Gedichte-Eiland  

Zurück   Gedichte-Eiland > Verschiedenes > Verlage und Veröffentlichung unserer Mitglieder > Eiland-Künstler > Persönliches Gedichte-Archiv

Persönliches Gedichte-Archiv Alte oder bereits veröffentlichte Texte

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.01.2022, 23:08   #1231
ginTon
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Benutzerbild von ginTon
 
Registriert seit: 14.02.2009
Ort: Mainz
Beiträge: 12.019
ginTon eine Nachricht über ICQ schicken ginTon eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

.
Worte zur Kunst II: Abstrakte Kunst
Das Jüngste Gericht/Komposition V

was erwartet dich
wenn du
die Augen schließt

ein Reststaub
von Baum mit einer
rostigen Tür

die dich ins
Bodenlose stürzt

als Masse
Phänomen zu
gegebener Stunde

in der du zuletzt
der Gehörnte bist

und eine Spur
zwischen
Himmel und Hölle




Das Bild als Formgedicht: hier

*Text zum Bild: Wassily Kandinsky Das Jüngste Gericht/Komposition V Privatbesitz
.
__________________
© Bilder by ginton

Alles, was einmal war, ist immer noch, nur in einer anderen Form. (Hopi)

Alle Dinge sind Gift, und nichts ist ohne Gift; allein die Dosis machts, dass ein Ding kein Gift ist. (Paracelsus)


nichts bleibt, nichts ist abgeschlossen und nichts ist perfekt... (Wabi-Sabi)
ginTon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2022, 23:11   #1232
ginTon
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Benutzerbild von ginTon
 
Registriert seit: 14.02.2009
Ort: Mainz
Beiträge: 12.019
ginTon eine Nachricht über ICQ schicken ginTon eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

.
Party im Hinterhof

es klingelt Sturm und K. macht auf
im Kreuzgang einer Szeneparty wo
jeder jeden heilig spricht da fällt
die Asche in den Sprühnebel aus
Nebelfluid durch den zwei scharfe
Laserschwerter schneiden
ein Kampf aus Drehung gegen Beat
u. in der Trance gegen den Schatten
.
__________________
© Bilder by ginton

Alles, was einmal war, ist immer noch, nur in einer anderen Form. (Hopi)

Alle Dinge sind Gift, und nichts ist ohne Gift; allein die Dosis machts, dass ein Ding kein Gift ist. (Paracelsus)


nichts bleibt, nichts ist abgeschlossen und nichts ist perfekt... (Wabi-Sabi)
ginTon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2022, 23:14   #1233
ginTon
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Benutzerbild von ginTon
 
Registriert seit: 14.02.2009
Ort: Mainz
Beiträge: 12.019
ginTon eine Nachricht über ICQ schicken ginTon eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

.
Worte zur Kunst II: Abstrakte Kunst
Composition (Lyrische Abstraktion)

abseits des Schnees
stauben
die Kühlketten ein

der Bruchteil
an Nanosekunden
nachdem dir der Atem
gefriert

und in sich
gefaltete Zeit anhält

in ihrem Schatten
spielten
einst Kinder

jetzt quietscht
und knarrt das Karussell

ein rostiges
Schreckgespenst
zwischen Fugen aus
Schreien

wo DNA Deletion
autosomal
Erbgutentfremdung
betreibt

herrscht Friede zwischen
den sterbenden Arten




Das Bild als Formgedicht: hier

*Text zum Bild: Hans Hartung Composition Galerie de la Présidence, Paris
__________________
© Bilder by ginton

Alles, was einmal war, ist immer noch, nur in einer anderen Form. (Hopi)

Alle Dinge sind Gift, und nichts ist ohne Gift; allein die Dosis machts, dass ein Ding kein Gift ist. (Paracelsus)


nichts bleibt, nichts ist abgeschlossen und nichts ist perfekt... (Wabi-Sabi)
ginTon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2022, 23:16   #1234
ginTon
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Benutzerbild von ginTon
 
Registriert seit: 14.02.2009
Ort: Mainz
Beiträge: 12.019
ginTon eine Nachricht über ICQ schicken ginTon eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

.
You against you

nicht weit
entfernt

von Kante

um aus
der Haut
zu fahren

hast du
dich aus
dem Pelz
geschält

um wild
nach allen
Seiten

auszuschlagen

its you
against you


nein danke
.
__________________
© Bilder by ginton

Alles, was einmal war, ist immer noch, nur in einer anderen Form. (Hopi)

Alle Dinge sind Gift, und nichts ist ohne Gift; allein die Dosis machts, dass ein Ding kein Gift ist. (Paracelsus)


nichts bleibt, nichts ist abgeschlossen und nichts ist perfekt... (Wabi-Sabi)
ginTon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2022, 23:17   #1235
ginTon
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Benutzerbild von ginTon
 
Registriert seit: 14.02.2009
Ort: Mainz
Beiträge: 12.019
ginTon eine Nachricht über ICQ schicken ginTon eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

.
Worte zur Kunst II: Abstrakte Kunst
Hommage à Tennessee Williams

ITZZZ blue wie
blaues Blue Grass
diese Sehnsucht
Endstation
im Süden

wo mein Haar
im Wind verwehte
auf dem langen
*Pfad der Tränen

hast du mir
mein Herz gestohlen
und den Glauben
an das Leben

Tennessee
JUST WELCOMES YOU
mit Whiskey
hochprozentig
eingesperrt

forever sweet bird
Glas porträtierter Seele



Das Bild als Formgedicht: hier


*Pfad der Tränen, siehe: hier

*Text zum Bild: Yves Klein Hommage à Tennessee Williams Musée national d'art Moderne, Paris.
__________________
© Bilder by ginton

Alles, was einmal war, ist immer noch, nur in einer anderen Form. (Hopi)

Alle Dinge sind Gift, und nichts ist ohne Gift; allein die Dosis machts, dass ein Ding kein Gift ist. (Paracelsus)


nichts bleibt, nichts ist abgeschlossen und nichts ist perfekt... (Wabi-Sabi)
ginTon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2022, 23:18   #1236
ginTon
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Benutzerbild von ginTon
 
Registriert seit: 14.02.2009
Ort: Mainz
Beiträge: 12.019
ginTon eine Nachricht über ICQ schicken ginTon eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

.
Pneuma

Version I

wir haben
die Zeilen ausgelesen

für immer
für später

oder einen
Gedanken dahinter

der nur
zwischen uns existiert



dann haben wir uns
voneinander wegbewegt

um dieses eine Band
zu finden

damit wir fortbestehen


Version II

wir haben
die Zeilen ausgelesen

für immer
für später

oder einen
Gedanken dahinter

der nur in
den Worten existiert


dann haben wir
uns auseinander gelebt

um dieses
eine Band zu knüpfen

damit wir
gemeinsam fortbestehen

.
__________________
© Bilder by ginton

Alles, was einmal war, ist immer noch, nur in einer anderen Form. (Hopi)

Alle Dinge sind Gift, und nichts ist ohne Gift; allein die Dosis machts, dass ein Ding kein Gift ist. (Paracelsus)


nichts bleibt, nichts ist abgeschlossen und nichts ist perfekt... (Wabi-Sabi)
ginTon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2022, 23:28   #1237
ginTon
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Benutzerbild von ginTon
 
Registriert seit: 14.02.2009
Ort: Mainz
Beiträge: 12.019
ginTon eine Nachricht über ICQ schicken ginTon eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

.
Worte zur Kunst II: Abstrakte Kunst
Frauen sammeln Blumen

das Mehr schwimmt
zwischen Kiesel

Steine

rollen langsam
die Furchen
entlang

wir versinken
in unscharfen
Bewegungsreihen
am Ufer des Beetes
wo der Sommer begann

verschwimmen
die Farben
zu Kuriositäten
in denen der Traum
von der Blüte stattfand

du pflückst die Stille
aus ihrem Leben
und wartest
im Rotholz

damit sie
zu blühen anfangen


Das Bild als Formgedicht: hier

*Text zum Bild: František Kupka Frauen sammeln Blumen Galerie unbekannt
.
__________________
© Bilder by ginton

Alles, was einmal war, ist immer noch, nur in einer anderen Form. (Hopi)

Alle Dinge sind Gift, und nichts ist ohne Gift; allein die Dosis machts, dass ein Ding kein Gift ist. (Paracelsus)


nichts bleibt, nichts ist abgeschlossen und nichts ist perfekt... (Wabi-Sabi)
ginTon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2022, 23:29   #1238
ginTon
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Benutzerbild von ginTon
 
Registriert seit: 14.02.2009
Ort: Mainz
Beiträge: 12.019
ginTon eine Nachricht über ICQ schicken ginTon eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

.
People are strange

wie fremd wir
einander geworden
sind

wie Fremde

in uns die
sich nicht mehr
verstehen

und schweigend
aneinander vorbei
laufen

erst gestern
hättest du blind
das Lachen gewählt

doch heute
ist selbst dieses Lachen
gefroren

zersplittert
wie Licht das sich
zwischen

den Scherben bewegt
.
__________________
© Bilder by ginton

Alles, was einmal war, ist immer noch, nur in einer anderen Form. (Hopi)

Alle Dinge sind Gift, und nichts ist ohne Gift; allein die Dosis machts, dass ein Ding kein Gift ist. (Paracelsus)


nichts bleibt, nichts ist abgeschlossen und nichts ist perfekt... (Wabi-Sabi)
ginTon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2022, 23:32   #1239
ginTon
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Benutzerbild von ginTon
 
Registriert seit: 14.02.2009
Ort: Mainz
Beiträge: 12.019
ginTon eine Nachricht über ICQ schicken ginTon eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

.
Worte zur Kunst II: Abstrakte Kunst
Red Parable

Der erste Mensch: ein tönernes
Klingen im Lehmbruch als du aus
dem Sand stiegst folgten dir die
Herzen jetzt fliegen dir kleine
Sandteufel entgegen und formen
aus dem Olivenhain ein stilles
Refugium aus blutenden Ästen
wie eine Kreuzwunde auf dem
heiligen Beet des Erschaffens und
erschaffen Werdens aus denen
Schimmelgrün der Lack abbricht:
noch hast du Zeit Lichtspeere in
die Dunkelheit des Schattenwurfs
zu werfen, damit die Regenwolke
alle trifft und weiterzieht…





Das Bild als Formgedicht: hier

*Text zum Bild: Hans Hofmann Red Parable Städel Museum, Frankfurt a. Main
__________________
© Bilder by ginton

Alles, was einmal war, ist immer noch, nur in einer anderen Form. (Hopi)

Alle Dinge sind Gift, und nichts ist ohne Gift; allein die Dosis machts, dass ein Ding kein Gift ist. (Paracelsus)


nichts bleibt, nichts ist abgeschlossen und nichts ist perfekt... (Wabi-Sabi)
ginTon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2022, 23:34   #1240
ginTon
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Benutzerbild von ginTon
 
Registriert seit: 14.02.2009
Ort: Mainz
Beiträge: 12.019
ginTon eine Nachricht über ICQ schicken ginTon eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

.
Zwischen Licht & Dunkelheit

im Sommer
fällt der Schnee
aus dunklen
Löchern


im Tageslauf
der Züge, die dir
im Gesicht
entgleisen


ich schaue
weg und fange
selbst ein wenig an
zu weinen


wir gehen
um die Ecke, die
uns schnell
vergessen lässt




*teilweise beeinflusst von folgenden Artikeln: I sowie II
.
__________________
© Bilder by ginton

Alles, was einmal war, ist immer noch, nur in einer anderen Form. (Hopi)

Alle Dinge sind Gift, und nichts ist ohne Gift; allein die Dosis machts, dass ein Ding kein Gift ist. (Paracelsus)


nichts bleibt, nichts ist abgeschlossen und nichts ist perfekt... (Wabi-Sabi)
ginTon ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 6 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 6)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:21 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, Jelsoft Enterprises Ltd.

http://www.gedichte-eiland.de

Dana und Falderwald

Impressum: Ralf Dewald, Möllner Str. 14, 23909 Ratzeburg