Gedichte-Eiland  

Zurück   Gedichte-Eiland > Gedichte > Stammtisch

Stammtisch Gesellschaft, Politik und Alltag

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.01.2021, 08:39   #1
Thomas
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Benutzerbild von Thomas
 
Registriert seit: 24.04.2011
Beiträge: 3.370
Standard Impfpflicht

Impfpflicht

Donald Söder beklagt, es gäbe "unter Pflegekräften in Alten- und Pflegeheimen eine zu hohe Impfverweigerung" und fordert deshalb eine Impfpflicht.

Ich fordere eine Hirnpflicht für Politiker und vor allem eine Herzpflicht.
__________________
© Ralf Schauerhammer

Alles, was der Dichter uns geben kann, ist seine Individualität. Diese seine Individualität so sehr als möglich zu veredeln, ist sein erstes und wichtigstes Geschäft. Friedrich Schiller
Thomas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2021, 01:32   #2
zoe
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Registriert seit: 29.11.2019
Ort: Freiburg im Breisgau
Beiträge: 178
Sommervogel

Finde ich auch
zoe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2021, 10:26   #3
whizzl
Eiland-Dichter
 
Registriert seit: 30.08.2021
Ort: Andromeda 3
Beiträge: 83
Standard

Ob PolitikerInnen hirn- und herzlos sind, sei einmal dahingestellt. Aber eines ist sicher: sie sind nicht an der Pandemie schuld. Blöd läuft es nur, wenn dieselben Fehler im Umgang mit dem Virus immer wieder bzw. stur weiter gemacht werden.

Wenn Euer Problem allerdings „G2“ oder „G2+“ heißt , lasst euch testen und/oder impfen und schimpft dann weiter. Schimpfende Geimpfte (Das ist o.k.. Wir wissen doch alle, dass nicht alles perfekt läuft. ) und maulende Maskierte (Das ist o.k. Man versteht sie eh nur schwer ) kommen nämlich derzeit sympatischer rüber als rechthaberische Super-Spreader , so nett ihre Gesellschaft auch sein möge . Warum sollte man sich das Leben unnötig schwerer machen, als es in der Pandemie ohnehin schon ist?

Gruß whizzl
__________________
Warum gibt es Sein und nicht nichts? Darum! (Umberto Eco)
whizzl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2021, 12:23   #4
Suzette
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Benutzerbild von Suzette
 
Registriert seit: 30.10.2012
Beiträge: 136
Standard

Denke, die obigen Problematiken werden sich in naher Zukunft sowieso wie von selbst auflösen.
Wer hohe Politiker per se für unantastbar hält, wird wohl am einen oder anderen
'Kulturschock' nicht vorbeikommen - insbesondere, was das Ausmaß der Lügerei
betrifft.

Gruß
Su
__________________
Erst, wenn Stolz zu Demut wird, beginnt die Liebe.
Suzette ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2021, 13:56   #5
whizzl
Eiland-Dichter
 
Registriert seit: 30.08.2021
Ort: Andromeda 3
Beiträge: 83
Standard

Ob sich die Problematik auflösen wird? Kann sein oder auch nicht! Ich habe meine Glaskugel verlegt.
Aber was ich rundherum mitbekommen habe, nach dem sind PolitikerInnen kein Problem der Pandemie-Folgen, sondern eher das Problem für blinde Verschwörungs-FanatikerInnen, depressive Corona-LeugnerInnen, orakelnde HellseherInnen, mystische HeilsbringerInnen und panischen Impf-GegnerInnen.

Über Impfpflicht oder nicht, darüber kann, soll und muss man in einer funktionierenden Demokratie sogar streiten , aber nicht über die Pandemie und nicht über die PolitikerInnen, die sich damit rumschlagen müssen. Deshalb, wer gute Ideen zur Sache hat, bitte schön vortreten!

Gruß whizzl
__________________
Warum gibt es Sein und nicht nichts? Darum! (Umberto Eco)

Geändert von whizzl (03.12.2021 um 14:13 Uhr)
whizzl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2021, 16:36   #6
Chavali
ADäquat
 
Benutzerbild von Chavali
 
Registriert seit: 07.02.2009
Ort: Mitteldeutschland
Beiträge: 12.917
Standard

Zitat:
Zitat von whizzl
Ob sich die Problematik auflösen wird? Kann sein oder auch nicht! Ich habe meine Glaskugel verlegt.
Aber was ich rundherum mitbekommen habe, nach dem sind PolitikerInnen kein Problem der Pandemie-Folgen, sondern eher das Problem für blinde Verschwörungs-FanatikerInnen, depressive Corona-LeugnerInnen, orakelnde HellseherInnen, mystische HeilsbringerInnen und panischen Impf-GegnerInnen.
Deine Meinung sei dir unbenommen, ist aber privat und gehört nicht in ein Gedichteforum.
Wenn du möchtest, dass deine Ansicht ernst genommen werden soll, dann respektiere auch Gegenmeinungen.
Das ist doch das Wesen einer Demokratie oder nicht?

Weitere politische Ansichten in deinem Stil sind hier nicht erwünscht -
damit haben wir als Gedichteforum schlechte Erfahrungen gemacht, weil sie polarisieren
und zu weiteren Beschimpfungen, wie wir sie oben in deinem Post lesen, veranlasssen könnten.

Ansonsten wird der Faden geschlossen.

Chavali / Moderation

__________________
.
© auf alle meine Texte
Die Zeit heilt keine Wunden, man gewöhnt sich nur an den Schmerz

*
Chavali ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2021, 18:08   #7
Thomas
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Benutzerbild von Thomas
 
Registriert seit: 24.04.2011
Beiträge: 3.370
Standard

Liebe Suzette,

vielen Dank für deine Meinung, ich selbst habe den Kulturschock bereits hinter mir und, wie man sieht, deshalb bereits im Januar vorausgesehen, was sich i.A. abspielt.


Liebe Chavali,

danke für deine Intervention. Leider spiegelt sich die üble Praxis, Nicht-Geimpfte zum Sündenbock für eine völlig verbockte Politik zu machen, auch im Forum wider. Das verbale Wüten spricht für sich selbst.

Meiner Meinung nach bringt es unverantwortliches Denken und Handeln zum Ausdruck, was ein charakterliches und keine politisches Problem ist. Wenn ich mich nämlich verantwortlich für meine Taten fühle, dann bin ich eben bei einem völlig neuen Impfverfahren, was nicht so gründlich getestet wurde, wie das bisher allgemein Standard war, möglichst vorsichtig. Ich möchte nämlich nicht die Verantwortung dafür übernehmen, dass wir möglicherweise in einigen Jahren Probleme mit bestimmten Krebsarten, Hepatitis, Autoimmunkrankheiten etc. (alles Dinge die normalerweise im Tierversuch ausgeschlossen werden) bekommen. Dem unverantwortlich Denkenden ist das egal, wenn es schief geht, wird er passende Sündenböcke finden. Ich selbst leugne Corona nicht und bin kein Impfgegner, aber ich denke Verantwortlich und bin deswegen gegen eine Impfplicht mit dieser spezifischen Impfmethode, auch der bereits bestehende "Impfdruck" ist meiner Meinung nach unethisch. Mehr möchte ich dazu nicht sagen.

Liebe Grüße euch beiden
Thomas
__________________
© Ralf Schauerhammer

Alles, was der Dichter uns geben kann, ist seine Individualität. Diese seine Individualität so sehr als möglich zu veredeln, ist sein erstes und wichtigstes Geschäft. Friedrich Schiller
Thomas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2021, 21:56   #8
whizzl
Eiland-Dichter
 
Registriert seit: 30.08.2021
Ort: Andromeda 3
Beiträge: 83
Standard

Zitat Thomas:

„Ich fordere eine Hirnpflicht für Politiker und vor allem eine Herzpflicht.“

Zitat Chavali:

„Deine Meinung sei dir unbenommen ist aber privat und gehört nicht in ein Gedichteforum. Wenn du möchtest, dass Deine Ansicht ernst genommen werden soll, dann respektiere auch Gegenmeinungen. Das ist doch das Wesen der Demokratie oder? […] Weitere politische Ansichten in Deinem Stil sind hier nicht erwünscht.“

Genau! Das hast Du sehr treffend ausgedrückt, Chavali.

Gruß whizzl
__________________
Warum gibt es Sein und nicht nichts? Darum! (Umberto Eco)
whizzl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2021, 19:38   #9
Quin
Bücherwürmchen
 
Benutzerbild von Quin
 
Registriert seit: 26.12.2021
Ort: Berlin
Beiträge: 18
Standard

Zitat:
Zitat von Thomas Beitrag anzeigen
Ich möchte nämlich nicht die Verantwortung dafür übernehmen, dass wir möglicherweise in einigen Jahren Probleme mit bestimmten Krebsarten, Hepatitis, Autoimmunkrankheiten etc. [...] bekommen. Dem unverantwortlich Denkenden ist das egal, wenn es schief geht, wird er passende Sündenböcke finden. Ich selbst leugne Corona nicht und bin kein Impfgegner, aber ich denke Verantwortlich und bin deswegen gegen eine Impfplicht mit dieser spezifischen Impfmethode, auch der bereits bestehende "Impfdruck" ist meiner Meinung nach unethisch.
Lieber Thomas, neben den irreparablen Impfschäden, die du bereits aufgezählt hast, kommt es auch immer mehr zu Myokarditis (Herzmuskelentzündung) oder Herzbeutelentzündungen, zu Thrombosen und Nervenschäden. Nach und nach hört man auch von Todesfällen im zeitlichen Bezug zur Impfung.
Ich kenne das Argument, daß ein Impfverweigerer sich bitteschön solidarisch zeigen soll. Aber: Die persönliche Gesundheit ist kein solidarisches Allgemeingut.

LG Quin
Quin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2021, 20:30   #10
Thomas
Erfahrener Eiland-Dichter
 
Benutzerbild von Thomas
 
Registriert seit: 24.04.2011
Beiträge: 3.370
Standard

Liebe Quin,

mir geht es in dem kleinen Text vor allem darum, wie verantwortungslos unsere Polit-Horror-Clows, Söder ist nur ein Beispiel, mit grundsätzlichen Fragen und Rechten umgehen. Es ist eine Horrorshow, welche den Weg für schlimmste Ver-Führer frei macht.

Inhaltlich verstößt die Impfpflicht, mit den Notzulassungs-Genmitteln – die zu Unrecht Impfstoffe genannt werden, da Impfstoffe aus abgeschwächten Erregern bestehen, anstatt Körperzellen zu manipulieren, wie Erreger auszusehen – gegen das Recht auf körperliche Unversehrtheit. Unser Scholzekanzler hat ja Geimpfte reffend als "Versuchskaninchen" bezeichnet. Ich bin kein Impfgegner. Bei Impfstoffen, welche in der Lage sind die Ansteckung zu unterbinden und den Virus aussterben zu lassen, wie das bei den Pocken gelungen ist, bin ich sogar für eine Impfpflicht. Aber diese Notzulassungs-Experimente, die weder Ansteckungen verhindern, noch wirklich vor der Krankheit schützen (was in Deutschland durch Mogelzahlen zu verheimlichen versucht wird, aber in den verlässlicheren Zahlen aus Israel und England klar wird) ist eine Impfpflicht (alle 6 Monate geboostert, wie es aussieht!) völliger Irrsinn und rechtswidrig. Ich befürchte, dass sie trotzdem beschlossen wird.

Das Schlimme ist, dass die legalisierte Drogenmafia selbst an den Impfschäden verdienen wird. Und der spielen gewissenlose Politiker in die Hände, weil sie sich mit der geschürten Angst der Bürger profilieren können. Es ist zum kotzen.

Sorry; aber das musste mal raus.

Liebe Grüße
Thomas
__________________
© Ralf Schauerhammer

Alles, was der Dichter uns geben kann, ist seine Individualität. Diese seine Individualität so sehr als möglich zu veredeln, ist sein erstes und wichtigstes Geschäft. Friedrich Schiller
Thomas ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:29 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.

http://www.gedichte-eiland.de

Dana und Falderwald

Impressum: Ralf Dewald, Möllner Str. 14, 23909 Ratzeburg