Gedichte-Eiland  

Zurück   Gedichte-Eiland > Gedichte > Stammtisch

Stammtisch Gesellschaft, Politik und Alltag

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.10.2018, 16:37   #1
Deimos
Marsmond
 
Benutzerbild von Deimos
 
Registriert seit: 20.05.2009
Ort: im Weltall
Beiträge: 402
Standard Wahlnachlese

Spieglein, Spieglein an der Wand:
Was ist los in diesem Land?
Grüne schießen in den Himmel,
Schwarze reiten ihren Schimmel,
Rote rufen, nicht mit euch,
Gelbe haben uns verscheucht,
nur die Blauen blicken stolz,
sind sie doch als andrem Holz.

Oh du blauer Bayernhimmel,
wohin schickst du deine Schimmel,
grün die Wiesen, grün die Fahne,
wohin das führt - ach, ich ahne
in ein Land mit Öko-Wahn,
langsam keucht die Bimmelbahn.

Wachet auf und werdet munter!
Kommt von euren Sitzen runter!
Habt die Bayern angeschmiert,
so wie es Deutschland auch passiert,
in Berlin, einst stolze Stadt,
die heut nur noch Ruinen hat.
__________________
„Seine Zeit als welthistorisches Volk liegt hinter ihm.“

Zitat aus Finish Germania von Rolf Peter Sieferle
Deimos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2018, 19:29   #2
Stefan
Priester aus Eigenem
 
Registriert seit: 02.06.2016
Ort: zwischen Harz und Heide
Beiträge: 44
Standard Haha

Zitat:
Zitat von Deimos Beitrag anzeigen
Schwarze reiten ihren Schimmel
Warum musste ich unwillkürlich an Seehofer denken

Gruß
Stefan
__________________
Im Maße nämlich, in dem die kollektiven Mächte Raum gewinnen, wird der Einzelne aus den alten, gewachsenen Verbänden herausgesondert und steht für sich allein. Er wird nun der Gegenspieler des Leviathans, ja sein Bezwinger, sein Bändiger.
Ernst Jünger, "Der Waldgang"
Stefan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2018, 19:51   #3
Deimos
Marsmond
 
Benutzerbild von Deimos
 
Registriert seit: 20.05.2009
Ort: im Weltall
Beiträge: 402
Standard

Hallo,
Zitat:
Warum musste ich unwillkürlich an Seehofer denken
Ähnlichkeiten sind gewollt

danke für deine Reaktion - aber was sagst du zum Inhalt, der ist doch weniger zum Lachen, oder?

Gruß Deimos
__________________
„Seine Zeit als welthistorisches Volk liegt hinter ihm.“

Zitat aus Finish Germania von Rolf Peter Sieferle
Deimos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2018, 20:09   #4
Stefan
Priester aus Eigenem
 
Registriert seit: 02.06.2016
Ort: zwischen Harz und Heide
Beiträge: 44
Standard

@Deimos: Nun, ich finde, es ist ein ganz lustiges Spottgedicht. Was Anderes bleibt einem ja eh nicht übrig. Ich schätze, früher in der DDR muss es ganz ähnlich gewesen sein, so dass man sich dort auch mit Spott behelfen musste.

Gruß
Stefan
__________________
Im Maße nämlich, in dem die kollektiven Mächte Raum gewinnen, wird der Einzelne aus den alten, gewachsenen Verbänden herausgesondert und steht für sich allein. Er wird nun der Gegenspieler des Leviathans, ja sein Bezwinger, sein Bändiger.
Ernst Jünger, "Der Waldgang"
Stefan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2018, 21:25   #5
Deimos
Marsmond
 
Benutzerbild von Deimos
 
Registriert seit: 20.05.2009
Ort: im Weltall
Beiträge: 402
Standard

Hi Stefan,

so kann man es natürlich auch sehen, als Ironie und Spott.
Ist vielleicht besser als sich zu ärgern.
Ich glaube auch, dass man sich früher zu DDR-Zeiten auch über die Führung heimlich amüsiert hatte.
Ist ja heute teilsweise nicht anders, es ist doch schon so, dass man in eine farbige Schublade gesteckt wird,
sobald man eine andere Ansicht als die von oben propagierte und als allein gültig geltende Meinung vertritt....

Danke fürs Lesen und kommentieren!
Gruß Deimos
__________________
„Seine Zeit als welthistorisches Volk liegt hinter ihm.“

Zitat aus Finish Germania von Rolf Peter Sieferle
Deimos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2018, 11:06   #6
Xenia
Lim-Fee
 
Registriert seit: 01.05.2014
Beiträge: 63
Standard

Lieber Deimos,

die politischen Landschaften kommen gerade ziemlich durcheinander, was aber auch kein Wunder ist, so wie sich manche Parteien heute zeigen. Die CDU/CSU hat sich selbst geschreddert, der SPD gehen die Kernthemen aus, die Linke und die FDP können auch keine wesentlich neuen Akzente setzen und so können Grüne und AfD davon profitieren.
Aber wieso die Grünen auf einmal so hoch hinaus gehen, habe ich lange nicht verstehen können. Allerdings stehen sie wohl momentan für ganz klare Positionen, die man nun mögen kann oder nicht. Genau so verhält es sich wohl bei der AfD, wobei ich da sehr vorsichtig wäre, solange die sich nicht von bestimmten Leuten in der Partei eindeutig distanzieren.
Wie auch immer, es wird nicht einfacher. Allerdings verfällt Bayern, wie man sieht, auch nicht dem Öko-Wahn. Das war aber eigentlich nach dem Wahlergebnis abzusehen.

Herzliche Grüße von Xenia
Xenia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.10.2018, 16:55   #7
Deimos
Marsmond
 
Benutzerbild von Deimos
 
Registriert seit: 20.05.2009
Ort: im Weltall
Beiträge: 402
Standard

Liebe Xenia,
inzwischen hat sich ne menge getan in der politischen landschaft. Alles darf und sollte man nicht glauben, besonders nicht das, was aus dem kanzleramt kommt
diese dinge sind keineswgs spontan passiert, sondern sehr lange mit langer hand vorbereitet worden.
Man könnte noch soviel schreiben zu dem thema, aber das ginge am thema meines textes vorbei

Jedenfalls danke ich für deinen beitrag

Gruß Deimos
__________________
„Seine Zeit als welthistorisches Volk liegt hinter ihm.“

Zitat aus Finish Germania von Rolf Peter Sieferle
Deimos ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:20 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.

http://www.gedichte-eiland.de

Dana und Falderwald

Impressum: Ralf Dewald, Möllner Str. 14, 23909 Ratzeburg