Gedichte-Eiland  

Zurück   Gedichte-Eiland > Gedichte > Kolosseum

Kolosseum Kampf der Lyrikgötter

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.04.2018, 18:15   #341
Eisenvorhang
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Benutzerbild von Eisenvorhang
 
Registriert seit: 10.01.2018
Beiträge: 330
Standard Wie wärs mit Kontaktlinsen Erich? :D

Da spricht er laut, verweist auf kleine Mängel,
und lärmt vom Sprachverfall wie kaum ein andrer.
Doch seine Worte sind einsame Wandrer
und sicher keine weisen Überengel.

"Da fehlen Komma und dort hinken Fälle...
Ihr macht die Lyrik klein; so eine Schande!
Ihr seid so eine ekelhafte Bande:
das Wort, das lernt ihr sicher nicht so schnelle!"

Doch horche auf, du singst nur noch am Grund!
Weil tief in dir, oft in vergessner Pose,
dein Hirn zu einem Fragezeichen wird,

das einst geniale ist nur noch verwirrt!
Dir fällt der Intellekt tief in die Hose;
was dabei aufsteigt schweigt in deinem Mund!
__________________
Aus immerwarmen Lichtern fallen nun die Düfte, die uns so gut und dienend waren

Eisenvorhang ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2018, 22:53   #342
Terrapin
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Registriert seit: 27.08.2014
Beiträge: 281
Standard Kykals Po-Ethik

Es müht der große Mahner um Ästhetik
sich im Gedicht, doch wahrlich wenig schafft er
davon zu Wort zu geben. Nie hat Kraft er
genug und Fühl, sein Dichten braucht Kosmetik.

Er predigt kühl uns Wasser als die Ethik,
doch trinken Wein und Sonne viele Klafter
tief wir vom Fass der Freuden. Aus dem After
entstinken fein ihm seine Bläschen stetig.

Die Tapferen, o ja, sie lassen Dampf ab,
und schon geht unter uns der Klassenkampf ab...
dass Wort und Woge sich im Scheitern bricht.

Wohl, Leser, jenen Dichterfürst ersehn ich,
der gibt, was er denn hat aus diesem Wenig,
doch sehe selbst im Spiegel ich ihn nicht.
__________________
Das Leben ist eines der schwierigsten.

Geändert von Terrapin (05.05.2018 um 21:09 Uhr)
Terrapin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2018, 19:03   #343
Erich Kykal
TENEBRAE
 
Benutzerbild von Erich Kykal
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 7.418
Standard Poetenlamento

Die Demut steht dir wacker zu Gesichte,
nach der uns deine letzten Zeilen weisen -
in Afterbilder davor zu entgleisen,
ist würdelos im lyrischen Gedichte!

So manchen Namen trägt uns die Geschichte
ein Weilchen weiter, manche Werke reisen
Jahrhunderte, und viele Leser preisen
Geläufiges - und es wird doch zunichte!

Es bleibt nichts übrig, was wir letztenendes
vergeblich uns bemühen zu bewahren!
Wir werden alt und krumm nur mit den Jahren,

und selten überdauert unser Schaffen!
Schon hundert Jahre weiter: Keiner kennt es -
denn Oberflächlichkeit regiert die Affen!
__________________
Weis heiter zieht diese Elend Erle Ute - aber Liebe allein lässt sie wachsen.
Wer Gebete spricht, glaubt an Götter - wer aber Gedichte schreibt, glaubt an Menschen!
Ein HAIKU ist ein Medium für alle, die mit langen Sätzen überfordert sind.
Dummheit und Demut befreunden sich selten.
Erich Kykal ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kommentarfaden - Falderwald vs. Erich Kykal Referendarius Kolosseum 31 11.04.2017 11:18
Für Erich Kykal Dana Ein neuer Morgen 8 28.06.2013 19:02


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:27 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.

http://www.gedichte-eiland.de

Dana und Falderwald

Impressum: Ralf Dewald, Möllner Str. 14, 23909 Ratzeburg