesen - und das mache ich aus genau diesem Grund ... ) - ("liest" übrigens nicht mit "ß")

LG, eKy
__________________
Weis heiter zieht diese Elend Erle Ute - aber Liebe allein lässt sie wachsen.
Wer Gebete spricht, glaubt an Götter - wer aber Gedichte schreibt, glaubt an Menschen!
Ein HAIKU ist ein Medium für alle, die mit langen Sätzen überfordert sind.
Dummheit und Demut befreunden sich selten.

Die Verbrennung von Vordenkern findet auf dem Gescheiterhaufen statt.
Hybris ist ein Symptom der eigenen Begrenztheit.
Erich Kykal ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Unschuld charis Bei Vollmond 8 22.04.2016 15:17
Zerstörte Unschuld wolo von thurland Diverse 4 29.11.2015 22:41
Verführte Unschuld Erich Kykal Finstere Nacht 4 21.09.2015 19:08
Das Lied von der verlorenen Tiefe Trauerdichter Denkerklause 1 12.07.2010 19:05


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:20 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.

http://www.gedichte-eiland.de

Dana und Falderwald

Impressum: Ralf Dewald, Möllner Str. 14, 23909 Ratzeburg